Berichte 2014/2015 1. Mannschaft

Meerfelder mit desolater Abwehrleistung in der ersten Halbzeit in Rheurdt!

Am Sonntag trat der FCM bei der SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen an. Trainer Bodo Krüger musste die Elf mal wieder umbauen, Björn Diebels musste nach der fünften gelben Karte draußen bleiben für ihn rückte Sven Hanisch in das Team. Auch Martin Brand musste ersetzt werden, Nadim Hajroussi rückte wieder in das Team. Das Spiel auf dem tiefen Rasen begann und der FC Meerfeld setzte direkt ein Zeichen. 4. Minute: Julian Pelz brachte den Ball über die linke Seite nach vorne, flankte in die Mitte und dort war Nadim Hajroussi der zur Führung einnetzte. Bis zur 13 Minute hielt diese Führung dann kann Thorsten Gorzelany freistehend zum Ausgleich treffen und fünf Minuten später duplizität der Ereignisse wieder ist es Thorsten Gorzelany der von fast der selben Position aus ungehindert zum 2:1 für Rheurdt einschießen kann. Weitere sechs Minuten später ist es Andreas Kluge der zum 3:1 einschießen kann. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Auch nach der Pause besserte sich das Bild der Meerfelder Defensive nicht. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff ist es wieder Thorsten Gorzelany der einen schlecht nach vorne gespielten Ball abfängt und auf 4:1 erhöht. Eigentlich schon Entschieden war die Partie zu diesem Zeitpunkt. Ab der 60. Minute konnten sich die Meerfelder zwar mehr Spielanteile erkämpfen aber leider ohne gefährlich vor das Tor zu kommen. Erst in der 71. Minute war der Treffer von Dennis Schmidt zum 2:4 (Vorlage Nadim Hajroussi) wohl die Initialzündung. Sieben Minuten vor dem Schluss ist es dann Fatih Alaz der auf 3:4 verküzt diemal ist es Julian Pelz der den Pass gibt. Um die Dramatik noch perfekt zu machen kann Nadim Hajroussi einen Ball der Defensive ablaufen und eine Minute vor dem regulären Ende zum 4:4 Ausgleich einschießen. Das Spiel war jetzt sehr hektisch beide Mannschaften wollten den Sieg. Dennis Schmidt hatte kurz danach die Führung auf dem Fuss konnte aber nicht richtig abschließen. Nach einem Gegenzug der Rheurdter spielt Keeper Patrick Albrecht einen Abstoß Richtung Sven Hanisch den Ball kann Omar Gamal wegspitzeln und alleine auf Patrick Albrecht zu gehen und den erneuten Führungstreffer erzielen. Der Treffer zum 6:4 war nur noch makulatur. Leider konnte man die Niederlage von Xanten und das Unentschieden von Rheinhausen nicht nutzen.

 

Austellung: Albrecht, Hoffmann, Pelz, Hanisch, Ascoua, Alaz, Gies, Schmidt-Rodriguez (63 Sven Santus), Kunzel (36. Dennis Schmidt), Senn, Hajroussi.

So. 26.04.2015  22:55 Uhr

Meerfelder beenden Saison mit einem Sieg beim SV Budberg 2 (4:1) und verabschieden sich mit der Vizemeisterschaft aus der Saison!

Am Ende hatte Trainer Bodo Krüger noch mal die Qual der Wahl bei der Aufstellung, 16  gesunde Spieler standen zur Auswahl. In der ersten Halbzeit dann gleich verkehrte Welt, Spiel auf ein Tor, Chance auf Chance für den FCM aber zur Pause führte der Gastgeber der nach einer Ecke zum Torerfolg kam. Auch nach der Pause spielten hauptsächlich die Meerfelder, die sich Minute um Minute näher an das gegnerische Tor vorarbeiteten. In der 57. Minute war es dann so weit Lucas Schmidt legte auf und Kevin Hettkamp verwandelte zum 1:1 Ausgleich. Und danach machte der FCM weiter Druck, doch es dauerte dann bis zur 71. Minute als der gegnerische Torwart einen Schuss von Fabian Senn nach vorne abwehrte in die Füße von Kai Kunzel. Der ließ sich dann nicht noch extra bitten und erzielte die 2:1 Führung.

Acht Minuten später ist es dann Dennis Schmidt der das Zuspiel von Fatih Alaz zum 3:1 im Kasten unterbrachte. In der 86. Minute wurde Dennis Schmidt im Strafraum gefoult und es gab folgerichtig den Strafstoß. Diesen verwandelte Julian Pelz sicher unten links und stellte damit den Endstand von 4:1 her. Am Ende verteidigte man den zweiten Platz und beendete die Saison als Vizemeister. In der letzten Saison hätte dieser Platz zum Aufstieg gerreicht! Nach dem Spiel versammelte Vereinsvorsitzender und kom. Fußballobmann Oliver Knothe die Mannschaft samt Trainer um sich, um in einer kurzen Ansprache die Saison revue passieren zu lassen. Am Ende verabschiedete er Trainer Bodo Krüger, Co.-Trainer Jörg Konrad und in Abwesenheit auch Torwart-Trainer Björn Nickel. Als Abschiedsgeschenk soll ein durch die Mannschaft signiertes Meerfeldtrikot an die Zeit beim FCM erinnern. Von den Spielern wurde Nadim Hajroussi verabschiedet, der den Verein in Richtung SV Sonsbeck verlassen wird. Am kommenden Dienstag wird dann der neue Trainer der Mannschaft persönlich vorgestellt. Nach den abschließenden Vereinsmeisterschaften am kommenden Samstag verabschiedet sich die Mannschaft in die kurze Sommerpause. Der neue Trainer Michael Hoppe bittet am 02.07. zum Trainingsauftakt.

 

Aufstellung: Albrecht, Hanisch, Senn, Pelz, Kunzel (81. Hillus), Ascoua, Brand (79. Gies), Alaz, Schmidt-Rodriguez, Hettkamp (69. Diebels), Dennis Schmidt.

So. 07.06.2015  23:53 Uhr

Meerfelder Reserve schenkt Trainer keinen Sieg zum Abschied!

Am Sonntag trat die 2. Mannschaft des FC Meerfeld beim VfL Repelen 3 an der Stormstrasse zum letzten Spiel in der Kreisliga B Gruppe 2 an. Sportlich ging es nur noch um einen ordentlichen Abschied. Viele Chancen wurden aber leider nicht genutzt, im Gegenteil, der VfL nutzte die wenigen Chancen eiskalt aus und führte bis kurz vor Schluss mit 2:0. In den Schlussminuten gab es dann noch einen Foulelfmeter, diesen konnte Torhüter Andre Dietrich nicht halten und somit endete das Spiel mit 0:3 aus Meerfeldersicht. Leider kein so schönes Ergebnis zum Abschied des Trainergespanns. Für Wolfgang Gehnen war es das letzte Spiel an der Linie, der Verein entschied sich für eine Veränderung und verlängerte den Vertrag nicht. Auch das Torwarttrainer- Duo, Jesus Gomez und Manfred Wieder beendeten heute ihre Tätigkeit. 1. Vorsitzender und kom. Fussballobmann, Oliver Knothe, richtete im Kreise der gesamten Mannschaft dankende Worte in Richtung der Trainer. Vor allem an Wolfgan Gehnen,er wird der Meerfelder Geschichte immer verbunden bleiben, denn er führte  die 1. Mannschaft in die Bezirksliga und holte den ersten Hallenstadtpokalsieg für den FCM.

Alle Trainer erhielten (Manfred Wieder in Abwesenheit) zum Abschied ein Meerfelder

Trikot mit allen Unterschriften der Mannschaft, um die Zeit in guter Erinnerung zu halten. Als Spieler wurde dann noch Stephan Gehnen verabschiedet, der mit dem heutigen Tag in den Fussballruhestand getreten ist. Stephan Gehnen spielte von der Jugend bis zu den Senioren beim FCM, unterbrochen nur von einer kurzen Zeit beim SV Sonsbeck. Neuer Trainer in der kommenden Saison wird Mirco Dietrich, der dann als Spielertrainer aktiv werden wird.

 

Aufstellung: A. Dietrich, Ma. Dietrich, Mi. Dietrich, Lorer, Koch, Gehnen (70. Krothofer), Leuchtenberger, Hoppe, Werft (46 Hein), Kost (75. Gomez), Szczerba.

Mo. 08.06.2015  00:09 Uhr

 

 

Gutes Spiel bringt Sieg gegen den VfL Rheinhausen!

Nach zwei schlechten Spielen in den letzten zwei Wochen (TuS Xanten 0:1 und SSV Lüttingen 1:2) setzte Trainer Bodo Krüger im Spiel gegen den VfL Rheinhausen Zeichen mit einigen Umstellungen. So fanden sich Dennis Schmidt, Nadim Hajroussi und Sven Santus auf der Bank wieder. Im Angrifft trat wieder Martin Brand an, im Mittelfeld bekamen Marvin Ascoua und Fatih Alaz ein Chance. Auf der Gegenseite stand mit Michael Hoppe der Trainer für die kommende Saison an der Linie und sein VfL konnte in 10 Plichtspielen im Jahr 2015 alle gewinnen. Eine beeindruckende Serie. Dies hatten sich seine neuen Jungs wohl vorgenommen zu ändern, und genau so war das Auftreten dann auch. Entschlossen spielte die Elf vom Sportpark nach vorne und produzierte schon in den ersten Minuten zwei Großchancen. Die erste konnte Gäste Torhüter Mike Römer mit einem Reflex noch an die Latte lenken. Aber auch der VfL der mit einer schnellen Spieleröffnung über die Flüge schnell vor das gegnerische Tor vorstieß konnte danach seine erste Großchance produzieren. Doch der Schuss auf das Tor ging vorbei. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und spielten beide immer schnell nach vorne. Auf Meerfelder Seite war von den zwei schlechten Spielen nichts mehr zu sehen. Man kombinierte schnell und gab keinen Ball auf. Doch beide Mannschaften erzielten in der ersten Halbzeit kein Tor, so ging es mit dem 0:0 in die Pause. In der Pause reagierte Krüger auf leichtes zwicken in der Wade von Martin Brand, für ihn brachte er Nadim Hajroussi der sofort im Spiel nach vorne Gefahr brachte. Der FC Meerfeld erhöhte den Druck und knapp zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff erhielt man, nach einem Foulspiel, einen Freistoss halb rechts fünf Meter vom Strafraum entfernt. Lucas Schmidt brachte den Ball auf den langen Pfosten wo Kai Kunzel den Ball annahm iúnd im Tor unterbringen konnte. In der folge wurde es hektischer, der VfL wollte nicht aufgeben und versuchte mit Druck den Ausgleich zu erzielen. Doch die Meerfelder Defensive machte ihre Aufgabe heute sehr gut und vereitelte so die Chancen. Im Gegenzug konnte man sich immer wieder auch vor das Tor der Gäste kombinieren. 18 Minuten vor dem Ende dann der Schock auf Meerfelder Seite, Torhüter Philip Kmiec knickt nach einer einhändigen Parade mit dem Fuss um und musste lange behandelt werden. Leider konnte er nicht weiter spielen, Patrick Albrecht musste ohne großes aufwärmen in den Kasten. Er machte seine Sache sehr gut, beste Einlage war eine Fussabwehr im fallen, den abgewehrten Ball fing er im liegen. Am Ende blieb es bei diesem Ergebnis was nicht ganz unverdient war. Der TuS Xanten verlor in Orsoy so das es jetzt wieder sechs Punkte abstand zur Tabellenspitze sind.

 

Aufstellung: Kmiec (72. Albrecht), Hillus, Diebels, Pelz, Ascoua, Alaz (74. Schmidt), Gies, Kunzel, Schmidt-Rodriguez, Senn, Brand (46. Hajroussi).

So. 19.04.2015  22:56 Uhr

 

In der Nachspielzeit siegen die Meerfelder mit 3:2 gegen den VfB Homberg 2!

