Berichte 1. Mannschaft 2012/2013

Die Senioren schließen ihre Saison mit zwei Siegen ab, die B-Jugend verliert in Ossenberg mit 0:4!

Am Sonntag standen die beiden letzten Meisterschaftsspiele der Senioren auf dem Programm. Die 2. Mannschaft hatte den SV Sonsbeck 3 zu Gast. In der ersten Halbzeit vergaben die Meerfelder beste Einschußmöglichkeiten. Die beste hatte dabei Dominik Becker der alleine auf den Torwart zugehend im quasi in die Arme schoß. Erst nach der Pause wurde der Druck erhöht und Mauritz Koch konnte die Meerfelder in Führung bringen. Das Spiel wurde zerfahrender und Unterbrechungen wegen Foulspiel nahmen zu. In der 71. Minute musste man den Ausgleich hinnehmen. Doch eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit erzielte Marc Braun den 2:1 Siegtreffer und verabschiedete sich damit Standesgemäß. Er wechselt in der Sommerpause zum Aufsteiger TuS Fichte Lintfort. Das Spielergebnis hatte keinen Einfluss mehr über Aufstieg und Abstieg. Die Meerfelder sicherten den fünften Platz in der Abschlußtabelle.

 

Anschließend spielte die 1. Mannschaft gegen den SV Sonsbeck 2. Wieder einmal musste Uwe Ansorge sein Team kurzfristig umbauen wegen kurzfristiger krankheitsbedingter Absagen. Kris Holz hütete bei seinem Aschiedsspiel, er wechselt zum GSV Moers 2, Torwart Patrick Albrecht striff sich heute Spielerklamotten über und lief im Angriff auf.  Kevin Hettkamp sorgte dann schon in der 4. Minute für den Führungstreffer. Die Meerfelder waren in der gesamten Spielzeit die spielbestimmenden Mannschaft. Leider blieb das Unglück auch in diesem Spiel der Mannschaft treu. Patrick Albrecht verletzte sich kurz vor der Pause schwer am Fuß, fuhr noch in der Halbzeit zum Krankenhaus. Der dritte Torwart Phillip Kmiec nahm seinen Platz auf dem Feld ein. Nach dem jetzt schon früh die eigentlich einzige Wechseloption gezogen werden musste, erkannten das Marc Braun und der dann vierte Torwart Andre Dietrich aus der Reserve und fragten den Trainer ob sie sich nochmal umziehen sollten um so noch Wechselmöglichkeiten zu haben. Dies wurde dann auch so gemacht. Und Marc Braun kam für Sven Hanisch und später dann Andre Dietrich für Stefan Hoffmann. Die beiden besten Chancen in der zweiten Halbzeit hatte dann Phillip Kmiec mit zwei satten Schüssen doch Torwart David Vengels parierte glänzend. Am Ende blieb es bei dem 1:0.

 

Die B-Jugend musste Sonntagmorgen zu ihrem ersten Spiel in der Leistungsklassenquali beim SV Concordia Ossenberg antreten. Mit Ossenberg traf man dann auch gleich auf eine Spielstarke Mannschaft. Die Mannschaft hat schon ein Jahr zusammen B-Jugend gespielt. Trotzdem verkaufte sich die Mannschaft von Mirco Dietrich und Jörg Konrad nicht schlecht. Besonders hervorzuheben ist hier die Leistung von Torwart Fabian Famulla der eine noch höhere Niederlage verhinderte. Das Fazit ist trotzdem positiv, weiter geht es am Mittwoch um 19:30 Uhr beim VfL Rheinhausen.

Mo. 10.06.2013  22:25 Uhr

Meerfelder gewinnen nach Anlaufschwierigkeiten auch in Rheinhausen klar!

Am Sonntag trat die 1. Mannschaft beim schon feststehenden Absteiger VfL Rheinhausen an. Die Rheinhausener konnten ihren Vorteil Rasenplatz nicht ausspielen da sich dieser schon in der Sommeraufbereitung befindet. Der kleine Platz sorgte in der Anfangsphase noch für ein paar Abstimmungsfehler und in der fünften Minute dann auch für den Führungstreffer für die Gastgeber. Patrick Albrecht kann einen langen Ball nicht richtig abwehren und Dennis Meyer ist zur Stelle und kann ein schießen. Doch knapp acht Minuten später beweiste Nadim Hajroussi ein gutes Auge, sieht den halb rechts mitlaufenden Kevin Washeim, spielt ab und Washeim erzielt den Ausgleich. In der Folge agierte der VfL immer gefährlich nach vorne. Die Meerfelder versuchten es mit hohen Bällen hinten heraus. Bis zur Pause fiel aber kein weiteres Tor. Nach der Pause sollte es dann schnell gehen. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff gab es knapp vor dem Strafraum der Rheinhausener einen Freistoß. Lucas Schmidt-Rodrigez legte sich den Ball zurecht, zieht auf das Tor ab und trifft zur Führung. Nun war der Bann irgendwie gebrochen die Meerfelder konzentrierten sich jetzt auch darauf das Spiel von hinten auf zubauen und über die Flügel nach vorne zutreiben. In den nächsten acht Minuten konnten sich die Meerfelder immer wieder durch die VfL Abwehr kombinieren. Erst traf Kevin Hettkamp und dann zwei mal Kevin Washeim zum 3:1, 4:1 und 5:1. Der VfL kam nur noch einmal gefährlich vor das Tor, Toptorjäger Christian Zeiler einmal kurz aus den Augen gelassen schon schießt er für den VfL das 2:5. Doch Kevin Hettkamp (71.) und dann endlich Nadim Hajroussi (87.) sorgten für den 7:2 Endstand aus FCM sicht. Nadim Hajroussi spielte zuvor mehrmals den entscheidenden Pass der anschließend zu Toren führte. Die Meerfelder sicherten damit weiter den fünften Tabellenplatz und können nun schon nicht mehr schlechter als auf Platz sechs abschließen. Ziel ist natürlich auch am kommenden Sonntag gegen Sonsbeck 2 drei Punkte einzufahren.

 

Aufstellung: Albrecht, Leuchtenberger, Kralemann, D. Schmidt (46. Ascoua (89. Kmiec)), Hillus, Gies, Hettkamp, Hanisch (78. Hoffmann), Washeim, Schmidt-Rodrigez, Hajroussi.

So. 02.06.2013  23:47 Uhr

Meerfelder zum vierten mal in Folge für den Niederrheinpokal qualifiziert!

Am Donnerstagnachmittag stand das Entscheidungsspiel im Kreispokal um den letzten verbliebenen Platz im nächstjährigen Niederrheinpokal auf dem Programm. Gegner war der derzeitige Kreisliga A sechstplatzierte SV Schwafheim. Die Meerfelder begannen das Spiel mit ruhigem Spielaufbau von hinten heraus. Trainer Uwe Ansorge setzte wieder auf eine Viererabwehrkette. Die Schwafheimer versuchten mit hohen Bällen die Abwehr auszuhebeln. Dies gelang aber nicht. Je länger das Spiel dauerte um so sicherer wurde das Spiel der Meerfelder. Leider ergaben sich keine zwingenden Torchancen so das es mit dem 0:0 in die Halbzeitpause ging. In der Halbzeit wechselte Ansorge Raphael Weigl nach einer Verletzung gegen Marcel Leuchtenberger aus. Zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff bekommt Nadim Hajroussi den Ball über rechts zugespielt, gent in den Strafraum und passt in die Mitte. Dort ist Lucas Schmidt-Rodrigez und schießt unten links zur Führung ein. Nach dem Tor waren die Schwafheimer ein bischen durch den Wind versuchten jetzt mit hastigen Angriffen den Ausgleich zu erzielen. Dies schaffte im Gegenzug in ihrer Abwehr für freie Räume. Diese wurden aber nur schlecht von den Meerfelder ausgenutzt. Neun Minuten vor dem Ende wurde es nocheinmal hektisch vor dem Meerfelder Tor, am Ende verhinderte aber der Pfosten den Ausgleich für den SVS. In der Nachspielzeit ist Nadim Hajroussi dann beim Spielaufbau des Gegners hellwach und spitzelt einem Schwafheimer in der Vorwärtsbewegung den Ball vom Fuss. der eingewechselte Stefan Hoffmann reagiert am schnellsten und läuft sich Richtung Tor frei. Hajroussie passt und Hoffmann trifft zur endgültigen Entscheidung. Am Ende geht der Sieg in Ordnung und beschert den Meerfeldern den vierten Einzug in den Niederrheinpokal in Folge. Mit Spannung hofft man schon jetzt auf die Auslosung der ersten Runde, in der Hoffnunf vielleicht mal das große Los zu ziehen. Nun geht es am Sonntag erstmal in der Bezirksliga weiter um 15 Uhr ist man zu Gast beim Absteiger VfL Rheinhausen.

 

Aufstellung: Albrecht, Weigl (46. Leuchtenberger), Kralemann, Ascoua, Hillus, Gies, Hettkamp, Becker (74. Hanisch), Washeim, Schmidt-Rodrigez (71. Hoffmann), Hajroussi. 

Do. 30.05.2013  22:07 Uhr

Nach Sieg über Neukirchen ist der Verbleib in der Bezirksliga sicher!

Der FC Meerfeld wird auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga spielen. Mit dem 14:0 brachte man dem Tabellenletzten die höchste Niederlage in dieser Saison ein. Es konnte auch besser nicht laufen, schon in der 2. Minute kann Lucas Schmidt-Rodrigez die Meerfelder in Führung bringen und so ganz schnell für Sicherheit sorgen. Ab da ging es schnell, schon vier Minuten später ist es Kapitän Kevin Washeim der das Ergebnis auf 2:0 erhöht. Weitere sechs Minuten später begann dann die Gala des Nadim Hajroussi, zuerst legte er in den Minuten 12, 20 und 22 einen Lupenreinen Hattrick hin schoß sich dann aber noch mit den Toren zum 6:0 (33.) 10:0 (54.) und 13:0 (81.) zum Torjäger des Tages. In der Torschützenliste der Bezirksliga rückt er auf Platz vier vor und liegt nur noch vier Tore hinter dem führenden Florian Ortstadt (TuS Fichte Lintfort). Die Meerfelder zeigten heute wieder ein gutes Spiel, spielten mit flachen Pässen hinten heraus und kombinierten sich so 14 mal vor das Tor der Neukirchenern. Die waren mit dem Spiel einfach überfordert. Vor dem Seitenwechsel trafen noch Lucas Schmidt-Rodrigez zum 7:0 (37.) und Kevin Washeim zum 8:0 (41.). Die Meerfelder hatten heute den Willen zu gewinnen und das durchaus schlechte Torverhältnis (-10) zu verbessern. Nach der Pause kam man weiterhin entschloßen aus der Kabine. Schon drei Minuten nach Wiederanpfiff ist Markus Kralemann zur Stelle mit dem 9:0. In der 54. Minute wird Nadim Hajroussi im Strafraum gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelt er selbst zum 10:0. Anschließend schaltete man einen Gang zurück Erst in der 73. und 78. Minute legte Kevin Washeim nochmal nach. Drei Minuten später noch mal Hajroussi zum 13:0, den Schlußpunkt setzte dann in der 82. Minute Stefan Hoffmann der Mustergültig von Patrick Albrecht (als Stürmer eingewechselt) bedient wird. Am Ende konnte man mit dem Sieg den Klassenerhalt feiern. Mit jetzt 40 Punkten kann man vom drittletzten SV Veert und von Borussia Veen nicht mehr eingeholt werden. Dies bedeutet der 11. Platz ist die schlechtmöglichste Platzierung. Platz 12 ist der Relegationsplatz. Der FC Meerfeld spielt damit in der kommenden Saison im dann sechsten Jahr in Folge in der Bezirksliga. Die letzten beiden Spiele können damit frei angegangen werden. Am nächsten Donnerstag geht es allerdings nochmal einmal um was. Bei dem Spiel gegen den SV Schwafheim geht es um den einzug in den Neiderrheinpokal der kommenden Saison. Das Spiel beginnt am Feiertag um 15 Uhr, gespielt wird auf der Anlage des VfL Repelen.

 

Aufstellung: Holz, Leuchtenberger, Ascoua, Kralemann, Hettkamp, Gies (56. Hillus), Schmidt-Rodrigez (77. Albrecht), Washeim, Weigl (56. D. schmidt), Hoffmann, Hajroussi.

So. 26.05.2013  20:50 Uhr

Über Kampf und Einsatz kam der FC Meerfeld zurück und gewinnt gegen Walbeck mit 4:3!

Das erste von vier Endspielen bestritt die 1. Mannschaft am Samstag gegen den direkten Konkurenten SV Walbeck. Wegen fehlenden Spieler musste Trainer Uwe Ansorge auf Akteure der 2. Mannschaft zurückgreifen. Marcel Makosch, Mario Dietrich und Dominik Becker rotierten in das Team. Im Tor spielte wieder Kris Holz für den gesperrten Patrick Albrecht. Die Meerfelder begannen Druckvoll und in der 14. Minute kann Nadim Hajroussi die Elf vom Sportpark in Führung bringen mit seinem 16. Saisontreffer. Dies sollte aber nicht so bleiben Walbeck wollte heute die Entscheidung zu seinen Gunsten und konnte nach einem Stellungsfehler der Meerfelder Defensive den Ausgleich durch Sven Janßen erzielen. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff kam es aufgrund der selben Fehler noch dicker, Marcel van den Berg brachte die Gäste in einem psychologisch ungünstigen Moment mit 2:1 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt hätte der SV die deutlich bessere Ausgangsituation. Mit dem Rückstand ging es in die Pause. In der Pause wechselte Uwe Ansorge Marc Braun für Marcel Makosch und Lukas Schmidt für Mario Dietrich. Die Meerfelder fanden langsam besser in das Spiel. In der 55. Minute ist es dann wieder Nadim Hajroussi der für den FCM trifft. Ausgleich 2:2. Vier Minuten später ist es dann Dominik Becker der den FC Meerfeld mit 3:2 in Führung bringt. Die Meerfelder erhöhten den Druck nach vorne immer mehr. In der 78. Minute ist es dann Lukas Schmidt-Rodrigez der für den FC Meerfeld nachlegt, 4:2. Und der Druck blieb hoch in der 80. Minute zappelte der Ball schon wieder im Netz aber der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Vier Minuten vor dem Ende dann das Horrorszenario, Elfmeter für Walbeck. Diesen verwandelt Sven Janßen sicher und Walbeck verkürzt auf auf 3:4. Dies ließ das Spiel jetzt noch mal haktisch werden. Aber auch in den letzten Minuten war der Einsatz voll da. Marc Braun bezahlte ihn mit der zweiten gelben Karte für ein Foulspiel was gelb/rot zur Folge hatte. Die Nachspielzeit bestritt der FCM also zu zehnt. Am Ende konnte auch Torwart Ingo Tenner nicht mehr helfen noch den Ausgleich zu schießen. Die drei Punkte konnte der FC Meerfeld für sich verbuchen und sich optisch klar vom Relegationsplatz auf Platz acht der Tabelle verbessern. Die Punkte sprechen leider eine andere Sprache, daher muss am kommenden Sonntag die Leistung gegen den Tabellenletzten SV Neukirchen genauso gut sein um den Abstand halten zu können. Daher benötigt die Mannschaft auch am Sonntag wieder die volle Unterstützung seiner Fans.

 

Aufstellung: Holz, Leuchtenberger, Hettkamp, D. Schmidt, Makosch (46. Braun), Becker (87. Gehnen), Ma. Dietrich (46. Schmidt-Rodrigez), Gies, Kralemann, Hoffmann, Hajroussi.

So. 19.05.2013  22:54 Uhr

1. Mannschaft vergisst das die Saison noch nicht zu Ende ist und verliert mit 1:6 in Vernum!

Mit einem weiteren desaströsen Auftreten schockt man Trainer, Vorstand und Fans. In Vernum stand am Mittwochabend ein weiteres Nachholspiel an. Auf dem holprigen Rasen begann man unsicher. Pässe funktionierten nicht. Das Zuspiel war unkonzentriert und unpräzise. Bei den wenigen Angriffen die überhaupt für den FCM zu verbuchen waren zog man immer in die Mitte und machte sich das Leben gegen die gut stehenden Gegner selber schwer. Schon nach acht Minuten kann  Christoph Dickmanns die Meerfelder schwächen im Defensivspiel ausnutzen und Vernum früh in Führung bringen.  Auch nach dem Gegentor mangelte es weiter an der richtigen Spielauffassung. In Zweikämpfe ging man zu nachlässig. Bewegung ging immer nur in die Richtung nach vorne, wenn es schnell nach hinten ging blieb alles stehen und guckte zu. In der 29. Minute ist es dann Mark van Heekeren und zwei Minuten später Philipp Stutzinger die für den Gastgeber alles klar machen. Vier Minuten vor der Pause ist es dann Meerfeld Torwart Patrick Albrecht der einen Vernumer Spieler, alleine auf das Tor zugehend, von den Beinen geholt haben soll. Die Abdrücke in seinem Gesicht sprachen eigentlich eine andere Sprache. Aber die Regel gab den Schiedsrichter da nicht viele Möglichkeiten, Elfmeter und die rote Karte. Kris Holz nahm den Platz im Tor ein, Marcel Leuchtenberger musste für ihn Platz machen. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Rene Bendgens sicher. Mit dem klaren Rückstand ging es in die Pause. Nach der Pause schien der FCM hinten geordneter zu spielen doch nach vorne ging weiterhin nicht viel. Ein Pfostenschuss konnte nach 20 Minuten verbucht werden. Aber auf der anderen Seite machte es Philipp Stutzinger besser und erhöhte auf 5:0. Danach nahmen die Gastgeber ein bisschen den Fuß vom Gas. Allerdings konnte Christoph Dickmanns, unter den Augen vom anwesenden Gruppenleiter Holger Tripp, in der 80. Minute den Treffer zum 6:0 makieren. Kurz zuvor wurde auf Meerfelder Seite Stefan Hoffmann eingewechselt. Hoffmann war lange Zeit krank gab aber am Sonntag sein Comeback in der Reserve und konnte dort direkt zwei Tore zum Sieg beisteuern. Auch an diesem Abend sollte es nicht lange dauern bis er zum Torerfolg kommen sollte. Kurz nach der Einwechselung läuft er sich rechts schön frei und kann das Zuspiel mit einem Tor abschließen. Leider kam dieser Treffer viel zu spät und die “Meerfelder Jungs“ bereiten sich damit jetzt ein heißes Saisonende. Einen Punkt Vorsprung hat man jetzt nur noch auf den Relegationsplatz. Somit ist jetzt jedes Spiel ein Endspiel. Am Sonntag tritt man beim GSV Moers 2 an. Es folgen dann noch das Nachholspiel am Pfingstsamstag gegen den SV Walbeck und die Spiele gegen Neukirchen, Rheinhausen, SV Sonsbeck 2.