Am Gründonnerstagabend trat die Elf von Bodo Krüger auf dem Kunstrasen des VfB Homberg 2 an. Der direkte Verfolger der Meerfelder wollte mit einem Sieg vorbeiziehen und selbst nochmal in den Aufstiegskampf einsteigen. Doch die Meerfelder hatten natürlich was dagegen, konnte man hier mit einem Sieg, das anschließende Spiel am Ostermontag zu einem echten Topspiel machen.

Die zuletzt angeschlagenen Kevin Hettkamp und Stefan Hoffmann konnten wieder auf der Bank Platz nehmen. Krüger wechselte, zur Vorwaoche, nur auf einer Position. Thorsten Sabotki der krankheitsbedingt gar nicht mit fuhr, wurde durch Fabian Senn ersetzt. Das Spiel begann flott und in den ersten Minuten hatten die Homberger mehr vom Spiel. Dies konnten sie dann auch in der 17. Minute durch einen gewaltigen Schuss von halb rechts durch Stefan Schindler zur 1:0 Führung nutzen. Danach aber kam der FCM immer besser in das Spiel und setzte die Homberger Abwehr immer früher unterdruck. Dies führte dann auch zu Ballverlusten die von den Meerfeldern genutzt wurden um schnell vor das Tor zu spielen. In der 33. Minute ist es dann wieder Stefan Schindler der für ein Tor sorgte, allerdings diesmal auf der eigenen Seite nach einem Eckstoss war sein Kopf da und ließ den Ball unhaltbar in das Tor gehen, 1:1! Das Spel war ansehnlich und schnell. Beide Mannschaften kreierten weitere Tormöglichkeiten aber es blieb bis zur Pause bei em 1:1. Nach der Pause wechselte Bodo Krüger kurz nach Wiederbeginn. In der 58. Hillus für Santus und in der 60. Minute dann Hettkamp für Alaz. Direkt die erste Szene nach dem zweiten Wechsel hatte es in sich. Lucas Schmidt sieht den vorschnellenden Hettkamp spielt den Pass in den Laufweg. Hettkamp nimmt sich den Ball läuft den Abwehrspielern davon auf den Torwart zu und macht keine 60 Sekunden nach seiner Einwechselung den Führungstreffer für den FCM. Die Homberg monierten im Anschluss zwar eine Abseitsstellung, aber der routiniert pfeifende Uwe Peuser ließ darüber keine Diskussion aufkommen und zeigte zum Anstoßpunkt. Das Spiel wog nun hin und her wobei die Meerfelder nun das bessere Spiel nach vorne besassen und mehrmals gefährlich vor das Tor der Homberger kamen. Doch in der 78. Minute wird rechts wieder Stefan Schindler nicht richtig beachtet und der erzielt sen drittes Tor des Tages zum 2:2 Ausgleich. Wer nun dachte das Spel wäre gelaufen hatte falsch gedacht beide Mannschaften wussten nur mit einem Sieg bleibt man im Rennen um die Meisterschaft. So spielten auch beide weiter nach vorne. Der Schiedsrichter ließ knapp vier Minuten Nachspielen da es viele Verletzungsunterbrechungen gab. Letzte Aktion Ecke für die Meerfelder, Lucas Schmidt legt sich den Ball zurecht. Gibt den Ball rein auf den kurzen Pfosten, Fabian Senn ist zur Stelle und köpft zur umjubelten 3:2 Führung ein. Der letzte Angriff der Homberger nach dem Anpfiff endete im Toraus, Schiedsrichter Peuser pfiff ab und der Jubel kannte fast keine Grenzen. Die richtige Einstellung bis zum Ende brachte den Sieg und der TuS Xanten ließ in Kamp auch zwei Zähler liegen so das man am Ostermontag auf eigenem Platz wieder gleich ziehen kann.

 

Aufstellung: Kmiec, Hanisch, Diebels, Pelz, Kunzel (72. Hoffmann), Senn, Santus (58. Hillus), Alaz (60. Hettkamp), Schmidt-Rodriguez, Gies, Brand.

Sa. 04.04.2015  13:15 Uhr

Sauwetter und schlechte Platzverhältnisse lassen in Orsoy nur ein 1:1 zu!

Am vergangenen Sonntag trat die Elf von Bodo Krüger beim Tabellenfünften SV Orsoy an. Zu den verletzungsbedingten Ausfällen von Kevin Hettkamp (Handgebrochen), Stefan Hoffmann (Zerrung) Dominik Becker (verdacht auf Bänderirss) kam noch sehr schlechtes Wetter dazu. Sehr viel Regen und Sturm hatten den Platz in Orsoy tief und schwer zu bespielen gemacht. Drei Spiele in der A-Liga wurde daher auch abgesagt. Doch in Orsoy wurde gespielt. Und es entwickelte sich ein munteres hin und her. Die 16. Minute war dann die Ereignissreichste des ganzen Spiels. Zuerst bekam der SV einen Freistoß halb rechts kurz vor dem Strafraum. Den als Flanke getretenen Ball konnte Dawid Stasiewicz zur 1:0 Führung der Gastgeber im Gehäuse unterbringen. Nach dem Anstoß ist es dann aber, im direkten Gegenzug, Lucas Schmidt der mit einem 35 Meter Schuß zum 1:1 Ausgleicht. Am Ende können beide Mannschaften noch Chancen herausarbeiten aber ein Schönes Spiel kam bei diesen Platzverhältnissen nicht mehr heraus. Am Ende blieb es bei dem 1:1 und man wusste nicht so recht wo man am Ende des Tages steht. Das Spiel von Xanten in Asberg fiel aus.

 

Aufstellung: Kmiec, Hanisch, Diebels, Pelz, Alaz, Schmidt-Rodriguez, Kunzel, Santus (57. Hillus), Sabottki (82. Ascoua), Gies (71. Senn), Brand.

Zwei Bärendienste in einem Spiel, Meerfelder verlieren gegen Kamp mit 0:2!

Am Sonntag traten die Meerfelder zum ersten mal mit neuem Trainer Bodo Krüger an.

Zu Gast am Sportpark war der SV Alemannia Kamp. Gleich zu Beginn gab es einen Überraschung neu Schiriansetzer Jakob Klos setzte die Schiedsrichter um damit er sich gleich zwei Schiedsrichter auf der Anlage anschauen konnte. War der Schiedsrichter der 2. Mannschaft noch souverän und klar bei seiner Linie erwischte der 17jährige Schiedsrichter beim Spiel der 1. Mannschaft einen rabenschwarzen Tag. Eine große Anzahl von Fehlentscheidungen auf beiden Seiten die am Ende ein klares Übergewicht gegen den FC Meerfeld hatten (nicht gegebenes Tor, nach klarem Foulspiel nicht gegebener Elfmeter), ließ natürlich über des Sinn von solch einer Ansetzung bei einem Spiel bei dem es um den Aufstieg geht, nachdenklich stimmen. Klar ist am Ende hätte der FC Meerfeld es selber entscheiden müssen. Dies wurde aber ein bischen unterdrückt denn für den zweiten Bärendienst an diesem Tag sorgte Nadim Hajroussi. In der in der 31. Minute foulte er einen Spieler weit abseits der Balls wofür er die rote Karte gezeigt bekam. 59 Minuten musste die Mannschaft in der Folge dann in Unterzahl bestreiten. Anfänglich klappte es noch nicht ganz so gut doch in der zweiten Halbzeit kämpfte die Mannschaft und war immer nah am Ausgleich dran. Das ein Spieler weniger auf dem Platz war konnte man gar nicht mehr erkennen. Zwölf Minuten vor dem Schluss erhöhte Kamp dann, nach einem Fehler in der Defensive, auf 0:2 und der Schlussspurt brachte keinen Erfolg mehr. Fazit am Ende dieauf die kämpferisch gute zweite Halbzeit kann man aufbauen. Um jetzt noch eine Chance im Aufstiegskampf zu haben muss am Sonntag ein Sieg gegen Orsoy her.

 

Aufstellung: Kmiec, Diebels (71. Sabottki), Hoffmann (46. Santus), Hanisch, Pelz, Alaz, Gies, Schmidt-Rodriguez, Kunzel, Brand, Hajroussi.

Sa. 28.03.2015  14:50 Uhr

Zweite Niederlage der Saison kann am Sonntag die Tabellenführung kosten!

In Spiel eins nach Stefan Kuban schaffte es die Mannschaft wieder nicht ihre Chancen in Tore umzumünzen. Schlimmer noch, in der 75. Minute kann MArcel Martin Gomez einen Fehler in der Meerfelder Defensive ausnutzen und den entscheidenden Treffer für den TV Asberg erzielen. Dabei hatten das Spiel von Beginn an die Asberger mit vielen hohen Angriffen eröffnet. Eine Viertelstunden rannten sie an gegen die Meerfelder Defensive, die aber hielt. Danach kam der Spitzentreiter immer besser in das Spiel und konnte sich mehr um mehr Richtung Asberger Tor spielen. Es kam auch zu Abschlüssen aber der Torwart Tobias Prigge vereitelte diese Chancen. Zum Ende der ersten Halbzeit hatte man das Gefühl die Asberger hätten in der Anfangsphase ihr Pulver verschossen. Aber die Meerfelder konnten das nicht nutzen und die Pause kam dann viel zu früh. Nach der Pause dann eine ganz andere Meerfelder Mannschaft. Oft fehlte die Zuordnung, oft waren Abspiele ungenau und landeten beim Gegner und immer öfter agierte man mit hohen Bällen die natürlich nicht immer ankamen. In der 75. Minute der Fehler in der Defensive als sich die Mannschaft schon wieder nach vorne orientierte. Nach dem Treffer erhöhte der FCM noch mal den Druck aber die besten Chancen wurden dann trotzdem liegen gelassen. Eine unütige Niederlage die den Kampf um den Aufstieg nun noch spannender macht als er vorher schon war. Xanten spielte am Mittwoch gegen den MSV Moers 1:1 und kann nun am Sonntag mit einem Sieg gegen Borussia Veen mit Punkten gleichziehen. Das bessere Torverhältniss würde dann dabei einen Positionswechsel bedeuten. Für die Meerfelder geht es erst am 22. mit einem Heimspiel gegen Kamp weiter.

 

Aufstellung: Nickel, Diebels, Hoffmann (66. Santus), Pelz, Hillos, Hanisch (56. Becker), Daniel Schmidt Lucas Schmidt-Rodriguez, Senn (46. Kunzel), Brand, Hajroussi.

Sa. 14.03.2015   16:08 Uhr

Meerfeld siegt gegen Rumeln und verliert Trainer Stefan Kuban!
Am Freitag Abend bat Stefan Kuban beim Vorsitzenden Oliver Knothe um sofortige Aufhebung seines Vertrages. Nach einem schweren Schicksalsschlag im privaten Umfeld traten alle andern Dinge in den Hintergrund. Auf Bitten des Vorsitzenden setzte er sich aber am Sonntag noch mal auf die Bank, so das die Vorbereitung auf das Spiel heute ungestört laufen konnte. Nach dem Spiel wurde die Mannschaft über diesen Schritt informiert. Die Co.-Trainer Andreas Abbenhaus und Jörg Konrad übernehmen die Aufgaben vorerst. Da die Entscheidung von Stefan Kuban in der nächsten Saison eine Auszeit zunehmen schon vorletzte Woche gefallen war, sind die Gespräche mit einem neuen Trainer für die kommende Saison schon kurz vor dem Abschluss.
Sonntag 08.03.2015  22:15 Uhr

Meerfelder siegen wieder durch ein spätes Tor gegen den Rumlener TV!