 

Aufstellung: Albrecht, Hanisch (72. Brand), Hillus, Kralemann, D.Schmidt, Hettkamp, Leuchtenberger (41. Holz), L. Schmidt-Rodrigez, Washeim, Gies, Hajroussi (78. Hoffmann).

Do. 09.05.2013  16:51 Uhr

Meerfelder holen wichtige Punkte gegen Abstiegskandidat Rheinhausen!

Am Mittwochnachmittag konnte, endlich im dritten Anlauf, die Partie gegen den VfL Rheinhausen aus der Hinrunde nach geholt werden. Die Meerfelder brauchten dringend mal wieder einen Punkterfolg. Seit dem Heimspiel gegen Fichte Lintfort konnten keine Punkte mehr verbucht werden. Durch den Feiertag und erneute verletzungsbedingte Ausfälle (Weigl Bänderiss) musste Uwe Ansorge erneut mit der Aufstellung rotieren. Die Meerfelder begannen nervös aber küpften eigentlich an die Leistung der ersten 60 Minuten des Homberg Spiels an. Doch in der 18. Minute wähnten sich Mittelfeld und Abwehr im kollektiven Tiefschlaf so das Christian Zeiler die Gäste in Führung bringen konnte. Danach hatte Meerfeld etwas mehr vom Spiel, es fehlten nur die gefährlichen Torraumszenen. Mit dem knappen Rückstand ging es in die Pause. Auch nach der Pause spielten die Meerfelder besser als der Gast. In der 68. Minute ist es dann Kapitän Kevin Washeim der den Ausgleich für den FCM erzielen kann. Nun sollte es schnell gehen mit den Ereignissen. Einen Konter der Gäste konnte Julian Hillus nur mit einem Foulspiel stoppen, da es ein wiederholtes Foulspiel war und er schon in der ersten Halbzeit eine gelbe Karte gesehen hatte musste der gut pfeiffende Raphael Schmitz ihn mit der Matchkarte gelb/rot vom Platz schicken. Aber genau in dieser Situation ist es dann der FC Meerfeld der trotzdem schnell nach vorne spielt. Kevin Hettkamp wird geschickt und erzielt den wichtigen Führungstreffer nur drei Minuten später. Am Ende fehlt den Rheinhausenern die Mittel um diesen Rückstand nochmals ausgleichen zu können. Mit sechs Punkten vorsprung geht man nun in den spielfreien Sonntag. Weiter geht es am Mittwoch 08.05. um 19:30 Uhr beim GW Vernum, ein weiteres Nachholspiel.

 

Aufstellung: Albrecht, Kralemann, Hillus, Ascoua (59. Leuchtenberger), Hettkamp, Dökmecioglu (85. D. Schmidt), Gies, Schmidt-Rodrigez, Washeim, Brand, Hajroussi.

Mi. 01.05.2013  21:15 Uhr

Gut spielende Meerfelder werden durch Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt!

Am Sonntag trat der FC Meerfeld erst spät beim VfB Homberg 2 an. Uwe Ansorge vertraute einer geänderten Anfangsformation und sollte dies erst nicht bedauern. Schon in der siebten Minute bringt Sven Hanisch einen kurz gespielten Freistoß vor das Tor. Markus Kralemann ist da und verwandelt zur 1:0 Führung. Vier Minuten später hält Marvin Ascoua, im Strafraum, einen Homberger Spieler fest. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Baran Özcan legte sich den Ball auf den Punkt, zielte rechts halb hoch. Patrick Albrecht ist zur Stelle und kann den Ball rausfausten. Das Spiel wurde in der Folge schnell gemacht. Auf beiden Seiten wurden Torchancen ausgelassen. Mit der knappen Führung der Gäste ging es in die Pause. Die Homberger reagierten in der Pause auf den Rückstand und kamen auf zwei Positionen verändert aus der Kabine. 14 Minuten nach dem Wiederanpfiff ist es dann wieder Baran Özcan der über links, aus abseitsverdächtiger Stellung, den Ausgleich für den VfB erzielen kann. Dies steckte der FCM schnell weg und schon vier Minuten später ist es Kevin Hettkamp der, nach einer Flach vor das Tor gespielten Ecke, in der Mitte freistehenden erneut zur Führung für den FCM trifft. Doch nun wurde das Spiel ruppiger, aber geahndet wurde nichts. In der 73. und 75. Minute überschlugen sich dann die Ereignisse. Gleich zweimal hintereinander erkannte der Schiedsrichter zwei klare Abseitsstellungen nicht und erst Erbay zum 2:2 Ausgleich und Esen zur 3:2 Führung für die Gastgeber ließen die Moral der Meerfelder auf den Nullpunkt sinken. Von nun an lief überhaupt nichts mehr zusammen. Total verunsichert um die ausbleibenden Abseitspfiffe verfiel man in ein hektisches Spiel, Stefan Schindler (80.) und abermals Baran Özcan (82.) nutzen dies aus. Dabei waren die Homberger in der 68. Minute eigentlich schon geschlagen, mussten da schon früh den dritten Wechsel vollziehen. Hikmet Yildirim musste das Feld verletzt verlassen, Nick Velden ersetzte ihn. Am Ende gab es nach einen Foul von Rafael Weigl im Strafraum einen weiteren Strafstoß, diesen verwandelte Patrick Wafo sicher zum 2:6 Endstand. Selten eine solch demoralisierende Schiedsrichterleistung gesehen. Schade für das Meerfelder Team das nun wieder voll im Abstiegskampf angekommen ist. Am Mittwoch geht es schon weiter gegen den VfL Rheinhausen, Anstoß 15 Uhr in Meerfeld.

 

Aufstellung: Albrecht, Weigl, Hillus, Ascoua, Hanisch (59. Hajroussi), Kralemann, Gies, Hettkamp, Dökmecioglu, Washeim, Schmidt-Rodrigez.

So. 28.04.2013   20:41 Uhr

1. Mannschaft lässt Punkte in Winnekendonk liegen!

Am Sonntag trat die 1. Mannschaft beim SV Winnekendonk auf der neuen Rasenplatzanlage am Ortseingangsschild an. Die Meerfelder heute wieder mit Kapitän Kevin Washeim von Beginn an. Auch Raphael Weigl, in der Winterpause zum FCM gewechselt, durfte heute zum ersten mal im Meerfelder Team ran. Die Meerfelder kontrollierten das Spiel in den ersten 20 Minuten. Konnten sich schnell zwei gute Möglichkeiten erarbeiten. Doch nutzen konnte man sie nicht. In der 25. Minute ist es aber dann die Viktoria mit Timo Verhoeven der bei Ballgewinn der Gastgeber schneller umschaltet als die Meerfelder Defensive. Er ließ Patrick Albrecht im Meerfelder Tor keine Chance. Danach hatten die Meerfelder wieder mehr vom Spiel kamen aber nicht in die Entscheidende Position vor dem gegnerischen Tor. Mit dem Rückstand ging es in die Pause und als Halbzeitfazit konnte man sagen: Meerfeld macht das Spiel und Winnekendonk das Tor. Nach der Pause kam die Viktoria besser in das Spiel, konnte aber in aussichtsreicher Position liegen auchh kein Kapital schlagen. Somit wurde es in den Schlußminuten nochmals hektisch. Die Meerfelder drängten auf den Ausgleich hattne zehn Minuten vor dem Schluß auch gleich viermal aus bester Position, im Fünfer, die Möglichkeit auszugleichen. Doch alle vier Möglichkeiten aus kürzester Distanz, alle vier waren aus einer Situation heraus entstanden, konnte der Bärenstarke Torwart Johannes Rankers abwehren. Am Ende blieb es bei dem knappen Ergebnis das nun den Vorsprung auf den Religationsplatz auf sechs Punkte zusammen schmilzen lässt.

 

Aufstellung: Albrecht, Weigl, Hanisch (46 Ascoua), Hillus, Schmidt, Kralemann, Hettkamp, Gies, Washeim, Brand (71. Konik), Hajroussi.

So. 14.04.2013   19:49 Uhr

Ligaprimus Fichte verliert erneut, diesmal beim FC Meerfeld!