Am Sonntag empfing man den Rumelner TV am Sportpark. Nach dem glücklichem Unentschieden letzten Sonntag bei Borussia Veen und der rot Sperre von Torwart Phillip Kmiec sollte heute wieder kompakter gespielt werden. Vor allem wollte man heute wieder einen Heimsieg einfahren. Die Heimbilanz ist nach wie vor noch perfekt man gewann alle 10 vorangegangenen Spiele Zuhause und konnte so 30 Punkte erzielen. Stefan Kuban stellte ein wenig um, zwangsweise rückte Björn Nickel in das Tor und Nadim Hajroussis Platz im Angriff übernahm Martin Brand. Aber auch Sven Santus und Julian Hillus routierten raus und es kamen Sven Hanisch und Daniel Schmidt. Fatih Alaz musste mit Oberschenkelproblemen passen seinen Platz nahm Lucas Schmidt ein. Die Meerfelder begannen engagiert und konnten sich immer wieder vor den Strafraum kombinieren. Doch der efektive Abschluss blieb aus. Auch der Rumelner TV konnte sich ein zwei mal vor das Tor von Björn Nickel spielen. Doch entweder hielten die Nerven nicht für einen guten Abschluss oder aber die Meerfelder Defensive konnte den Ball entschärfen. Mit dem 0:0 ging es in die Pause. Nach der Pause ein Doppelwechsel auf Meerfelder Seite. Brand und Hanisch blieben in der Kabine und Hajroussi und Santus nahmen die Positionen auf dem Feld ein. Die Bemühungen wurden nun erhöht doch es fehlte immer der letzte Pass oder der präzise Schuss um das Tor zu erzielen. In der 73. Minute musste Kevin Hettkamp verletzt das Feld verlassen für ihn kam Julian Hillus. Die Uhr lief gnadenlos herunter. Drei Minuten vor dem Ende wird der Ball in der Gästehälfte abgefangen und Nadim Hajroussi bekommt den Ball. Auf der linken Seite startet er, legt den Ball weit vor überholt einen Gegnerischen Spieler, nimmt den Ball im Strafraum wieder auf. Der Torwart kommt raus und holt ihm beim Versuch den Ball zuspielen von den Beinen. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt, Elfmeter. Lucas Schmidt-Rodriguez nehm sich den Ball und traf sicher unten links. 1:0 Führung. Diese konnte auch bis zum Spielende behauptet werden. Schon am kommenden Mittwoch geht es beim TV Asberg weiter, Anstoß 19:30 Uhr.

 

Aufstellung: Nickel, Daniel Schmidt, Diebels, Hanisch (46. Santus), Hoffmann, Pelz, Hettkamp (73. Hillus), Schmidt-Rodriguez, Kunzel, Senn, Brand (46. Hajroussi). 

Sonntag 08.03.2015  22:59 Uhr

1. Mannschaft knüpft nahtlos an die Rückrunde an und gewinnt gegen den GSV Moers 2 mit 2:0!

Am Sonntag startet die 1. Mannschaft in die Rückrunde der Kreisliga A. Zum Spiel am Sportpark trat die Reserve vom GSV Moers an. Trainer Stefan Kuban konnte aus 18 gesunden Spieler seine Anfangsformation bilden. Die Meerfelder begannen auch direkt mit Zug zum Tor. Kevin Hettkamp setzte einen Kopfball direkt nach 90 Sekunden knapp über die Latte. Wenige Minuten später scheiter Nadim Hajroussi. Die erste Halbzeit machte der FCM viel Druck nach vorne. Kam aber nicht zum entscheidenden Abschluss und das wo der gegnerische Torwart einige Unsicherheiten hatte. Nach der Halbzeit ließ der Druck von Meerfelderseite nach, und der GSV konnte das ein oder andere mal in Tornähe kommen. Zweimal musste Torwart Phillip Kmiec mit Glanzparaden eingreifen. Eine Viertelstunde vor dem Ende brachte Kuban noch mal frische Beine auf das Feld. Acht Minuten vor dem Ende ging Nadim Hajroussi mit dem Ball am Fuss in den Strafraum und wurde mit einem Foul von der Seite gestoppt. Schiedsrichter Christian van Zwamen zeigte sofort auf den Punkt. Den Elfmeter brachte Kevin Hettkamp sicher zur viel umjubelten Führung im Tor unter. Der GSV lief danach ein bischen unsortiert nach vorne. So ergab sich in der letzten Minuten noch das 2:0, nach Anspiel von Nadim Hajroussi, das wiederum Kevin Hettkamp makierte. Bei diesem Spielstand blieb es. Nach dem Ausfall des Verfolgerduells zwischen dem TuS Xanten und dem MSV Moers wurde der Vorsprung vorübergehend auf den zweiten Platz auf sechs Punkte ausgebaut. Am kommenden Sonntag tritt der FCM beim SV Borussia Veen an. 

 

Aufstellung: Kmiec, Diebels, Pelz, Hanisch (77. Santus), Hoffmann (73. Brand), Hettkamp, Alaz, Schmidt- Rodriguez (73. Hillus), Kunzel, Senn, Hajroussi.

Mo. 23.02.2015  23:59 Uhr

Meerfeld überrascht im Halbfinale und verliert etwas zu hoch im Finale des Stadtpokal!

Am zweiten Tag des Moerser Hallenstadtpokal startete der FC Meerfeld mit dem letzten Gruppenspiel gegen den GSV Moers direkt mit einem Endspiel um den Halbfinaleinzug. Und das Spiel konnte vor Spannung nicht überboten werden. Der GSV ging in Führung doch Dennis Schmidt glich aus und Björn Diebels brachte die Meerfeld der in Führung. Doch der GSV konnte abermals Ausgleichen. Drei Minuten vor dem Schluss konnte aber Nadim Hajroussi wieder die Führung für den FCM erzielen. Eine Minute später glich der GSV erneut aus. Am Ende blieb es bei dem Unentschieden und somit, qualifizierte man sich für das Halbfinale. Erster der Gruppe wurde der SV Schwafheim. In der Gruppe B konnte sich der SV Scherpenberg als Tabellenerster durchsetzen der damit auch Gegner der Meerfelder sein sollte. Auf Rang zwei folgte dann der VfL Repelen dem ein Unentschieden im letzten Spiel gegen den TV Kapellen reichen sollte. Das erste Halbfinale konnte der SV Schwafheim knapp für sich entscheiden. Mit 3:2 ging das Spiel dann zu Ende. Das zweite Halbfinale zwischen dem FC Meerfeld und dem SV Scherpenberg war lange Zeit ausgeglichen und Torlos. Vier Minuten vor der Schlusssirene gingen die Scherpenberger in Führung. Kurz darauf wurde Maik Kuta erst mit einer Zweitstrafe des Feldesverwiesen, doch er redete sich so in Rage das in Schiedsrichter Raphael Schmitz in der Folge mit Rot ganz des Turnieres verwies. Danach drehte der FCM noch das Spiel durch Tore von Fatih Alaz und Nadim Hajroussi. Somit stand man nach zuletzt 2011 wieder im Finale.

Im Spiel um Platz drei gewann der VfL Repelen dann gegen Scherpenberg klar mit 4:1. Das Finale wurde über 2x15 Minuten gespielt. Das Spiel konnte für den FCM nicht besser beginnen schon in der Anfangsphase konnte Fatih Alaz den Führungstreffer erzielen. Doch keine drei Minuten später konnte der SVS den Ausgleich erzielen und sechs Minuten vor der Pause auch die Führung. Nach dem Seitenwechsel war der SVS agiler und erzielte das 3:1. Postwendend konnte Lucas Schmidt auf 2:3 verkürzen. In der Folge hatte der FCM noch vier Latten und Pfostentreffer diese konnten aber die weiteren vier Tore der Schwafheimer nicht ausgleichen. Diese gewannen am Ende verdient den 2015 Hallenstadtpokal. Trotzdem Glückwunsch an die Mannschaft für diesen sehr guten zweiten Platz.

Mo. 29.12.2014  00:38 Uhr

Tag 1 des Moerser Hallenstadtpokal beenden die Meerfelder auf Rang zwei in der Gruppe A!

Am Samstag startete der FC Meerfeld mit einer derben Niederlage gegen den SV Schwafheim in das Turnier. Gleich mit 1:4 ging man am Ende von Feld. Zu stark spielte der Bezirksligist, so schwach die Meerfelder. Das einzige Tor erzielte Nadim Hajroussi zum zwischenzeitigen 1:2. Schon war die Richtung für die beiden weiteren Gruppenspiele vorgegeben, nur noch Siege konnten die Mannschaft  im Turnier halten. Im zweiten Spiel ging es gegen den Nachbarn SC Rheinkamp. Bis zum ersten Tor dauerte es ein paar Minuten, am Ende aber konnten Fabian Senn, Nadim Hajroussi, Kevin Hettkamp, Dominik Becker und Lucas Schmidt für ein klares Ergebnis und für ein positives Torverhältnis sorgen. Am Ende ging dieses Spiel klar mit 5:0 an den FCM. Im letzten Spiel für heute ging es gegen den TV Asberg. Hier sorgte Dennis Schmidt mit einem satten Schuss für die Führung, kurz vor Ende der Partie erzielte Fabian Senn noch das 2:0. Dies bedeutet vorläufig der zweite Rang in der Gruppe A hinter den bisher ungeschlagenen Schwafheimern die alle drei Spiele gewinnen konnten. Dritter hinter den Meerfeldern ist Gastgeber GSV Moers mit nun vier Punkten, somit kommt es schon im letzten Gruppenspiel zu einem richtigen Endspiel. Meerfeld benötigt aus diesem Spiel gegen den GSV Moers mindestens einen Punkt, der GSV benötigt alle drei um noch eine Chance auf das Halbfinale zu haben. In Gruppe B führt, verlustpunktfrei, der SV Scherpenberg gefolgt vom MSV Moers und dem VfL Repelen mit je sechs Punkten. Der TV Kapellen, SC Rheinkamp und der FC Rot Weiß Moers haben nach dem ersten Tag noch gar keinen Punkt auf dem Konto. Am morgigen Sonntag geht es um 12 Uhr im ENNI Sportpark weiter. Um 12:34 Uhr bestreitet der FCM dann sein letztes Gruppenspiel gegen den GSV Moers.

Spielplan hier!

Sa. 27.12.2014  20:17 Uhr

Meerfelder feiern im Rheinpreußenstadion die Herbstmeisterschaft mit einem 2:1 Sieg über den MSV Moers.
Schon am Samstag bestritt die Elf von Stefan Kuban ihr letztes Meisterschaftsspiel im Jahr 2014 beim Tabellendritten MSV Moers. Mit der selben Startelf wie vor sechs Tagen ging es in dieses Spiel. Das Spiel begann hektisch und die Gastgeber machten direkt Druck auf die Meerfelder Defensive. Doch gleich der erste, zu Ende geführte, Angriff des FCM führte zum Torerfolg. Nadim Hajroussi spielt den Ball Dominik Becker in den Lauf und er geht damit in den Strafraum, zieht ab und trifft zur 1:0 Führung. Acht Minuten später ist es umgekehrt, Becker gibt den Ball von der Grundlinie zurück in den Strafraum auf Hajroussi der dann knapp links am Tor vorbei schießt. Zwei Minuten später kollektiver Tiefschlaf der FCM Defensive, Abdelaziz Zenzoul kann einen Ball zentral ungehindert annehmen und weiterspielen auf Ahmed Younes der dann zum viel umjubelten Ausgleich einschießen kann. In der Folge hatte der MSV etwas mehr vom Spiel, konnte dies aber nicht in ein Tor umsetzen. Mit dem Unentschieden ging es in die Pause. Stefan Hofmann musste mit leichter Übelkeit und Verdacht auf Gehirnerschütterung in der Kabine bleiben. Er kollidiere zwei Mal mit gegnerischen Köpfen. Für ihn kam Thorsten Sabottki. In der 54. Minute kommt Nadim Hajroussi nach einem Zweikampf an der Strafraumkante zu Fall. Schiedsrichter Mark Czirwon pfiff und zeigte auf den Punkt, er entschied zum Erstaunen der ca. 230 Zuschauer auf den Punkt. Der Gefoulte nahm sich den Ball und zielte links halb hoch, MSV Torwart Thomas Wilbers ist da und wehrt den Ball ab, auch der Nachschuss landete nicht im Netz. Danach gewann der MSV wieder ein bischen Oberwasser. Die Meerfelder Defensive im Dauer Druck. Doch wieder ein guter Spielzug eröffnete das Spiel. Kai Kunzel gibt den Ball aus der Zentrale links raus auf Hettkamp der frei in den Strafraum eintauchen kann. Er zieht ab und der Ball zappelt in den Maschen. 2:1 Führung für die Elf vom Sportpark. 16 Minuten verblieben noch um die Herbstmeisterschaft einzufahren. Es ergaben sich noch Chancen, doch wurden diese zu hektisch abgeschlossen was dann nicht zum Torerfolg führte und zudem wieder ein schnelles Umschalten auf Verteidigung forderte. Am Ende aber konnte man die Führung behaupten und geht somit mit 15 Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage in die Winterpause. Diese wird nur durch den Hallenstadtpokal am 27./28.12. unterbrochen.