Am Sonntag empfing der FC Meerfeld aus der Nachbarschaft den TuS Fichte Lintfort. Das Hinspiel verlor der FCM blamabel mit 2:9 und dies wollte man heute ein stückweit vergessen machen. Doch wieder einmal musste Trainer Uwe Ansorge seine Anfangsformation umstellen. Kapitän Kevin Washeim laborierte noch an einer Verletzung auch Kadir Dökmecioglu fiel verletzt aus. In das Tor kehrte Patrick Albrecht zurück. Das Spiel begann auf dem staubigen Ascheplatz flott. Fichte agierte nervös vorsichtig, die Meerfelder mit klarer Linie. In der ersten Hälfte hatte der FCM mehr vom Spiel. in der 32. Minute ist es dann Nadim Hajroussi der die Meerfelder in Führung bringt. Die Führung hielt acht Minuten dann konnte Florian Ortstadt den aufgewühlten Staub im Strafraum nutzen um zum Ausgleich einzuschießen. Torwart Patrick Albrecht sah den Ball schelcht. Mit dem Unentschieden ging es in die Pause. Die Meerfelder mussten dann auch Wechseln, in der Kabine blieb Daniel Schmidt mit einem Pferdekuss für ihn kam Kevin Washeim der auf die Zähne beißen wollte.

In der ersten Hälfte der zwiten Halbzeit kamen die Gäste etwas besser in das Spiel und konnten sich so die ein oder andere Chance erarbeiten. FCM Torwart Patrick Albrecht war aber immer sicher zur Stelle. Im letzten viertel machte Fichte mehr und mehr hinten auf wollte sivch nicht mit einem Punkt zufrieden geben. Dies schaffte Räume für die Meerfelder die mit schnellen gezielten Abschlägen sofort vorne waren. In der 70. Minute ist es dann Luca Schmidt-Rodrigez der dies in die erneute Führung ummünzen kann. Acht Minuten später ist es wieder der FC Meerfeld der die Räume nutzen kann, diesmal ist es Fabian Konik der einschießt. Spielstand 3:1. In der 86. Minute kann Besnik Saljiji den TuS nochmals mit einem Foulelfmeter ran bringen. Doch in der 90. Minute ist es abermals Nadim Hajroussi der schnell umschaltet und auf Torwart Sascha Wichler zugeht und links an ihm vorbei zum 4:2 Endstand einschießt. Die Meerfelder rücken mit dem Sieg auf Platz fünf vor. An der Spitze konnten keiner die Niederlage Fichtes nutzen, Sonsbeck verlor in Winnekendonk und Broekhuysen kommt über ein 2:2 in Walbeck nicht hinaus.

 

Aufstellung: Albrecht, Hansich, D. Schmidt (46. Washeim), Hillus, Kralemann, Hettkamp, Gies, L. Schmidt-Rodrigez, Konik, Hajroussi, Brand.

So. 07.04.2013  22:00 Uhr

1. Mannschaft spielt in Straelen 2:2!

Am Ostermontag trat die 1. Mannschaft beim SV Straelen 2 an. Direkt auf den falschen Fuß erwischte Marcel Peters die Meerfelder Defensive, schon in der 2. Minute brachte er die Gastgeber so in Führung. Nur langsam fanden die Meerfelder in das Spiel, erst Mitte der ersten Hälfte konnte man auch mal nach vorne spielen. In der 28. Minute kann Fabian Konik einen Ball in der eigenen Hälfte erobern. Geht mit dem Ball quer durch das Mittelfeld wechselt von rechts in die Mitte und sieht den freilaufenden Kadir Dökmecioglu. Der Pass kommt an, Dökmecioglu geht Richtung Grundlinie sieht dann in der Mitte Nadim Hajroussi. Der bekommt den Pass auf den Fuß und der Schuss geht dann in das Tor. Ausgleich 1:1. So ging es in die Pause. Nach der Pause spielte beide unsicher. In der 60. Minute ist es dann Marc Filla der bei einem Rückspiel hellwach ist und die Abwehr wieder nicht gut aussehen lässt. Per Kopf auf Kniehöhe erzielte er die erneute Führung für die Gastgeber. Nur vier Minuten später ist es dann Kevin Hettkamp der aus dem Gewühl heraus, nach einer Ecke, zum Ausgleich einschießt. Danach hatten beide Mannschaften noch Möglichkeiten. Doch beide konnten sie nicht nutzen es blieb beim 2:2.

 

Aufstellung: Holz, Hanisch (65. Schmidt), Hillus, Ascoua, Hettkamp, Dökmecioglu, Schmidt-Rodrigez, Konik (65. Brand), Kralemann, Washeim, Hajroussi.

Mo. 01.04.2013  20:02 Uhr

1. Mannschaft spielt gegen den Tabellendritten 0:0 und fährt den siebten Punkt in diesem Jahr ein!

Am Donnerstagabend empfing die Mannschaft von Uwe Ansorge den Tabellendritten Sportfreunde Broekhuysen. Bei winterlichen Temperaturen fanden nur wenige Zuschauer den Weg zum Sportplatz am Sportpark. Uwe Ansorge vertraute auf die selbe Anfangsformation wie am Sonntag. Und das Spiel begann flott. Die Meerfelder nahmen direkt das Heft in die Hand und hatte mehr vom Spiel. Auch Chancen ergaben sich. Erst nach 24 Minuten gelang es den Gästen den Ansatz eines Angriffs nach vorne zu bringen. In der folge entwickelte sich ein gutes Bezirksliga Spiel. Einzig die Tor fehlten. So ging es mit dem 0:0 in die Pause. Auch nach der Pause machte Meerfeld wieder Druck agierte aber 20 Minuten vor dem Schluß vermehrt mit hohen Bällen. Die Kraft schien ein wenig weg zu sein. Erst mit der Einwechselung von Fabian Konik kam noch mal Schwung in das Spiell. So hatte auch er die beste Chance des Spiels, als er einen Pass von links direkt vor die Füße bekam, anderthalb Meter rechts vor dem Pfosten. Doch anstatt nur den Fuss hinzuhalten holte er aus und drosch den Ball über das Tor. Am Ende gab es einen Punkt und das dritte Spiel im Jahr 2013 das zu Null endete. Am Ostermontag tritt man beim SV Straelen 2 an die am morgigen Samstag noch beim SV Sonsbeck 2 antreten müssen. Anstoß wird um 15 Uhr sein.

 

Aufstellung: Albrecht, Hanisch (72. Konik), Ascoua, Hillus, Kralemann, Gies, Hettkamp, Washeim, Dökmecioglu, Schmidt-Rodrigez, Hajroussi.

Fr. 29.03.2013  19:17 Uhr

1. Mannschaft gewinnt bei Borussia Veen verdient!

Am Sonntag trat die Mannschaft von Uwe Ansorge endlich zum zweiten Spiel des Jahres beim Aufsteiger Borussia Veen an. Die Vorraussetzungen konnten nicht differezierter sein. Die Veener haben bisher jedes Spiel in diesem Jahr spielen können und konnten wahrscheinlich auch regelmäßiger trainieren als der FCM. Der Meerfelder Platz wurde bekanntlich mehrmals gesperrt so das ein regelmäßiges Training kaum stattfinden konnte. So ging der Aufsteiger leicht favorisiert in das Spiel. Dazu kam erschwerend sehr starker Seitenwind, der über den neuen schmucken Kunstrasen fegte. Doch schon von Beginn an zeigte sich das der FCM das Spiel machte und schon nach kürzester Zeit zu Torchancen kommen konnte. Der SV agierte verunsichert, Trainer Ejdar Dagdevir hatte einige Ausfälle zu kompensieren. Eine der besten Chancen auf Meerfelder Seite hatte Markus Kralemann der alleine vor dem Torwart nur noch eine der beiden Seiten aussuchen musste. Doch der Ball landete zentral in den Händen von Torwart Markus Rauschnik. Auch bei der zweiten dicken Chance war Markus Rauschnik nicht unbeteiligt. Lucas Schmidt-Rodirgez schoss einen Freistoß von halbrechts direkt auf das linke Toreck zu. Rauschnik faustete den Ball nach rechts raus. Mit dem 0:0 ging es in die Pause. Vier Minuten nach der Pause ist es dann Neuzugang Kadir Dökmecioglu der eine Ecke von rechts direkt mit dem Kopf zum Tor verwandelt. Auch nach dem Tor dominierte der FCM. Nur beim effizienten Abschluß haperte es. Nadim Hajroussi hämmerte einen Ball links am Tor vorbei, der eingewechselte Daniel Schmidt versuchte den weit heraus gekommenen Torwart mit einem Lupfer zu bezwingen, doch der Ball wurde nicht mit genug Power getreten. Aufreger des Spiels wurde ein von Veen in den Strafraum geschlagener Ball den ein Meerfelder mit dem Arm abgewehrt haben sollte, dies geschah aber aus kürzester Distanz so das wenn es Handspiel war es fast unmöglich war den Arm wegzuziehen. Fünf Minuten vor dem Spielende sorgte Veens Torwart Markus Rauschnik nochmal für aufsehen. Weit vor dem Strafraum versuchte er einen Ball wegzugrätschen dabei leitete er den Ball am Boden liegend mit der Hand vom Tor weg. Handspiel außerhalb des Strafraums mit verhinderung einer Torchance, Schiedsrichter Christian van Zwamen blieb nichts anderes übrig als die rote Karte zu ziehen. Ein Feldspieler hütete die letzten Minuten das Tor. Es blieb am Ende bei dem knappen aber verdienten 1:0 für den FC Meerfeld der schon am Donnerstag des SF Broekhuysen zu Gast am Sportpark hat. Anstoß dann um 19:30 Uhr.