Aufstellung: Kmiec, Diebels, Hoffmann (46. Sabottki), Senn, Schmidt-Rodriguez, Kunzel (82. Alaz), Becker, Hettkamp, Brand (64. Acar), Dennis Schmidt, Hajroussi.

Meerfelder gewinnen gegen Vluyn mit 2:0 und bleiben Tabellenführer!

Am Sonntag empfing der FC Meerfeld den TuS Preußen Vluyn am Sportpark. Die Meerfelder begannen geduldig von hinten heraus. Vluyn verteidigte mit allen Mann da wurde es schwierig für die Angriffsversuche des FCM. Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Nach dem Wechsel erhöhte der FCM den Druck. In der 58 Minute dann gibt Lucas Schmidt eine Flanke von rechts in den Strafraum, der ran rauschende Kevin Hettkamp erwischt den Ball perfekt und netzz zur verdienten Führung ein. In der Folge hatte der FCM noch mehrere Chancen scheiterte aber immer knapp. In der 65. Minute konnte Nadim Hajroussi nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Es folgte der Elfmeter denn Hajroussi sicher unten rechts einschoß. Die 2:0 Führung reichte dem FCM bis zum Schluss. Somit verteidigte Meerfeld den Spitzenplatz nach wie vor mit einer drei Punkte Führung. Am kommenden Samstag findet dann das letzte Spiel der Hinrunde und des Jahres 2014 statt. Dann ist man um 14:15 Uhr im Rheinpreussen Stadion beim MSV Moers zu Gast.

 

Aufstellung: Kmiec, Diebels, Hoffmann, Senn, Hettkamp (89. Alaz), Becker, Schmidt-Rodriguez 63 Santus), Kunzel, Dennis Schmidt, Hajroussi, Brand (79 Acar).

Do. 04.12.2014  22:03 Uhr

Meerfelder siegen auch bei  TB Rheinhausen (3:1) und verteidigen die Tabellenspitze!

Am Sonntag trat die Elf von Stefan Kuban beim TB Rheinhausen an. Die Rheinhausener verloren unter ihrem neuen Trainer Marco Koep noch kein Spiel und wollten an diese Leistung anknüpfen. Auf Meerfelderseite mussten unter der Woche die Ereignisse des letzten Sonntags verdaut werden. Auch im Krankenlazerett tat sich in dieser Woche nichts. Gute Nachricht war da, dass Neuzugang Ahmet Acar spielberechtigt ist und dem Team helfen konnte. Er nahm erstmalig auf der Bank Platz. Zu den Verletzten gesellte sich Sven Hanisch mit einem Fersensporn. Trotzdem konnte man mit der selben Elf anfangen wie in der Vorwoche. Das Spiel begann später, da der Schiedsrichter erstmal die Löcher in den Tornetzen reparieren ließ.

In den ersten Minuten begann es holperig und man spielte nicht richtig sotiert hinten raus. Trotzdem kam man aber in den ersten zwölf Minuten dem Tor sehr nahe, so nahe, dass das Aluminium zitterte. Einmal Latte und einmal Pfosten konnten getroffen werden bevor Lucas Schmidt eine Flanke von der linken Außenlinie zielgenau auf Martin Brand zentral vor das Tor bringen konnte. Brand nahm mit dem Kopf Maß und traf zur 1:0 Führung. Danach verlor der FCM ein bischen den Faden und den Zug vor das Tor. In der 30. Minute dann die nächste Schreckensmeldung, Daniel Schmidt musste das Feld verletzt verlassen. Nachdem er einen Ball nachgrätschen wollte musste er mit Verdacht auf Zerrung das Spielfeld verlassen. Ihn ersetzte Stefan Hoffmann. Mit der knappen Führung ging es in die Pause. Nach der Pause drückte der FCM wieder ein bischen mehr nach vorne. In der 61. Minute konnte dann Dominik Becker einen von Lucas Schmidt getretenen Freistoß, der von den Gastgebern nach vorne abgewehrt worden war, aus dem Rückhalt mit einem satten Schuss zur 2:0 Führung im Tor unterbringen. In der Folge übernahm Rheinhausen mehr und mehr das Spiel und konnte sich auch immer wieder in die Nähe des Meerfelder Strafraums bringen. In der 83. Minute kann dann Muhsin Akyol einen schnell eingeleiteten Angriff und die zu hoch stehende Meerfelder Abwehr ausnutzen und den 1:2 Anschluß erzielen. Nun sollte es dann nochmal hektisch werden. Aber Dominik Becker setzte da einen Schlußpunkt. Er bekam den Ball kurz nach der Mittellinie in den Fuss gespielt und konnte dann alleine auf den Torwart zu gehen. Der Verteidiger konnte ihn nicht stoppen, er guckte den Torwart aus, und legte rechts an ihm vorbei zum 3:1 Endstand. Nun geht es in die einwöchige Spielpause in der das Krankenlazerett gehegt und gepflegt wird. Am 30.11. geht es dann mit dem Heimspiel gegen TuS Preußen Vluyn weiter.

 

Aufstellung: Kmiec, Daniel Schmidt (29. Hoffmann), Diebels, Senn, Becker, Santus (84. Acar), Kunzel, Schmidt-Rodriguez, Hajroussi, Dennis Schmidt, Brand.

So. 16.11.2014  22:29 Uhr

Hier die Verletzten aufgereit beim Spiel in Rheinhausen. Von links Co.-Trainer Jörg Konrad, dann Fathai Alaz der sich im Aufbautraining befindet, Marvin Ascoua, Nico Gies, Julian Hillus, Julian Pelz, Co.-Trainer Adreas Abbenhaus, Kevin Hettkamp, Sven Hanisch und Betreuer Michael Hettkamp.

Spiel in Anwesenheit der Polizei beendet! Ergebnis 2:1 gegen den TuS Asterlagen!

Am Sonntag traf die Elf von Stefan Kuban auf den Tabellensechsten TuS Asterlagen. Wiedermal musste die Stratformation verletzungsbedingt geändert werden. Nach dem Warmmachen musste Niko Gies passen. Sven Santus rückte in das Team. Die Meerfelder begannen nervös und Godson Dela Coffie nutzte dies mit der frühen Führung für die Gäste in der siebten Minute. Danach sortierten sich die Meerfelder und begann endlich das Spiel zu machen. Es entwickelte sich ein nickeliges Spiel mit vielen kleinen Fouls. Doch der FCM konnte sich immer weiter dem Gäste Tor nähern. In der 41. Minute ist es dann Dennis Schmidt der den Ausgleich erzielen kann. Nur fünf Minuten später, in der Nachspielzeit, ist es dann Nadim Hajroussi der noch den Führungstreffer erzielen kann. Noch vor der Pause, nach einem Foul an einem Meerfelder Spieler, wurde die Stimmung zunehmend schlechter. Der Asterlager Spieler erhielt die gelbe Karte für das Foul und löste eine Meckerei aus. Die bestrafte der Schiedsrichter mit weiteren zwei gelben Karten. So aufgeheizt ging es dann in die Kabine. Dies ließ Obmann Oliver Knothe veranlassen mehrere Platzordner einzusetzen um Spieler und Schiedsrichter schützen zu können. Nach der Pause wurde es nicht besser. Viele Fouls die gelbe Karten nach sich führten ließen dann auch den Schiedsrichter ein bischen den Überblick verlieren. In der 57. Minute nach einem Foul von Sven Santus an einem Gäste Spieler zog Holger Heinz erst gelb und nach Blick auf seine Karte die rote hinterher. Dies führte auf Meerfelder Seite zu protesten, da Santus bisher im Spiel keine Verwarnung gezeigt wurde. Im Rücken des Schiedsrichters entwickelte sich ein Handgemenge an dem mehrer Spieler beider Mannschaften verwickelt waren. Darauf hin stürzten von den Bänken Trainer, Spieler und sonstige das Spielfeld. Der Schiedsrichter verlies darauf hin das Spielfeld und zog sich zum auch anwesenden Staffleleiter Peter Hanisch zurück. Die diskussionen ebten nicht ab. Trainer Stefan Kuban schaltete sich auch ein. Auf einmal kamen Vorwürfe das von Meerfelderseite aus geschlagen wurde. Drohungen gengen Meefelder Spieler sollen ausgesprochen worden sein. das veranlasste Knothe dazu die Polizei zu informieren und um Präsenz auf der Sportanlage zu bitten. Der Schiedsrichter erkannte den Fehler beim notieren auf seiner Karte und nahm die gelb-rote Karte zurück. Nach ca. 10 Minuten Unterbrechung pfiff er die Partie wieder an. Zehn Minuten später erreichten auch zwei Streifenwagen die Platzanlage und sechs Polizisten waren präsent auf der Anlage. Das Spiel konnte relativ ruhig zu Ende gebracht werden. In der 73. Minute erhielt Muharrem Karagöz nach wiedrholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. Das Spiel endete 2:1 für den FCM. Doch die Diskussionen endeten nach dem Schlusspfiff nicht. Nun wollten Anhänger der Gäste Anzeigen erstatten gegen Meerfelder Spieler und Betreuer. In der Kabine kam es noch mal kurz Rangeleien die die Polizei aber unterband. Nach einer Dreiviertelstunde waren die Gäste abgereist und die Lage beruhigte sich wieder.

 

Aufstellung: Kmiec, Daniel Schmidt (76. Hanisch), Diebels, Senn, Santus, Becker, Kunzel, Schmidt-Rodriguez, Hajroussi, Dennis Schmidt ( 68. Hoffmann), Brand.

So. 09.11.2014  23:13 Uhr

Meerfelder können zweimaligen Rückstand in einen Sieg drehen! Am Ende heißt es 4:2 bei Fichte 2!
Am Sonntag traten die Meerfelder beim TuS Fichte Lintfort 2 an der Franzstrasse auf Kunstrasen an. Fast schon wie ein roter Faden ziehen sich die kurzfristigen Spielerabsagen durch die Saison. So musste Trainer Stefan Kuban auch heute wieder seine Anfangsformation ändern und konnte auch nur einen Feldspieler auf die Auswechselbank setzen. Nicht mit dabei im Vergleich zur Vorwoche waren Thorsten Sabottki und Kevin Hettkamp. Dafür mit dabei Daniel Schmidt und Martin Brand. Die erste 20 Minuten waren sehr turbulent, nach druckvollen Anfangsminuten durch die Meerfelder Elf konnte Fichte mit dem ersten Angriff durch Mohammed Jabri (8.) in Führung gehen. Doch keine neun Minuten später kann Martin Brand ein Zuspiel von Nadim Hajroussi zum 1:1 Ausgleich verwandeln. Danach beruhigte sich das Spiel ein wenig, Chancen gab es aber auf beiden Seiten. In der 31. Minute entschied der Schiedsrichter, nach einem Foul im Strafraum auf Strafstoß für Fichte, eigentlich hätte es dazu gar nicht kommen können da in der Szene vorher Fabian Senn an der Strafraum Grenze von einem Fichteraner gefoult wurde. Da erfolgte aber keine Ahndung. Den fälligen Strafstoß, geschossen von Sener Karatas, ging knapp am linken Pfosten vorbei. Kurz vor der Pause bekam der TuS einen Freistoß ca. 22 Meter zentral vor dem Meerfelder Tor zugesprochen. Ussef Hasan nutzte diese Chance und erzielte die erneute Führung mit einem Schuss durch die Mauer. Mit dem 1:2 Rückstand ging es in die Pause. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff, bei einem schnellen Konter, geht Björn Diebels mit nach vorne. Nadim Hajroussi sieht ihn in der besseren Position und gibt erneut ab. Diebels dann sicher mit dem 2:2 Ausgleich. Die Meerfelder ab jetzt hellwach, immer wieder mit schnellen Vorstößen vor das Fichte Tor. In der 62. Minute bring Lucas Schmidt einen Pass von links auf Martin Brand der zur viel umjubelten 3:2 Führung einschiessen kann. Fünf Minuten später ist es noch mal Nadim Hajroussi der den Kopf beim Angriff hochnimmt und den freilaufenden Dennis Schmidt sieht. Er gibt den Pass rüber und Schmidt erhöht auf 4:2. Danach warf Fichte alles nach vorne, Phillip Kmiec hielt den Sieg aber mit glänzenden Paraden den Sieg fest. Am Ende, in der Nachspielzeit, ließ sich Mohamed Jabri noch zu einer Tätlichkeit an Dominik Becker verleiten. Der Schiedsrichter sah das und warf ihn mit rot vom Platz. Danach endete das Spiel. Verfolger MSV Moers verlor Zuhause gegen Borussia Veen 0:1 und TuS Xanten konnte buchstäblich in letzter Minute beim VfL Rheinhausen mit 4:3 gewinnen. Am kommenden Sonntag empfängt der FCM den TuS Asterlagen, Asterlagen konnte man zu Beginn der Saison mit 2:0 im Kreispokal schlagen!