 

Aufstellung: Albrecht, Kralemann, Hillus, Ascoua, Hanisch, Gies (71. Schmidt), Hettkamp, Dökmecioglu, Washeim, Schmidt-Rodrigez, Hajroussi (89. Konik).

So. 24.03.2013  22:38 Uhr

Senioren starten jeweils mit drei Punkten in das neue Jahr!

Am Sonntag konnte endlich wieder um Punkte gespielt werden, der Winter verabschiedet sich so langsam und der Frühling kommt auf leisen Sohlen. Das erste Spiel des Tages hatte die 2. Mannschaft gegen TuS Borth. Das einzige Tor des Spiels erzielte Mauritz Koch für den FCM. Im zweiten Spiel empfing die 1. Mannschaft den SV Sevelen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit kann Nadim Hajroussi in der 50. Minute den Siegtreffer erzielen. Beide Mannschaften können damit je drei Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Die 1. Mannschaft spielt am Dienstag ein Trainingsspiel gegen beim SC Rheinkamp, Anstoß 19:30 Uhr.

Mo. 04.03.2013  00:22 Uhr

1. Mannschaft darf endlich wieder spielen!

Für die erste Mannschaft war dies eine der längsten Spielpause überhaupt, 11 Wochen sind mittlerweile seit dem letzten Spiel auf einem Großspielfeld vergangen. Daher waren alle Spieler heiß auf das erste Testspiel des Jahres. Das Spiel kam sehr kurzfristig Zustande, gespielt wurde beim derzeitigen Tabellenführer der Kreisliga A des Kreises Kleve FC Aldekerk. Alle 17 gesunde und anwesenden Spieler brachte Trainer Uwe Ansorge zum Einsatz. In der ersten Halbzeit dauerte es bis die Elf vom Sportpark in das Spiel kam. Man merkte die fehlenden Trainingeinheiten auf einem großen Spielfeld. Genau umgekehrt präsentierte sich der FC der schon zum vierten mal, dank eines hervoragenden Kunstrasenplatzes, zu einem Test antreten konnte.  Doch um so länger die Spielzeit lief um so besser funktionierten die Zuspiele der Meerfelder Kicker. Nach 30 Minuten wechselte Ansorge den Torhüter Patrick Albrecht aus und brachte Neuzugang Kris Holz. Analog dazu in der zweiten Halbzeit dann noch Phillip Kmiec so das alle drei Torhüter auf die gleiche Spielzeit kamen. Das erste Tor file zwei Minuten vor der Pause einen Schuss von Nadim Hajroussi kann der Torwart nur nach vorne abprallen lassen. Kadir Dökmecioglu ist zur Stelle und schiebt sicher ein. So ging es in die Pause. Diese nutzte der Trainer um gleich auf drei Positionen zu wechseln. Nach der Pause lief es noch besser und vor allem der Ball lief noch besser durch die eigenen Reihen. In der 52. Minute erhöhen Kevin Washeim auf 2:0 und in der 68. Minute Fabian Konik auf 3:0. Von nun an lief das Offensivspiel des FCM. In der 70. Minute konnten noch Martin Brand (4:0), in der 77. abermals Kadir Dökmecioglu (5:0) und in der 87. Minute Lucas Schmidt-Rodrigez zum 6:0 Endstand einschießen. Alle Tore waren gut herausgespielt worden. Die beste Chance der Gäste produzierte Torwart Phillip Kmiec, der bei einem Abwurf auf Nadim Hajroussi einen gegnerischen Spieler übersah und den Ball direkt vor den Kopf warf. Doch die Gastgeber waren nicht in der Lage Kapital aus dieser guten Chance zu schlagen. Es blieb bei diesem Spielstand.

Am kommenden Sonntag geht es mit dem Nachholspiel gegen den VfL Rheinhausen weiter sofern die Plätze in Moers nicht mehr gesperrt sind.

 

Eingesetzte Spieler: Albrecht, Holz, Kmiec, Weigl, Ascoua, Hanisch, Gies, Hettkamp, Gehnen, Washeim, Dökmecioglu, Schmidt-Rodrigez, Hajroussi, Konik, Leuchtenberger, Brand, Kralemann

So. 17.02.2013  20:26 Uhr

GSV Moers ist Hallenstadtpokalsieger 2012!

Der GSV Moers gewinnt nach Neunmeterschießen gegen den SV Scherpenberg den Moerser Hallenstadtpokal 2012. Doch bis es dazu kam gab es einige Überraschungen am zweiten Tag dieses traditionellen Hallenturniers das nun seine 32. Auflage fand. Der Tag begann mit der Partie FSV Kapellen gegen den TV Asberg. Die Asberger kamen nicht über einen 3:1 Sieg hinaus und verspielten somit die Teilnahme am Halbfinale. Auch der MSV Moers konnte schon früh eine Überraschung abschreiben. Im zweiten Spiel des Tages verlor man gegen den SV Scherpenberg mit 0:2. Danach folge das Spiel des FC Meerfeld gegen den VfL Repelen. Lange stand es in dieser Partie 0:0. Dieses Ergebnis hätte beiden Mannschaften das Halbfinale beschert doch Marvin Mulrain wollte es doch ganz sicher wissen und brachte den VfL kurz vor Ende der Partie in Führung. Dieses 1:0 sorgte für den Gruppensieg und ließ die Meerfelder zittern die jetzt noch auf die Partier der Schwafheimer gucken mussten. Der SC Rheinkamp konnte auch am Sonntag nicht überzeugen und verlor 2:4 gegen den FC Rot Weiß Moers. Dann folge das mit Spannung erwartete Spiel des SV Schwafheim gegen den FSV Kapellen. Ein Sieg mit neun Toren Unterschied für den SVS sollte das Halbfinale bedeuten. Anfangs hielt der FSV dagegen doch der Wille der Schwafheimer war größer am Ende stand ein sattes 11:0 auf der Anzeigetafel. Schwafheim im Halbfinale und Meerfeld war draußen. Es folgte ein Einlage spiel der beiden E-Junioren Mannschaften des FC Meerfeld und des SC Rheinkamp. Rheinkamp konnte schnell mit 2:0 in Führung gehen, doch Harvey Marschmann der mit Abstand kleinste Spieler auf dem Feld leitete mit seinem viel umjubelten Treffer die Wende ein. Kurz vor dem Ende konnte der FCM noch den Ausgleich erzielen und somit ein verdientes Ergebnis herstellen. Weiter ging es mit den Halbfinalspielen. Im ersten Spiel trafen der VfL Repelen und der SV Scherpenberg aufeinander. Sezign Demirci und Marcel Eich brachten Scherpenberg 2:0 nach vorne, Marcel Marquardt konnte nur noch auf 1:2 verkürzen. Scherpenberg damit im Finale. Im zweiten Spiel traten der GSV Moers und der SV Schwafheim gegeneinander an. In diesem Spiel fielen fünf Tore die von nur zwei Spielern erzielt wurden. Zweimal traf Kevin Hanebeck für den SV Schwafheim doch drei Tore von Astrid Krasniqi bedeuteten der Einzug in das Finale für den GSV Moers. Im Spiel um Platz neun gewann der SC Rheinkamp sein erstes und einziges Spiel im Turnier mit 4:0 gegen den FSV Kapellen. Die Kapellener waren damit die einzigen die in diesem Turnier sieglos blieben. Das Spiel um Platz sieben gewann der MSV Moers mit 5:4 im Neunmeterschießen gegen den TV Asberg. Der FC Meerfeld trat im Spiel um Platz fünf gegen den FC Rot Weiß Moers an und gewann klar mit 4:0. Vor dem kleinen Finale präsentierte der Ausrichtende FC Meerfeld das es auch neben dem Fußball noch anderen Sport im Verein gibt. Die trendigen Sportarten Zumba und Drums Alive präsentierten zwei Gruppen um Gaby Kost und Katja Scholz. Zur fetzigen Musik wurde getanzt und auf Pezzi-Bälle getrommelt. Die Gruppen erhielten viel Beifall für diese Darbietung. Das Spiel um Platz drei bestritten die Halbfinalverlierer VfL Repelen und SV Schwafheim. Tobias Terstegen und Mirza Husejnagic brachten Schwafheim 2:0 in Führung doch Traik Benchamma und Marcel Marquardt glichen die Partie nochmals aus. Die Entscheidung brachte dann das Neunmeterschießen welches der VfL 3:2 für sich entscheiden konnte. Vor dem Finale führte der kommende Ausrichter MSV Moers die Auslosung für den Hallenstadtpokal 2013 durch. Dazu mehr in einem gesonderten Bericht. Das Spiel des Tages folgte direkt danach, die Halle war bis auf dem letzten Platz gefüllt, ein würdiger Abschied aus dieser Halle. Im kommenden Jahr findet das Event in dem neu gebauten ENNI Sportpark Rheinkamp im Moerser Norden statt. Die Paarung lautete nun SV Scherpenberg gegen GSV Moers. Der SV Scherpenberg stand das letzte mal in der Ausgabe 2012 im Finale und verlor 8:9 gegen den TV Asberg. Die Endspielteilnahme der Grafschafter lag schon etwas länger zurück, der Landesligst stand zuletzt in der Ausgabe 2007 im Finale gegen den heutigen Ausrichter FC Meerfeld und verlor mit 4:1 nach Neunmeterschießen. Dies wollten beide heute besser machen und den Pokal mit nach Hause nehmen. Dieses Spiel hatte eine Spielzeit von 2x15 Minuten. In der ersten Halbzeit war es Ausgeglichen, erst brachte Astrid Krasniqi den GSV in Führung. Doch wenige Minuten später markiert Hakan Sengül den Ausgleich für Scherpenberg. So ging es in die kurze Pause. Nach der Pause wurde es ruppiger und viele Zeitstrafen brachten für beide Mannschaft Überzahlspiel was dann zu vielen Toren führte. Erst brachte Christian Bendriss den SVS in Führung, Sven Haesters glich das aber für den GSV wieder aus. Nun legte der GSV mit Matthias Bayrak vor, doch der Scherpenberger Yasin Duman erzielte nun wieder den Ausgleich. Abermals Matthias Bayrak brachte den GSV mit 4:3 nach vorne, doch Sekunden vor der Schlusssirene glich Ayhan Karabas erneut aus. Das Neunmeterschießen musste die Entscheidung über den neuen Hallenstadtmeister bringen. Am Ende machte Simon Poredda dann mit dem 8:7 den viel umjubelten Sieg der Grafschafter klar. Bei der Siegerehrung übergab der Stellvertretende Geschäftsführer des Moerser Stadtsportverbandes, Dr. Claus Hagemann, den von selbigen gestifteten Fairplay-Pokal an den SC Rheinkamp die sich neben dem FSV Kapellen keine einzige Zeitstrafe einhandelten und in dem Platzierungspiel die wenigsten Fouls begingen. Die Ehrung der Teilnehmer des kleinen Finales übernahm Cay-Jürgen Schröder Vorsitzender des Sportausschusses der Stadt Moers. Er übergab jedem Verein einen Derbystar Spielball. Die Ehrung des Verlierers und des Siegers des Finales übernahm der Stellvertretende Bürgermeister Heinz-Gerd Hackstein. Vorher bedankte er sich beim Ausrichter für einen hervorragend organisierten Hallenstadtpokal, er dankte auch den vielen Ehrenamtlichen Helfern. Dann übergab er erst dem Verlierer SV Scherpenberg einen Spielball Torfabrik von Adidas und endlich dem Sieger GSV Moers die begehrte Trophäe die nun ein Jahr ihren Platz am Schloßpark findet. 