 

Aufstellung: Kmiec, Daniel Schmidt, Diebels, Senn, Schmidt-Rodrigez, Kunzel, Gies, Becker, Dennis Schmidt (69. Hoffmann), Hajroussi, Brand.

So. 02.11.2014  21:53 Uhr

Meerfelder beginnen schwerfällig, drehen dann aber noch mal auf und gewinnen mit 2:0 gegen die SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen!

Am Sonntag empfing der FC Meerfeld den Fusionsverein SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen. Die SpVgg. konnte die letzten beiden Spiele gewinnen und wollte seinen Aufwärtstrend fortsetzen. Stefan Kuban änderte sein Team im Vergleich zum letzten Sonntag nicht. In der ersten Halbzeit konnte man aber nicht so recht in das Spiel finden. Auch das Passspiel ließ zu wünschen übrig. Angriffe wurden zu hektisch vorgetragen. Erst nach der Pause war das Auftreten sicherer. In der 67. Minute konnte Dennis Schmidt, nach kurzer Vorlage von Lucas Schmidt, zur 1:0 Führung einschießen. Zwei Minuten später kam Sven Santus für Dominik Becker. Leider war der Einsatz schon nach sieben Minuten beendet. Nachdem er einen Ball aus kürzester Distanz ins Gesicht geschossen bekam, sank er benommen zu Boden. Mit Schmerzen im Kiefer musste er das Feld wieder verlassen. Martin Brand nahm seinen Platz ein. Danach machte der FCM weiterhin Druck und konnte sich mehrere Torchancen erarbeiten. Sieben Minuten vor dem Ende gibt der eingewechselte Stefan Hoffmann auf Martin Brand, der kann alleine auf den Torwart zugehen und sicher einschieben zum 2:0 Endstand. Mit dem Sieg bleibt der FCM weiterhin auf Tabellenplatz eins und fährt am kommenden Sonntag zum Nachbarn TuS Fichte Lintfort 2. Anstoß um 15:00 Uhr an der Franzstrasse.

Aufstellung: Kmiec, Diebels, Sabottki, Senn, Schmidt-Rodrigez, Kunzel, Gies, Hettkamp, Becker (69. Santus (76. Brand)), Dennis Schmidt (83. Hoffmann), Hajroussi

Mo. 27.10.2014.  23:45 Uhr

Meerfelder spielen im Topspiel beim VfL Rheinhausen buchstäblich in letzter Sekunde 2:2!

Am Sonntag kam es zum Topspiel in der Kreisliga A zwischen dem VfL Rheinhausen (3) und dem FC Meerfeld (1) im Stadion Bergheim. Und wieder einmal musste Stefan Kuban die Anfangsformation zur Vorwoche Umstellen. Daniel Schmidt konnte Rückenbedingt nicht spielen dafür rückte Thorsten Sabottki in das Team, für Martin Brand rückte Fabian Senn in das Team. Zu Beginn der ersten Halbzeit tasteten sich beide Mannschaften ab. Nach der Anfangsphase versuchte der VfL mit schnellen Angriffen in die Spitze die Meerfelder zu bedrängen. Phillip Kmiec parierte sicher oder aber die Defensive klärte vorher. In der Viertelstunde vor der Pause kam der FC besser in das Spiel und konnte durch schnelles Passspiel bis zum Strafraum vorkommen. Die beste Chance hatte Dennis Schmidt fünf Minuten vor der Pause, doch sein Ball ging knapp links am Tor vorbei. Kurz vor der Pause verletzte sich Niko Gies bei einem Foulspiel kurz vor dem eigenen Strafraum. Den fälligen Freistoss vergaben die Rheinhausener. Mit dem 0:0 ging es in die Pause. Martin Brand ersetzte Gies nach der Pause. Die Meerfelder kamen entschlossener aus der Pause. Neun Minuten nach dem Wiederanpfiff ist es dann Dennis Schmidt der aus dem Gewühl heraus, im Rheinhausener Strafraum, den Führungstreffer erzielte. Die Meerfelder machten weiter und Dominik Becker vergab auf Meerfelder Seite knapp vor dem Tor. In der 60. Minute schlägt dann der VfL zurück Samet Caliskan erzielt den viel umjubelten Ausgleichstreffer. Das Spiel war nun wieder offen, doch der FCM investierte etwas mehr nach vorne. Nadim Hajroussi hatte die abermalige Führung auf dem Fusse, doch aus Schuss wurde abspiel den Rheinhausen zurück erkämpfte. In der 89. Minute, als man sich schon auf das 1:1 eingestellt hatte, schockte Jan Gerlich den gesamten Meerfelder Anhang mit dem 2:1 Führungstreffer für den VfL. Coach Kuban peitschte seine Mannen jetzt an alles nachvorne zu werfen. Den Anstoss brachte man dann auch nach vorne, auf den Fuss von Nadim Hajroussi. Er konnte im Strafraum nur durch Mike Römer, nicht regelgerecht, gestoppt werden. Der unaufgeregt pfeiffende Christoph van Zwamen zeigte Folgerichtig auf den Punkt. Der gefoulte nahm sich den Ball und verwandelte mit einem satten Schuss zum 2:2 Ausgleich welcher gleichzeitig auch der Endstand war. Am Ende kann man mit dem Auswärtspunkt gut leben, ging aber wieder sehr fahrlässig mit den Chancen um! Der FCM verbleibt weiterhin auf Tabellenplatz eins, der MSV Moers rückt bis auf zwei punkte heran. Am kommenden Sonntag empfängt man die Spvgg Rheurdt-Schaephuysen.

 

Aufstellung: Kmiec, Diebels, Sabottki, Senn, Kunzel, Gies (46. Brand), Schmidt-Rodrigez, Becker (81. Hanisch), Hettkamp, Dennis Schmidt (81. Hoffmann), Hajroussi.

So. 19.10.2014  20:43 Uhr

Meerfelder verlieren unglücklich gegen den GSV Moers!

Am Mittwochabend traf der A-Liga Tabellenführer, im Kreispokal, auf den letzten der Landesliga. Gegensätzlicher hätten die beiden Saisonverläufe nicht sein könne. Stefan Kuban musste sein Team im Gegensatz zu Sonntag wiedereinmal umbauen. Dennis Schmidt fehlte Schicht bedingt und Thorsten Sabottki schaffte es ni.cht pünktlich wegen einer Autopanne. Trotzdem begann der FC Meerfeld konzentriert und spielte flott nach vorne. Das Spiel fand auf Augenhöhe statt ein zweiklassen Unterschied war nicht auszumachen. In der 30. Minute dann der Schock, Julian Pelz musste mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden. Für ihn kam Thorsten Sabottki. In der 40. Minute dann der nächste Schock, Alen Brajic nutzt Unstimmigkeiten in der Defensive aus und erzielte die Führung für die Moerser. Damit ging es auch in die Pause. Nach der Pause kamen erst die Moerser, die in der 66. Minute durch Ivo Matic auf 2:0 erhöhen konnten. Erst mit den Einwechselungen von Brand und Senn wurde das Spiel der Meerfelder druckvoller. In der 75. Minute ist es Kevin Hettkamp der auf 1:2 verkürzt. Danach befand sich die Grafschafter Defensive unter Dauerdruck. Doch ein Tor wollte nicht mehr fallen. In der Schlussminute klärt ein Moerser Spieler den Ball kalr mit der Hand zurück zum Torwart, doch der Schiedsrichter sah dies nicht. Am Ende blieb es bei diesem Spielstand. Festzuhalten ist auch eine Szene die vor dem 2:0 des GSV stattfand, als Nadim Hajroussi einen Ball neben dem Herauskommenden Torwart einköpfte. Doch der Schiedsrichter erkannte das Tor nicht an da der Torhüter monierte behindert worden zusein! Unglücklich, abhaken und am kommenden Sonntag wieder auf die wichtigere Meisterschaft konzentrieren. Dann ist um 15 Uhr der SV Budberg 2 zu Gast in Meerfeld.

 

Aufstellung: Kmiec, Pelz (30. Sabottki), Diebels, Daniel Schmidt, Hanisch, Kunzel, Becker (73. Brand), Gies (73. Senn), Schmidt-Rodrigez, Hettkamp, Hajroussi.

Do. 09.10.2014  01:07 Uhr

Meerfelder wieder in der Spur, gegen Lüttingen gab es einen klaren 7:1 Sieg!
Nach der klaren Niederlage am letzten Sonntag wollte die Mannschaft heute wieder einiges gutmachen. Trainer Stefan Kuban musste wieder einmal umstellen Lucas Schmidt fehlte krankheitsbedingt dafür rückte Martin Brandt und Dominik Becker wieder ins Team. Die Meerfelder machten von Beginn an das Spiel und schon nach fünf Minuten konnte sich Nadim Hajroussi durchsetzen und zum 1:0 einschießen. Weiterhin spielte die Meerfelder gut von hinten heraus. In der 17. Minute ist es dann Dennis Schmidt der den Spielstand auf 2:0 erhöht. Mit dem ersten Schuss auf das Tor trafen die Lüttingener dann auch gleich das Aluminium. Danach machten die Meerfelder aber wieder das Spiel. In der 34. Minute kann Kai Kunzel seinen ersten Saisontreffer erzielen (3:0). Drei Minuten später kann Kevin Hettkamp mit einem direktem Freistoß den 4:0 Halbzeitstand erzielen. Nach der Pause machte der SSV Druck und die Meerfelder Defensive stand ein bischen neben sich. Aber in der 68. ist es dann wieder Kevin Hettkamp der abermals mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 5:0 erhöhte. Kurz danach wechselte der Trainer gleich doppelt. Für Kunzel und Hettkamp kamen Hanisch und Brand. Martin Brand konnte nach erfolgreich überstandener Verletzung wie ein Joker stechen, er erzielte in der 77. Minute das 6:0. Keine zwei Minuten später ist es noch einmal Dennis Schmidt, der nach Vorlage von Dominik Becker, zum 7:0 einschießt. Am Ende waren die Meerfelder dann aber einmal unachtsam und Dennis Lipki erzielte das 1:7. Weiterhin bleibt der FCM damit weiter auf Tabellenplatz 1. Am kommenden Mittwoch empfängt der FC Meerfeld den Landesligisten GSV Moers zum Spiel in der 3. Runde des Kreispokal. Los geht es um 19:30 Uhr.

Aufstellung: Kmiec, Daniel Schmidt, Diebels, Pelz, Hettkamp (72. Hanisch), Gies, Sabottki, Kunzel (72. Brand), Becker, Dennis Schmidt (84. Senn), Hajroussi.

So. 06.10.2014  00:03 Uhr

Meerfelder fanden heute nicht statt und verlieren klar mit 0:4 in Xanten!

Am Sonntag traten die Meerfelder in Xanten am Fürstenberg an. Die Xantener standen auf dem dritten Tabellenrang und hatten sich viel vorgenommen. Die Meerfelder traten zum drittenmal in der gleichen Formation an. Auch hatte es sich auf der Bank immer noch nicht entspannt. Ein Torwart und zwei Feldspieler hatte Trainer Stefan Kuban auf der Bank. Das Spiel der Meerfelder war von beginn an nervös. Der Spielaufbau funktionierte nicht richtig. Viele Pässe landeten beim Gegner. Schon in der 10. Minute führte ein scheinbar geklärter Ball, der nicht rechts ins Seitenaus kullerte, für die erste Chance der Xantener. Der anschließende Schuss von Patrick Biegala geht an den linken Innenpfosten, Torwart Kmiec nur Halbherzig, so das der Ball zur 1:0 für die Gastgeber reingeht. Auch anschließend schienen die Meerfelder nicht aufzuwachen und in der 34. Minute sorgte Stefan Bock für das 2:0 für den TuS. Stefan Kuban wechselte in der Pause Hanisch für Sabottki aus. Doch auch diese Einwechselung belebte nicht das Spiel der Meerfelder. Der TuS wollte mehr, überzeugte durch ein gutes Zusammenspiel und Siegeswille. All das fehlte heute bei den Meerfeldern. So konnte Pascal Seitz in der 54. Minute das 3:0 erzielen und in der 71. Minute erhöhte Bastian Röös gar auf 4:0. Am Ende einse Spiels ohne eine einzige richtige Torchance muss man das Spiel abhaken und sich in der neuen Woche auf das nächste Spiel konzentrieren. Der nächste Gegner ist am kommenden Sonntag der SSV Lüttingen.

 

Aufstellung: Kmiec, Pelz, Diebels, Hanisch (46. Sabottki), Schmidt-Rodrigez, Kunzel, Gies, Senn (60. Daniel Schmidt), Hettkamp, Dennis Schmidt, Hajroussi.

So. 28.09.2014  20:52 Uhr

Meerfelder gewinnen auch gegen VfB Homberg 2 (1:0)!

Am Mittwochabend stand der siebte Spieltag der Kreisliga A an. Die Meerfelder durften den VfB Homberg 2 am Sportpark bergüßen. Die Homberger kamen als Tabellenvierter. Stefan Kuban konnte zum ersten mal die komplette Elf vom Sonntag auflaufen lassen. Doch die schlechte Nachricht dabei, trotzdem standen nur 14 gesunde Spieler zur Verfügung. Zusätzlich hielt sich Björn Hackstein aus der Alte Herren bereit da aus der 2. Mannschaft keiner Zeit hatte! Die Meerfelder begannen druckvoll, kombinierte sich gut durchs Mittelfeld. Doch die erste Chance hatte der VfB schon nach knapp 60 Sekunden als ein Schuß rechts neben Torwart Phillip Kmiec an den Pfosten donnerte. Danach spielte der FCM. Da die Chancen vor dem Tor nicht genutzt wurden ging es mit dem 0:0 in die Pause. Nach der Pause war auch das unmittelbar am Platz vorbei ziehende Gewitter vorbei. 13 Minuten nach dem Wiederanpfiff ist es dann Dennis Schmidt der die Meerfelder erlöste, mit seinem Kopfballtor nach einer Ecke von Lucas Schmidt. Auch in der Folge erarbeitete sich der FCM beste Tormöglichkeiten vergab aber. In der Endphase machte der VfB dann nochmal Druck und die Meerfelder Defensive hatte alle Hände voll zu tun. Am Ende blieb es bei dem 1:0 und damit zum siebten Sieg im siebten Spiel. Mit 21 Punkten steht man weiterhin an Tabellenplatz 1. Am Sonntag geht es zum Fürstenberg und dem TuS Xanten, wieder ein schweres Spiel.

 

Aufstellung: Kmiec, Diebels, Pelz, Hanisch (72. Daniel Schmidt), Gies, Schmidt-Rodrigez, Kunzel (79. Sabottki), Hettkamp, Senn, Dennis Schmidt, Hajroussi.

Do. 25.09.2014  23:38 Uhr

Meerfelder drehen das Spiel gegen den SV Orsoy noch vor der Pause!

Am Sonntag war der SV Orsoy zu Gast am Sportpark. Für Trainer Stefan Kuban ein besonderes Spiel, trainierte er bis in die Rückrunde die Orsoyer Mannschaft. Im sechsten Spiel, die sechste Startformation. Wieder musste der Trainer eine neue Formation finden, der gesperrte Dominik Becker wurde durch Kevin Hettkamp ersetzt. Die ersten Minuten waren von den Meerfelder sehr nervös gespielt. In der 13. Minute zieht der Orsoyer Dominik Hahn ab und erzielt mit einem Sonntagsschuss die Führung für die Gäste. Nach der Führung dauerte es noch eine Weile bis die Meerfelder mit klaren Aktionen nach vorne spielten. In der 37. Minute ist dann Dennis Schmidt zur Stelle, der von Nadim Hajroussi in Szene gesetzte wird, und erzielt den 1:1 Ausgleichstreffer. Mit dem Halbzeitpfiff ist es dann Nadim Hajroussi, der ein Zuspiel von Lucas Schmidt, im Tor unterbringen kann. Mit der 2:1 Führung ging es dann in die Pause. Nach der Pause agierte der FC Meerfeld sicherer und konnte sich immer wieder gut in den Strafraum der Orsoyer spielen. Mehrfach vergab Nadim Hajroussi um den Deckel auf das Spiel drauf zumachen. In der letzten 15 Minuten wollte Orsoy dann mit aller Macht den Ausgleich erzielen. Direkte hohe Anspiele nach vorne brachten aber so gut wie keine Gefahr und wenn doch mal ein Ball durchkam war Phillip Kmiec zur Stelle und parierte erstklassig. Am Mittwoch empfängt der FCM dann den VfB Homberg 2 um 19:30 Uhr.

 

Aufstellung: Kmiec, Diebels, Pelz, Hanisch (71. Daniel Schmidt), Senn, Schmidt-Rodrigez, Hettkamp, Kunzel (77. Sabottki), Gies, Dennis Schmidt, Hajroussi.

Mo. 22.09.2014  23:27 Uhr

 

Meerfelder als einzige Mannschaft mit fünf Siegen aus fünf Spielen!

Die Woche konnte für die Meerfelder, trotz der sich häufenden Ausfälle, nicht bessser laufen. Diese begann mit dem Sieg an Kirmessamstag beim Rumelner TV (1:0). Unter der Woche dann das erste Derby, zu Gast der TV Asberg. Mit einer sehr guten Vorstellung und durch Tore von Domink Becker und Nadim Hajroussi gewann man 2:0. Heute ging es dann zum SV Alemannia Kamp und wieder mit weniger Spielern. Fatih Alaz zog sich Mittwoch einen Bänderanriss zu und fällt mindesten sechs Wochen aus. Torwart Patrick Albrecht verweilt im Urlaub. Auch der Einsatz von Martin Brand, am Mittwoch, kam wohl zu früh. Dazu verschlief Kevin Hettkamp den Treffpunkt und kam erst kurz vor Anpfiff in Kamp an. Aus der zweiten kamen Krothofer und Gomez dazu. Die ersten Minuten waren holprig, vor allem die wiedermal neuformierte Abwehr hatte einige schwierigkeiten die schnellen Kamper Angriffe zu unterbinden. Doch Torwar Philip Kmiec war immer zu Stelle und hielt den Meerfelderkasten sauber.

Die Geschichte des Tages schrieb heute Sven Hanisch. Konnte er die letzten Wochen, durch Antritt einer neuen Arbeitsstelle, nicht regelmäßig trainieren rutschte er durch das Unpünktliche erscheinen von Hettkamp in die Anfangsformation. Und dies sollte sich in der 25. Minute als goldrichtig erweisen, dort erzielte er den 1:0 Führungstreffer. Es es war mehr oder weniger auch die erste Chance für den FCM. Mit der knappen Führung ging es dann auch in die Pause. Auch nach der Pause ist es wieder Sven Hanisch der für ein Ausrufezeichen sorgt. Einen Pass, von Dennis Schmidt über links gespielten Pass, nimmt er vor dem Tor an und versenkt ihn zum 2:0. Doch dies sollte noch nicht der letzte Auftritt für ihn gewesen sein. nur sechs Minuten später legt er mustergültig auf, Lucas Schmidt-Rodrigez zieht ab und es steht 3:0. In der Schlußphase wurde es dann noch mal hektisch. Die Meerfelderbeine wurden müde. 14. Minuten vor dem Ende erzielte Dennis Ronnes den Anschluß (1:3). Dann musste Lucas Schmidt, nach einem ungeanhndeten Foul (den Freistoss bekam der Gegner), verletzt das Feld verlassen. Für ihn kam Dominic Krothofer der seine Sache auf der linken Seite gut machte. Doch keine Minute später tat Dominik Becker seinen Team einen Bärendienst und holte einen Kamper von hinten von den Beinen. Es folgte die Rote Karte und damit Verbunden der nächste Ausfall. In der zweiten Nachspielminute ist es nochmal Dennis Ronnes der nun Kamp noch auf 2:3 ran kommen ließ. Doch nach dem Anstoß dann der Abfiff und der fünfte Sieg im fünften Spiel. Die Konkurenten MSV und VfB spielten Unentschieden so das man nun alleiniger Tabellenführer ist. Weiter geht es am kommenden Sonntag gegen den SV Orsoy.

 

Aufstellung: Kmiec, Pelz, Diebels, Gies, Hanisch, Schmidt-Rodrigez (79. Krothofer), Kunzel, Becker, Senn, Dennis Schmidt, Hajroussi.

So. 14.09.2014   21:19 Uhr

1. Mannschaft legte gegen Veen nach!

Am Freitagabend eröffnete der FC Meerfeld, mit dem Spiel gegen den SV Borussia Veen, den 2. Spieltag in der Kreisliga A. Die Veener verloren ihr erstes Spiel in der Vorwoche mit 1:6 gegen Kamp und wollte nun seine Fans mit einem besseren Spiel beschwichtigen. Das Spiel begann und Nadim Hajroussi hatte schon nach 55 Sekunden die Führung auf dem Fuss er konnte alleine auf den Torwart zu gehen und wollte gefühlvoll vorbei legen. Leider verfehlte er das Tor rechts um Milimeter. Nach knapp neun Minuten hat dann Kevin Hettkamp die Führung kurz vor dem Fuss, kommt aber zehntelsekunden zuspät. Fast im Gegenzug kommt die Borussia zu seinem ersten Angriff und kann diesen auch für die völlig überraschende Führung nutzen, Torschütze Tim Kuczkowiak. Danach entwickelte sich ein gutes Fussballspiel. In der 26. Minute kann Nadim Hajroussi den Ausgleich erzielen. Mit dem 1:1 ging es in die Pause. Nach der Halbzeit wechselte Trainer Stefan Kuban, für Becker kam Alaz. Acht Minuten später musste er nochmal wechseln, Stefan Hoffmann musste mit Leistenproblemen ausgewechselt werden. Sven Hanisch kam in das Team. Und 15 Minuten später entwickelte er sich zum Joker, da erzielte er von halb rechts mit einem satten Schuss den 2:1 Führungstreffer. Das Ergbniss hielt dann Phillip Kmiec mit Händen fest. Zweimal musste er alles geben um die Führung zu behaupten. Am Ende blieb es bei dem 2:1 was auch ein 3:1 hätte sein können doch der sonst gul leitende Schiedsrichter Kustermann übersah beim Treffer von Thorsten Sabottki das er von hinten in die Borussen Abwehr hinein lief und nicht schon vorher im Abseits stand. Am kommenden Kirmessamstag geht es beim Rumelner TV um 18 Uhr weiter.

 

Aufstellung: Kmiec, Daniel Schmidt, Hoffmann (53. Hanisch), Diebels, Sabottki, Lucas Schmidt-Rodrigez, Hettkamp, Becker (46. Alaz), Kunzel, Gies, Hajroussi.