So. 30.12.2012  23:58 Uhr

Fulminat ist der Moerser Hallenstadtpokal am ersten Tag gestartet!

Schon beim Auftaktmatch zwischen dem TV Asberg und dem SV Schwafheim waren die Ränge sehr gut gefüllt. Das Spiel war spannend und endete knapp mit 1:0 für den SV Schwafheim. Die Überraschung folgte dann schon im nächsten Spiel. Der MSV Moers (B-Ligist) führte schnell gegen die gemischte Auswahl des GSV Moers (Landesliga/Bezirksliga) mit 2:0. Erst in den letzten fünf Minuten konnte der GSV noch auch 2:2 Ausgleichen. Die Meerfelder begannen gleich mit der Partie mit der sie den letzten Stadtpokal beendet haben, gegen den TV Asberg. Diesmal war es allerdings ein eindeutigeres Ergebnis. Meerfeld gewann mit 3:0. Sehr Schwach in diesem Jahr ist der SC Rheinkamp, aus drei Spielen konnte man keinen einzigen Punkt holen. Mit Null Punkten hat man schon jetzt keine Chance mehr auf das Halbfinale. Auch der FSV Kapellen liegt zur Zeit mit Null Punkten auf Platz fünf der Gruppe A aber der FSV hat morgen mit zwei Spielen noch theoretische Chancen. Zur Zeit liegt in Gruppe A der FC Meerfeld mit sieben Punkte vorne, dahinter mit sechs Punkten der VfL Repelen. In Lauerstellung auf Platz 3 der SV Schwafheim mit vier Punkten. Vierter ist der TV Asberg der nur noch mit einem hohen Sieg, hoffen kann. In Gruppe B ist es nach dem mit sieben Punkten führenden GSV Moers spannend, MSV Moers, SV Scherpenberg und Rot Weiß Moers teilen sich die Plätze zwei bis vier mit der gleichen Punktzahl (4). Da ist für morgen noch genug Spannung drin. Insgesamt fielen schon 68 Treffer! Weiter geht es am Sonntag um 12 Uhr.

Sa. 29.12.2012   20:56 Uhr

Meerfeld verstärkt sich für die Rückrunde!

Der FC Meerfeld reagiert auf die Verletzungsmisere und verpflichtet drei neue Spieler in der Winterpause. Zu gute kommt dem FCM das alle gleich genannten Spieler bei ihren Vereinen unzufrieden waren. Vom TV Asberg wechselt Mittelfeldakteur Raphael Weigl an den Sportpark. Vom TuS Rheinberg kommen Kadir Dökmecioglu (Mittelfeld) und Kris Holz (Tor). Alle Spieler sind schon für den Hallenstadtpokal spielberechtigt. Nach dem Hallenstadtpokal geht der FCM in die Winterpause, in der Hoffnung den einen oder anderen verletzten Spieler wieder gesund in der Vorbereitung begrüßen zu können. Zur Vorbereitung, am 22.01. will Uwe Ansoge alle Spieler fit begrüßen können.

Fr. 28.12.2012   12:52 Uhr

1. Mannschaft erfüllt Pflichtaufgabe beim SV Neukirchen und gewinnt mit 10:3!

Auch die eine Woche Spielpause brachte leider keine Entspannung auf der Verletztenliste, schlimmer noch Marcel Hau bekam unter der Woche die Nachricht das er eine Knochen-Abspillterung und einen Knorpelschaden am Knöchel hat. Auf  Anraten seines Arztes sollte er das Fussballspielen aufgeben. Trotzdem sollte gegen den Tabellenletzten gepunktet werden und auch das Torverhältnis verbessert werden. Schon von Beginn an zeigten die Meerfelder wohin die Reise gehen sollte. In der 4. Minute bekamen sie den ersten Freistoß 20 Meter rechts vor dem Tor. Lucas Schmidt-Rodrigeztrat diesen und schoß ihn über den Torwart hinweg ein zur Führung. Zwei Minuten später ist es Marcel Hau, der zentral an der Strafraumgrenze von Stephan Gehnen angespielt wurde und zum 0:2 einschoß. In der 14. Minute ist es dann Kevin Washeim der das Ergebnis  auf 0:3 ausbaute. Drei Minuten später ist es die Meerfelder Defensive die zu lässig agierte und inder Vorwärtsbewegung den Ball verlor. Der Neukirchener Robin Müller ist aufmerksam geht alleine auf den herauskommenden Torwart Phillip Kmiec zu. Lässt ihm aber keine Chance und verkürzt auf 1:3. Doch dies schien die Meerfelder wieder wach zu rütteln. Dreimal Hau (18. 28. und 44.) sowie ein weiteres mal Kevin Washeim (21.) und Nadim Hajroussi (73.) schraubten das Ergebnis auf 1:8 hoch. So ging es in die Halbzeitpause. Auch direkt nach der Pause ging es erst so weiter, in der 51 Minute erzielte Kevin Washeim das 1:9. Doch dann in der 57. Minute kam ein Bruch in das Meerfelder Spiel. Nach der unnötigen roten Karte wegen einer Tätlichkeit von Kevin Hettkamp, kamen die Meerfelder aus dem Konzept. Die nutzte Andre Apitzsch und verkürzte auf 2:9. Zwölf Minuten später ist es wieder Apitzsch der den Spielstand für die Neukirchener verbessern konnte. Nach einem Foulspiel von Torwart Kmiec im Strafraum gab es Elfmeter. Diesen setzte Apitzsch an den rechten Pfosten. Langsam berappelte sich der FCM wieder. In der 77. Minute verhindert Philip Aalken ein Tor mit einem Handspiel, rote Karte füer ihn und Elfmeter für Meerfeld. Lucas Schmidt-Rodrigez tratz an und verwandelte sicher zum 2:10. Eine Minute vor dem Ende kann Dominik Semmler einen Freistoß, aus 21 Metern, direkt im Meerfelder Kasten unterbringen und den 3:10 Endstand herstellen.

 

Aufstellung: Kmiec, Hettkamp, Pack, Ascoua, Gies, Brand, Gehnen, Washeim, Schmidt-Rodrigez, Hajroussi (71. D. Schmidt), Hau (60. Konik).

Mo. 03.12.12  01.18 Uhr

Ersatzgeschwächt und lustlos verliert der FC Meerfeld gegen die Reserve des GSV klar mit 2:7!

Nach einer Woche Pause empfing der FC Meerfeld die Reserve des GSV Moers. Wiedermal musste man kurzfristig Abstriche beim Personal machen. Kralemann laboriert wieder an seine Fußverletzung, Sven Hanisch fällt mit zwei angebrochenen Rippen aus, kurzfristig mussten auch Martin Brand und Daniel Schmidt krank absagen. Zurück zur Mannschaft stieß heute Marvin Ascoua. Auf der Bank nahm Mirco Rosengart aus der zweiten Platz. Die umgestellte Abwehr merkte man Unsicherheiten an, die Adem Türköz und Astrid Krasniqi in den Minuten 18 und 19 eiskalt ausnutzten. Danach  beruhigte der FCM sein hektisches Spiel und konnte so auch mal nach vorne Spielen. Ansonsten war man mit der Verteidigung beschäftigt. Vier Minuten vor der Pause kann Marcel Hau den Spielstand auf 1:2 verkürzen, doch direkt nach dem Wiederanpfiff ist es wieder Astrid Krasniqi der den alten Abstand wiederherstellte. So ging es nun mit einem 1:3 Rückstand in die Pause. Nach der Pause schien es so als wären die Meerfelder entschloßener aus der Kabine gekommen. In der 56. Minute kann Julian Hillus eine zentral vor das Tor gespielte  Ecke zum 2:3 einschießen. Doch anstatt nun auf dieses Ergebniss auzubauen kassierte man drei Minuten später wieder den Gegentreffer, diesmal ist es wieder Adem Türköz. Danach war die Konzentration ganz dahin, Pascal Schmidt (63), nochmals Adem Türköz (76.) und Oguzhan Alemdar schraubten das Ergebnis auf 2:7 hoch.

 

Aufstellung: Albrecht, Pack, Hillus (83. Kmiec), Ascoua, Schmidt-Rodrigez, Gies, Hettkamp, Gehnen (74. Rosengart), Washeim, Hajroussi, Hau.

So. 18.11.2012   19:00 Uhr

Meerfelder machen früh den Sack zu, lassen aber drei Gegentore zu!

Am Sonntag empfing der FC Meerfeld die Reserve des Oberligisten VfB Homberg.

Die Meerfelder begannen flott, schon nach fünf Minuten kann Kevin Washeim den Ball in den Fuss von Kevin Hettkamp passen, der dann zur 1:0 Führung einschießen. Keine fünf Minuten später kann Lucas Schmidt-Rodrigez auf Marcel Hau durchstecken, der dann auf 2:0 erhöhte. Und der FCM machte weiter Druck nach vorne. In der 17. Minute ist Nadim Hajroussi dann alleine durch und geht auf Hombergs Torwart Martin Hauffe zu. Er sieht nur noch eine Möglichkeit das Tor zu verhindern und holt Hajroussi von den Beinen. Die Folge rote Karte und Elfmeter für den FCM. Bis zur Ausführung dauerte es ein paar Minuten, Ersatztorwart Pierre Parsch kam für Garip Kakiz. Für den fälligen Elfmeter nahm sich Meerfelds Kapitän Kevin Washeim den Ball und verwandelte sicher zur 3:0 Führung. Und trotzdem stürmte der FCM weiter drei Minuten nach der Ausführung des Elfmeters ist diesmal Nadim Hajroussi wieder zur Stelle und schraubt das Ergebnis auf 4:0 hoch. Danach schalteten die Gastgeber ein wenig zurück und ließen, gerade in der Abwehr, viel Raum zu. Sieben Minuten vor der Pause kann Demircan Dikmen auf 4:1 verkürzen. So ging es in die Pause. Nach der Pause ist es wieder der Gast der hellwach aus der Kabine kam, der kurz vor der Pause eingewechselte Ugur Esen verkürzt nach zwie gespielten Minuten nochmals auf 4:2. Einige waren an das letzte Heimspiel erinnert in dem man fast noch eine sicher 2:0 Führung verspielt hätte. Doch in der 53. Minute kann Marcel Hau dem Genger den Wind aus den Segeln nehmen mit dem Tor zum 5:2. Doch kurz vor dem Ende ließ die Defensive des FC Meerfeld ein weiters Tor von Ugur Esen zu, dem 5:3. Den Schlußpunkt setzte dann aber drei Minuten vor dem Ende abermals Nadim Hajroussi der zum 6:3 Endstand einschoss. Fazit: Offensiv alles gut, defensiv muss noch ein wenig gearbeitet werden. Der FCM hat am kommenden Sonntag Spielfrei.

 

Aufstellung: Albrecht, Hanisch, Hillus, Pack, Hettkamp, Schmidt-Rodrigez, Brand (71. Kralemann), Gies, Washeim, Hajroussi, Hau (57. Gehnen).

So. 04.11.2012  20:49 Uhr

1. Mannschaft verschenkt durch zwei Nachlässigkeiten den Sieg!

Am Sonntag trat die 1. Mannschaft beim SV Veert in Geldern an. Nach Kuca Schmidt und Marcel Hau stand auch Markus Kralemann wieder zur Verfügung. Kurz vor dem Spiel musste aber Kevin Hettkamp mit Rückenproblemen passen seinen Platz nahm Sven Hansich ein. Nach dem Anpfiff konnten die Veerter die ersten Chancen auf sich verbuchen doch ohne diese in einen Torerfolg umzumünzen. Danach stabilisierte sich der FCM und konnte auch einige Angriffe nach vorne setzen. Aber auch hier fehlte der letzte Pass. Erst in der Schlußphase der ersten Halbzeit konnte zuerst Nadim Hajroussi und eine Minute später Stephan Gehnen erfolgreich abschließen. Mit dieser 2:0 Führung ging es in die Pause. Nach der Pause schien die Meerfelder Defensive in der Kabine geblieben zu sein, erst kann Joshua Frenzen (48.) und dann Marcel Fronhoffs (59.) Tore für den Gastgeber erzielen und das Spiel damit Ausgleichen. Danach war die Partie offen und wurde vor allem härter, viele Fouls blieben aber durch den Schiedsrichter ungeahndet. Am Ende verwehrte der Schiedsrichter, nach einem Foul an Kevin Washeim im Strafraum, den fälligen Elfmeter. Am Ende blieb es bei dem 2:2 Unentschieden. Am nächsten Sonntag empfängt der FCM den VfB Homberg 2.

 

Aufstellung: Albrecht, Hanisch, Pack, Hillus, D. Schmidt (79. Hau), Gies, Gehnen (69. Kralemann), Brand, Washeim, L. Schmidt-Rodrigez, Hajroussi.

So. 28.10.2012  20:33 Uhr

Nie gefährdeter Arbeitssieg in Bönninghardt!

Die schon gestern begonnene Runde der letzten acht im Kurt-Blömer Kreispokal fand heute seinen Abschluß. Der FC Meerfeld trat nach Irrfahrt rund um das Dorf auf einen in ein diffuses Licht getauchten Rasenplatz des BSV Bönninghardt an. Erstmals seit Wochen hatte Uwe Ansorge 12 etatmäßige Spieler der 1. Mannschaft zur Verfügung dazu Igor Pack aus der 2ten. Von Beginn an machte Meerfeld das Spiel, schon nach 11. Minuten machte Marcel Hau den Führungstreffer. Danach ließ man noch die eine oder andere Chance aus. In der zweiten Hälfte der 1. Halbzeit versuchte der BSV mit schnellen Kontern die Meerfelder Abwehr unter Druck. Aber fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff gibt Niko Gies eine Flanke aus der Mitte heraus nach rechtsaußen, Martin Brand dann mit dem direkten Pass vor das Tor und vor die Füße von Marcel Hau der das Ergebnis auf 2:0 hoch schraubt. Nach der Pause gab vorwiegend der FCM die Richtung vor und ließ unzählige hundertprozentige Chancen fahrlässig liegen. Erst in der 90. Minute machte Martin Brand den Sack zu und erzielte das 3:0 den, gleichzeitigen Endstand. Am 17. April 2013 geht es im Halbfinale beim GSV Moers weiter. Dies ist die vierte Halbfinalteilnahme in Folge für den FCM. Leider heißt das in diesem jahr nicht auch gleichzeitig die Qualifikation für den Niederrheinpokal. Der Kreis Moers hat in dieser Saison nur noch drei Startplätze, neben den beiden Finalisten wird der dritte Teilnehmer mit einem Entscheidungsspiel aus den beiden Halbfinalverlierern ermittelt.

 

Weitere Ergebnisse im Pokal:

MSV Moers - GSV Moers 1:3, TuS Asterlagen - SV Schwafheim 2:3 und

VfL Repelen - VfL Rheinhausen 0:3

 

Aufstellung: Albrecht, Pack, Hillus, Hanisch, Gies, Hettkamp, Schmidt-Rodrigez, Gehnen (60. Washeim), Brand, Hajroussi, Hau.

Do. 25.10.2012  00:16 Uhr

Heimsieg, fast noch wie die Nationalmannschaft verspielt!