So. 31.08.2014  23:13 Uhr

Meerfelder gewinnen in Ginderich am Ende mit 3:2!

Am Dienstagabend trat die Elf von Trainer Stefan Kuban bei B-Ligist SV Ginderich an. Überraschend haben die Gastgeber, trotz der heftigen Regenfälle, den spielort von Asche auf Rasen verlegt. Eine rutschige Angelegenheit an diesem Abend und auch die Ausleuchtung in der zweiten Halbzeit hatte mehr was von Schummerlicht. Der Trainer musste zudem auf gleich fünf Positinen wechsel vornehmen. Auch auf der Bank nahmen heute nur zwei Spieler platz. Nach fast 15 monatiger Pause, auf Grund eines Kreuzbandriss, kehrte Torwart Patrick Albrecht erstmal in den Kasten des FC Meerfeld zurück. Die Partie kontrollierte der FCM von Beginn an. Die Gastgeber standen in der Defensive kompakt und spielten nach Ballgewinn immer schnell mit hohen Bällen in die Spitze. Doch mit dieser Taktik kamen sie in der ersten Halbzeit nur einmal gefährlich vor das Tor, vergaben aber rechts daneben. Die Meerfelder warteten auf ihre Chance und kombinierten sich immer weiter nach vorne. In der 41. Minute ist es dann Lucas Schmidt Rodrigez der eine Ecke von rechts in den Strafraum bringt und dort Kevin Hettkamp findet der per Kopf zur Führung einnetzt. Drei Minuten später ist es dann Lucas Schmidt Rodrigez selbst der einen Pass von Nadim Hajroussi zur 2:0 Halbzeitführung verarbeitet. Nach der Pause macht Meerfeld weiter das Spiel. In der 63. Minute gibts ein tolles Doppelpassspiel von Nadim Hajroussi auf Dominik Becker der dann wieder zurück gibt und der freilaufende Nadim Hajroussi erhöht auf 3:0. Eigentlich sollte das Spiel jetzt gegesse gewesen sein. Doch nach dem Doppelwechsel Gies für Alaz und Hoffmann für Hettkamp wankte gleich mehrmals die Defensive. Zwei mal kann Ginderich mit einer Standardsituation schocken. Pascal Tepass kann einen von Julian Pelz in die Mitte abgewehrten Ball aufnehmen und zum 1:3 Anschluß einschießen. Zehn Minuten später wurde es dann noch mal hektisch, Tim Pöpperling kann einen Freistoß direkt unten rechts im Kasten unterbringen, nur noch 2:3. Am Ende bringt der FCM das Spiel über die Zeit und freut sich nun auf das erste Heimspiel im Kreispokal seit einer gefühlten Ewigkeit. In der zweiten Oktoberwoche wird dann der Landesligist GSV Moers zu Gast sein.

 

Aufstellung: Albrecht, Pelz, Daniel Schmidt, Diebels, Hettkamp (72. Hoffmann), Kunzel, Alaz (72. Gies), Sabottki, Lucas Schmidt Rodrigez, Becker, Hajroussi.

Mi. 27.08.2014  00:54 Uhr

Meerfelder 1. Mannschaft antwortet auf #icebucketchallenge Nominierung vom Ex-Trainer!

Nach dem Sieg im Kreispokal beim SV Ginderich (3:2) antwortete die 1. Mannschaft auf die Nominierung von Ex-Trainer Thomas Geist in der #icebucketchallenge und setzte sie auch gleich in die Tat um. Zuvor nominierte Torwart Patrick Albrecht im Namen der Mannschaft die 1. Mannschaft des TV Asberg, die 1. Mannschaft des SC Rheinkamp, die 1. Mannschaft des SV Neukirchen und zu guter letzt Markus Kralemann vom SV Sonsbeck. Alle nominierten haben 48 Stunden Zeit die Challenge anzunehmen oder für die ALS Forschung zu spenden. Die 1. Mannschaft spendet natürlich trotz erfolgreicher Challenge.

Meerfelder starten mit 10:0 Kantersieg in die neue Kreisliga A Saison!!

1. Mannschaft startet mit 10:0 Sieg bei völlig überforderten Grafschaftern. An der Filderstrasse trat FCM Trainer mit drei Veränderungen im Kader zur Vorwoche an. Für Daniel Schmidt kam Sven Santus (vormals Esselborn), für Thorsten Sabottki kam Kevin Hettkamp und für Nadim Hajroussi stand Dennis Schmidt auf dem Platz. Die Mannschaft vom Sportpark begann ruhig und machte das Spiel von hinten heraus. Mit dem ersten Angriff machte Kevin Hettkamp, nach Vorlage von Dennis Schmidt, auch gleich den Führungstreffer. Drei Minuten später ist es wieder Kevin Hettkamp der eine Ecke von rechts direkt an den linken Innenpfosten setzt, von da aus prallte der Ball in das Tor. Zwischenstand 2:0. Danach versuchte man den GSV weiterhin hinten heraus zulocken. Doch schienen die Moerser schon zu diesem frühen Zeitpunkt bedacht darauf zu sein keine Gegentore zu kassieren. Die Meerfelder versucht dann immer wieder die Lücke zu finden. Acht Minuten vor der Pause findet Kevin Hettkamp, mit seiner von rechts getretenen Ecke, den Kopf von Daniel Schmidt der den 3:0 Halbzeitstand herstellte. Daniel Schmidt war drei Minuten zuvor für den Verletzten Sven Santus eingewechselt worden. Auch nach der Pause ist es wieder das Duo Hettkamp Schmidt das den nächsten Treffer beisteuerte. In der 56. Minute gibt Dennis Schmidt auf Hettkamp der seinen dritten Treffer erzielt (5:0). Nach dem Anstoß ist dann Martin Brand hellwach spitzelt einem Moerser, beim ansetzen zum Pass, den Ball vom Fuss und geht alleine auf den Torwart zu. Erzielt dann den Treffer zum 6:0. Danch wechselte Kuban erst Thorsten Sabottki für Kunzel ein und zwei Minuten später musste Martin Brand angeschlagen das Feld verlassen. Für ihn kam Nadim Hajroussi. Auch Hajroussi setzte seinen Namen auf die Torschützenliste mit seinem Treffer zum 7:0. Zehn Minuten vor dem Ende traf Neuzugang Dennis Schmidt nach Vorlage von Dominik Becker zum 8:0. In der 85. dann nochmal Hajroussi nach Vorlage von Sabottki zum 9:0. Den Schlußpunkt setzte dann Hettkamp mit seinem vierten Treffer in diesem Spiel, nach Vorlage von Hajroussi, zum 10:0. Am Ende lässt sich diese  Leistung nur schwer einschätzen, was allerdings feststeht das der GSV es mit dieser Leistung sehr schwer haben wird in der Kreisliga A. Für die Meerfelder geht es in der kommenden Woche dann Schlag auf Schlag. Am Dienstag geht es schon im Kreispokal weiter. Anstoß in Ginderich ist um 19:30 Uhr. Schon am Freitag um 19:30 Uhr tritt Borussia Veen am Sportpark zum ersten Heimspiel der FCM an.

 

Aufstellung: Kmiec, Pelz, Hoffmann, Diebels, Becker, Santus (34. Daniel Schmidt), Gies, Kunzel (62. Sabottki), Hettkamp, Dennis Schmidt, Brand (64. Hajroussi).

So. 24.08.2014    21:09 Uhr

Meerfelder starten mit einem Sieg im Kreispokal in die neue Saison!

Am Sonntag startete der FC Meerfeld in die neue Saison 14/15. Los ging es mit dem Spiel in der ersten Runde des Kreispokal beim Ligakonkurenten TuS Asterlagen. Nach den Ergebnissen der Vorbereitung ließ sich der FCM nicht so gut ausrechnen. Stefan Kuban musste zu den schon im Vorfeld verletzten Julian Hillus und Sven Esselborn auch auf Lucas Schmidt verzichten der durch einen Insektenstich in der Kniekehle aussetzen musste. Seinen Platz im Team nahm Kai Kunzel ein. Von Beginn an war es ein umkämpftes Spiel mit vielen Zweikämpfen. Doch schon in der vierten Minuten kann Julian Pelz einen langen Ball auf die rechte Seite bringen. Daniel Schmidt dann mit einer abgefälschten Flanke auf das Tor den der Tus Torwart abwehren kann. Becker geht nach und erobert den Ball, legt ab in den Rückraum auf Nadim Hajroussi der dann mit links ins lange Eck vollendent. 1:0 FCM. Zwei Minuten später Freistoß für Meerfeld Nadim Hajoussi verzieht. Das Zusammenspiel Pelz - Schmidt funktioniert gut. Das Spiel findet zumeist im Mittelfeld statt, Torraumszenen sind Mangelware. Nach einen Angriff der Meerfelder lamentieren die Asterlagener Spieler so vehement auf Abseits, das bei eigenem Ballbesitz, so das Schiedsrichter van Zwamen das Spielunterbricht und mit gelbe Karte und Freistoß ahndet. Den Freistoß legt Dominik Becker quer auf Nadim Hajroussi der flach unten links einschießt. Kurz vor der Halbzeit kann Martin Brand einen Eckball leider nicht auf das Tor bringen, eine gute Chance vergeben. Mit der 2:0 Führung ging es in die Pause. Nach der Pause ist es wieder Martin Brand der ein Tor auf den Schlappen hatte. Er tankt sich außen durch drei Gegenspieler und scheitert am gegnerischen Schlußmann. In der 55. Minute kann Philip Kmiec eine immer länger werdene Flanke der Gastgeber mit der Hand über die Latte lenken. In der 67. Minute ein Stellungsfehler in der Meerfelder Hintermannschaft doch der Schuss der Gastgeber geht am Tor vorbei. Vier Minuten vor dem Ende führt Fabian Senn einen Einwurf schnellaus auf Hajroussi, der legt Quer auf Neuzugang Alaz der weiterleitet auf Dennis Schmidt. Der kommt beim ausholen zum Schuss ins straucheln und fällt dann um. Am Ende bleibt es bei dem 2:0 und der FCM zieht in die zweite Runde ein. dort trifft man auf den heute Spielfreien SV Ginderich. Das Spiel ist schon in anderthalb Wochen am 27.08. um 19:30 Uhr in Ginderich.

 

Aufstellung: Kmiec, Diebels, Hoffmann, Pelz, Daniel Schmidt (58. Senn), Becker, Sabottki (68. Alaz), Kunzel, Gies, Brand (71. Dennis Schmidt), Hajroussi.

Sa. 17.08.2014   21:02 Uhr

1. Mannschaft verliert in Hönnepel 1:3!

Das Testspiel in Kalkar bei der Reserve von Hönnepel/Niedermörmten verlor der FC Meerfeld mit 1:3. Obwohl man in der ersten Halbzeit die überlegendere Spielanlage hatte führte eine schlechte Defensivleistung in der 10. Minute zum Gegentor. Ferhat Güngör ging ab der Mittellinie durch die Meerfelder Defensive ohne dabei ernsthaft gestört zu werden. In der 29. Minute kann Martin Brand einen Freistoss von Lucas Schmidt im Gehäuse unterbringen. Vier Minuten später die kurioseste Geschichte dieses Spiels, nach dem Thorsten Sabottki mit sich selber am hadern ist gab es einen Pfiff vom Schiedsrichter der das Spiel unterbrach. Er ging zu Sabottki und zeigte ihm die Rote Karte. Eigene wie Gegnerische Spieler waren Überrascht, doch die Entscheidung stand, der Schiedsrichter wollte eine Beleidigung über sich gehört haben. So musste das Team vom Sportpark zwei drittel des Spiels mit einem Mann weniger bestreiten. Trotzdem hielt man das Unentschieden bis zur Pause. Nach der Pause begann der FCM eigentlich konzentriert. Nach einer Abwehraktion von Daniel Schmidt die in einer Kerze richtung eigenen Strafraum endete wollte Stefan Hoffmann zu Keeper Björn Nickel per Kopf zurückgeben. Dies misslang der Ball erhielt nicht genug Schwung, Tim Konrad war zur Stelle nahm den Ball und brachte den Bezirksligisten wieder in Führung. Danach wurde munter durchgewechselt. Der FCM spielte trotzdem weiter nach vorne. Konnte sich auch weiterhin gute Chancen erarbeiten doch es haperte leider im Abschluss. In der 76. Minute ist es dann Niklas Egeling der aus dem Gewühl heraus das abschließende 3:1 für Hönnepel erzielte. Der nächste Test ist schon am kommenden Donnerstag gegen den Duisburger FV 08 II, Anstoß 19:30 Uhr am Sportpark.

Di. 29.07.2014  00:44 Uhr

Dritter Sieg im Turnier bringt den Finaleinzug! Spiel heute um 18 Uhr.

Im Spiel um den Gruppensieg, am Donnerstag, begann der FC Meerfeld druckvoll gegen den SuS Rayen. Doch die vielen Torchancen konnte man, in der ersten Halbzeit , nicht nutzen um in Führung zu gehen. Schlimmer noch, nach einem kollektiven Aussetzer bringt Haydar Alas mit einem haltbaren Schuss den SuS in Führung. Nach diesem Treffer in der 24. Minute musste sich der FCM erstmal sammeln. Aber nach kurzer Zeit ging das Spiel wieder nur in eine Richtung. Marc Braun vergab da die besten Chancen vor dem Tor. Erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit ist es Nadim Hajroussi der sich durch den Strafraum wurschtelt und den 1:1 Ausgleich erzielte. Nach der Pause kamen Hanisch, Brand und Daniel Schmidt. Und schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff gibt Seven Hanisch, über rechts kommend, den Ball in die Mitte auf Hettkamp, der zögert zu lange mit dem Schuss sieht aber den über links freilaufenden Dominik Becker. Spielt den Ball rüber und Becker schießt sicher zur Führung ein. In der 55. Minute nach einer Kopfballstafette erst von Martin Brand ist es dann Daniel Schmied der den Ball unter die Latte köpft von dort der Ball dann in das Tor geht. In der 67. Minute trifft Martin Brand nur den Pfosten. Vier Minuten vor dem Ende legt Marc Braun auf Martin Brand ab, der kann sich die Ecke aussuchen und zur 4:1 Führung einschießen. In der 90. Minute ist es wieder Marc Braun der auf Björn Diebels ablegt der dann Erfolgreich abschließt und den 5:1 Endstand herstellte. Mit drei Siegen führt man nun die Gruppe B an und spielt am heutigen Samstag um 18 Uhr das Finale. Gegner ist dann der Gastgeber DJK Lintfort.

Sa. 19.07.2014   16:25 Uhr

Gegen den FC Rot Weiß Moers folgte der zweite Sieg!

Am Sonntag, keine 19 Stunden nach dem ersten Spiel, folgte das zweite Spiel gegen den FC Rot Weiß Moers. Und auch das zweite Spiel begannen die Meerfelder ungeordnet, was in der 24. Minute für den Gegentreffer durch den Moerser Eren Kayman zur Folge hatte. Mit diesem Stand ging es in die Pause. Vier Minuten nach der Pause wird Lucas Schmidt von den Beinen geholt, folgerichtig entschied der Schiedsrichter auf Strafstoss. Nadim Hajroussi legte sich den Ball zurecht und verwandelte sicher unten rechts. Zwei Minuten später ist es wieder Lucas Schmidt der abzieht, Torwart Pascal Brauer kann nur nach vorne abwehren. Kevin Hettkamp ist zur Stelle und bringt den FCM so mit 2:1 in Führung. Nach weiteren zehn Minuten geht Marc Braun links die Linie runter, bringt den Ball auf Martin Brand der den Ball mit der Hacke ablegt. Lucas Schmidt zieht ab und erhöht auf 3:1. In der 64. Minute geht Martin Brand alleine auf den Torwart zu, der weiß sich nicht anders zuhelfen und bringt Brand zu Fall. Gelbe Karte für Brauer und Elfmeter für Meerfeld. Diesmal tritt Lucas Schmidt an und erzielt sicher das 4:1. Zwölf Minuten vor dem Ende ist es wieder der Torwart der alle Aufmerksamkeit auf sich lenkt. Nadim Hajroussi geht auf den Torwart zu und abermals hilft sich der Keeper mit unfairen Mitteln und legt Hajroussi. Nun gab es Gelb/Rot und den dritten Elfmeter in der Partie. Der gefoulte nahm sich selber den Ball, im Tor Feldspieler Michael Marek. Den Schuss von Hajroussi pariert Marek. Fünf Minuten vor dem Ende bringt der schön freigespielte Björn Diebels von rechts kommend, den Ball in die Mitte auf Martin Brand. Der kann sich die Ecke aussuchen und erzielt den Endstand von 5:1. Am Donnerstag geht es im letzten Gruppen Spiel um den Finaleinzug. Ein Unentschieden gegen Rayen reicht um am Samstag im Finale gegen den Gastgeber DJK Lintfort zu spielen. Das Spiel am Donnerstag beginnt um 18 Uhr.

Do. 17.07.2014  00:07 Uhr

Meerfelder gewinnen Auftakt beim Hoever-Turnier klar!
Am Samstag startet das Team von Stefan Kuban, in seiner Urlaubsabweseheit, in das Hoever-Turnier. Die Meerfelder trafen an der Ringstraße aus den SV Menzelen. Die erste Halbzeit brauchte die Truppe vom Sportpark noch etwas Eingewöhnung. Die Mannschaft startet erst am kommenden Dienstag mit der Vorbereitung. Erst nach der Pause eröffnete der frisch verheiratet Sven Esselborn den Torreigen. Direkt in der ersten Minute erzielte er den Führungstreffer. Fünf Minuten später traf dann Kevin Hettkamp zum 2:0. In der 61. Minute stolperte, mehr oder weniger, Martin Brand das 3:0 rein. Nadim Hajroussi in der 79. Lucas Schmidt in der 82. schraubten das Ergebniss auf 5:0 hoch. Die völlig überforderten Menzelner kassierten dann noch zwei Tore durch die Doppeltorschützen Brand und Esselborn. Am Ende hieß es dann 7:0 und es war ein gelungener Einstand.

Mi. 16.07.2014   23:41 Uhr

1. Mannschaft startet heute in den letzten Karl-Heinz-Hoever-Cup!

Am heutigen Dienstagabend bestreitet die 1. Mannschaft des FC Meerfeld ihr erstes Spiel in der neuen Saison 2014/2015 und das noch vor dem offizielen Vorbereitungsbeginn am nächsten Dienstag. Gespielt wird beim letztmalig auf der Sportanlage der DJK Lintfort ausgetragenen Karl-Heinz Hoever Gedächtnisturnier. Die Meerfelder treten in der Gruppe B an. Im ersten Spiel geht es gegen den B-Ligisten FC Rot Weiß Moers. Am kommenden Samstag um 16 Uhr dann gegen den SV Menzelen und am Donnerstag, 17.07. um 18 Uhr gegen  den SuS Rayen. Sollte man dann einen der ersten beiden Plätze belegen geht es am 19.07. mit den Finalspielen weiter. In Gruppe A spielen der Gastgeber DJK Lintfort, SV Alemannia Kamp, TuS Baerl und TuS  Fichte Lintfort 3. Die ersten spiele fanden am vergangenen Samstag statt. DJK Lintfort gewann gegen den SV Alemannia Kamp mit 2:0 und der TuS Baerl ging gegen TuS Fichte Lintfort 3 mit 0:5 unter.

Di. 08.07.2014  00:36 Uhr

Neu A- Ligist FC Meerfeld stellt Neuzugänge für die Saison 2014/15 vor!

 

Fünf Neuzugänge für die kommende A-Liga Saison trösten beim FC Meerfeld etwas darüber hinweg, dass man nach der „souveränen“ Rückrunde den Abstieg aus der Bezirksliga nicht mehr verhindern konnte.

 

Meerfeld. Das Hauptaugenmerk bei den Neuzugängen liegt eindeutig auf dem nicht zu verachtenden Faktor „Teamgeist“, nachdem sich dieser in der letzten Saison teilweise als Achillesferse des FCM herausgestellt hatte.

Das neue Trainergespann um Stefan Kuban, Andreas Abbenhaus und Joerg Konrad

wird für die neue Saison aber an den richtigen Stellschrauben drehen, sodass Meerfeld wieder zu seiner alten Stärke, dem Teamgeist findet.

 

Verlassen werden den FCM: Markus Kralemann (SV Sonsbeck/Oberliga), Marcel Hau (MSV Moers) Selim Hamdi (unbekannt), Raphael Weigl (unbekannt) und

David Sonnenberger (unbekannt). Der restliche Kader konnte ausnahmslos gehalten werden.

 

Freude herrscht beim FC Meerfeld über die Neuzugänge: Dennis Schmidt, Björn Diebels (beide SV Sevelen, Bezirksliga) Thorsten Sabottki (SC Rheinkamp/ Kreisliga A), Dominik Becker (2. Mannschaft) und Björn Nickel (TUS Preußen Vluyn/ TW Trainer und 3. Torwart).

 

In Dennis Schmidt (SV Sevelen) hat man einen adäquaten Ersatz für den ehemaligen Stürmer Selim Hamdi gefunden. Der 24-jährige Moerser wechselte vor einigen Jahren vom Nachbarn (SC Rheinkamp) nach Sevelen und zeichnet sich durch seinen Kampf und seinem starken linken Fuß aus.

Ebenfalls vom SV Sevelen kommt Björn Diebels (25), der auch aus der Meerfelder Jugend stammt. Björn soll den Verlust von Markus Kralemann mit seiner Abgeklärtheit auffangen und der, in Vergangenheit oftmals löchrigen, Abwehr Stabilität verleihen.

Vom SC Rheinkamp wagt Thorsten Sabottki den Wechsel nach Meerfeld. Der 28-Jährige Mittelfeldallrounder spielte bisher fast ausschließlich in Rheinkamp. Seine „Integration“ in das Meerfelder Team dürfte aber nicht allzu schwierig werden, was er bereits auf der alljährlichen Fahrradtour mit Bravour unter Beweis stellte. Diese Polyvalenz wird von „Totti“ als einer der ältesten Spieler, in der nächsten Saison gefragt sein.

Mit Dominik Becker (23) kommt auch ein Spieler aus der zweiten Mannschaft des Vereins, der gelernte Linksaußen nimmt damit seine Chance wahr, sich bei der ersten Mannschaft zu beweisen, was er in der Vergangenheit schon das ein oder andere mal getan hat.

Aus Vluyn kommt der „Kult-Torwart“ Björn Nickel (30) ans Sportzentrum Rheinkamp. Mit ihm konnte man direkt zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Björn hat gerade seinen Torwarttrainerschein gemacht und wird in der kommenden Saison den Posten des Torwarttrainers von Peter Ohde übernehmen. Wenn Not am Mann besteht, kann er auch mühelos als Spieler auflaufen.

Mit dabei wird auch wieder Mirco Dietrich sein der seine Ambitionen nochmals in der A-Liga suchen will.

 

Damit ist die Kaderplanung weitestgehend abgeschlossen, wobei die Augen nach Spielern, die zum Konzept FC Meerfeld passen, offengehalten werden.

 

Mit dem Schlusssatz möchte man sich nochmal bei Markus Kralemann und dem scheidenden Torwarttrainer Peter Ohde bedanken.

Markus Kralemann der in den letzten Jahren eine wichtige Säule und Kapitän des Teams war, wird sportlich und menschlich nur schwer zu ersetzen sein. Markus dir alles Gute und viel Erfolg für das Abenteuer Oberliga.

Mit Peter Ohde verliert die Mannschaft eine starke Persönlichkeit und einen der vermutlich besten Torwarttrainer des Kreises Moers. Peter auch dir wünschen wir viel Glück für die Fussballrente, bis zu den nächsten Heimspielen.   

Fr. 13.06.2014  22:32 Uhr

Berichte 11/12                           Berichte 12/13                                 Berichte 13/14