Am Sonntag empfing der FC Meerfeld, in seinem erst dritten Heimspiel, den SV Viktoria Winnekendonk. Auf Meerfelder Seite hat sich die personelle Lage nicht entspannt, schlimmer noch sie wurde noch größer. Marcel Hau und Sven Hanisch reihten sich die Liste der erkrankten Spieler ein. So nahm Trainer Uwe Ansorge erneut Änderungen in der Startformation vor. Torwart Phillip Kmiec kehrte nach seinem letztwöchigen Ausflug in den Angriff, zurück in das Tor und das nachdem er schon 90 Minuten zuvor in der 2. Mannschaft zwischen den Pfosten stand. Der bisherige erste Torwart Patrick Albrecht sah sich heute von Beginn an im Angriff aufgestellt. Zurück kehrte auch Lucas Schmidt-Rodrigez der an einer Rückenblessur litt. Trotzdem wollte man an die ersten 79 Minuten des Sonsbeck Spiels anknüpfen. Dies gelang dann auch sehr eindrucksvoll. In den Minuten 11 und 12 ist es zweimal Nadim Hajroussi der schnell gespielte Angriffe eindrucksvoll abschloß. In der Folge konnte der FCM immer wieder mal gut nach vorne Spielen. Von Winnekendonk war bis dahin nicht viel zusehen. Nach der Pause wechselte der Gast zweimal aus. Auch der angreifende Torwart Patrick Albrecht verliessen mehr und mehr die Kräfte und Mirco Dietrich kam an seiner Stelle. Nach einem Foul auf der rechten Seite in der Hälfte des Gegners nahm sich Lukas Schmidt-Rodrigez den Ball und schoß den Freistoß über die Mauer hinweg richtung oberen linke Winkel doch SV Torwart Johannes Rankers flog mit einer glanz Parade und konnte den Ball mit den Fingerspitzen abwehren. Danach vergab Nadim Hajroussi nochmal allein auf den Torwart zugehend mit einem Schuß links am Tor vorbei. Dies hätte die Vorentscheidung sein können. Doch wie bei den Deutschen am Dienstag führten Unzulänglichkeiten im Spielaufbau zu Chancen für den Gegner. In der 83. Minute ist es Dominik Brücker der den Gast noch mal Hoffnung machte. Und vor allem wurde das Spiel nun hektisch. Nur fünf Minuten später ist es dann Rainer Eichof der den Ausgleich erzielt. Nun wäre es fast genau wie bei der Nationalmannschaft gekommen doch die Meerfelder machten das Spiel noch einmal schnell nach vorne und in der Nachspielzeit erzielte Nadim Hajroussi dann den erlösenden 3:2 Siegtreffer. Die anschließenden 90 Sekunden überstand man dann schadlos und somit war der erste Heimsieg in dieser Saison eingefahren.

Dies verschafft nun ein wenig Luft in der Tabelle. Am Mittwoch geht es schin im Kreispokal weiter. Um 19:30 Uhr ist man beim BSV Bönninghardt zu Gast.

 

Aufstellung: Kmiec, D. Schmidt, Hettkamp, Hillus, Schmidt-Rodrigez, Gies, Gehnen, Washeim, Brand, Albrecht (57. Dietrich), Hajroussi (90. Szczerba).

So. 21.10.2012  23:15 Uhr

1. Mannschaft kehrt mit der richtigen Einstellung zurück kann aber die vielen Ausfälle am Ende nicht kompensieren! SV Sonsbeck 2 gewinnt mit 3:0.

Am Sonntag trat die 1. Mannschaft beim SV Sonsbeck 2 an. Nach der herben Schlappe in Lintfort war die Mannschaft von Uwe Ansorge auf Wiedergutmachung aus. Leider haben sich die Personalsorgen nicht gebessert. Schlimmer noch Nikolas Gies (Leistenproblemen) und Stefan Hoffmann (Grippe) gesellten sich zu den Ausfällen. Und als das noch nicht genug ist musste nach nur neun Minuten Sven Hanisch das Feld mit einer Zerrung im Oberschenkel den Platz verlassen. Sven Kuinke aus der Reserve nahm seinen Platz ein. Von Beginn an schien die Mannschaft konzentrierter an die Sache heran zugehen. Defensiv eingestellt versuchte man jegliche Angriffe der Sonsbecker schon früh abzufangen. Dies ging auf Kosten der Angriffsbemühungen, Marcel Hau und Nadim Hajroussi waren vorne auf sich alleine gestellt. In der 33. Minute kann Martin Brand den Torwart der Gastgeber Vengels testen. Vorher ist es aber Patrick Albrecht der zwei Chancen der Sonsbecker vereitelte. Vor der Pause zieht Florian Terlinden (SVS) nochmals knapp am Meerfelder Tor vorbei. Mit dem 0:0 ging es in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff das selbe Bild, der SV Sonsbeck hält den Druck hoch kann aber seine zahlreichen Chancen nicht mit der nötigen Präzision beenden oder scheitert am Torhüter Albrecht. Nach 69. Minuten dann ein Tor von Jonas Vengels (SVS) aber bei der Ballannahme war er im Abseits, deshalb gab der Schiedsrichter das Tor nicht. In der 77. Minute ist es dann Jan Winkler der nach schlechter Defensivarbeit der Meerfelder zur 1:0 Führung für die Gastgeber einschiebt. Sven Kuinke wurde in der 83. Minute durch Phillip Kmiec ersetzt. Der junge spieler aus der Reserve hatte zuvor in selbiger gespielt und nun alles gegeben und dabei eine gute Leistung gezeigt. In den Schlußminuten merkte man den Meerfeldern die Ausfälle und dadurch schwierigen Trainingsverhältnisse an. Marvin Braun in der 85. und Daniel Müller in der 90. schraubten das Ergebnis auf 3:0 hoch. Fazit: Die Meerfelder zeigten heute wieder das sie auch Fussballspielen können. Nun muss nur die Ausfallquote wieder herunter gebracht werden.

 

Aufstellung: Albrecht, Hanisch (9. Kuinke (83. Kmiec)), D. Schmidt, Hillus, Pack, Hettkamp, Gehnen, Brand, Washeim, Hajroussi, Hau.

So. 14.10.2012  22:11 Uhr

Meerfelder gehen beim TuS sang und klanglos unter!

Am Sonntag trat der FC Meerfeld mit seinem Trainer Uwe Ansorge beim Städtenachbarn TuS Fichte Lintfort an. Leider zeigte der, nicht zu unrecht als Aufstiegskandidat gehandelte, TuS heute alle Meerfelder schwächen auf. Knapp zwanzig Minuten legten sich die Fichteraner den Club vom Sportpark zurecht. Dann begannen Florian Ortstadt (19.) und Besnik Saljiji (21.) das Torreigen. Kevin Washeim verkürzte zwar noch einem per Foulelfmeter in der 24. Minute auf 1:2, doch auch das brachte heute nicht die Initialzündung. Schon vier Minuten später Stefan Kleinwegen und eine Minute später Marc-Andre Debernitz schraubten die TuS Führung auf 4:1 hoch. Doch als sei dies noch nicht genug schickten Asim Kus (40.) und abermals Florian Ortstadt (45.) den FCM mit einem 1:6 Rückstand in die Pause. Völlig nebensich stand die Elf von Uwe Ansorge. Nichts klappte heute, die Defensive nicht mehr als Übungsstangen, im Mittelfeld fehlte Präzision und Laufbereitschaft, gleiches galt für den Angriff und sogar Patrick Albrecht im Tor sah das ein oder andere mal nicht ganz gut aus. Nach der Halbzeitansage vom Trainer versuchte man sich zu bemühen doch es hielt nur sechs Minuten Stefan Kleinwegen erhöht auf 1:7. Als dann in der 60. Minute Philipp Hasse auf 1:8 und 13 Minuten später Florian Ortstadt mit seinem dritten Treffer zum 1:9 einnetzte schien es schon zweistellig zu werden. Doch eine Minute vor dem Ende erzielte Kevin Washeim nochmals per Foulelfmeter zum Endstand von 2:9. Dies war wohl die bitterste Niederlage die der FCM in der Bezirksliga einstecken musste. Nun gibt es in der kommenden Woche so einiges aufzuarbeiten.

 

Aufstellung: Albrecht, Hillus, D. Schmidt, Hoffmann, Hanisch (29. Pack), Gies (9. Schulz), Hettkamp, Gehnen, Washeim, Hajroussi, Hau (46. Brand).

So. 07.10.2012  20:46 Uhr

Meerfeld in der ersten Halbzeit bemüht, in der zweiten Hälfte dann klar besser!

Am Mittwoch fand die dritte Runde im Kurt-Blömer Kreispokal statt. Der Bezirksligist FC Meerfeld reiste zum B-Ligisten TuS Borth. Beide Mannschaften gingen stark ersatzgeschwächt in die Partien. Beide Mannschaften bedienten sich an Spielern der Reservemannschaften. Der FC Meerfeld setzte von Beginn an zwei Spieler aus seiner B-Ligamannschaft ein, der TuS ließ gleich sieben Spieler aus der C-Liga auflaufen. Die Meerfelder begann flott. Schon nach fünf Minuten kann der Meerfelder Nadim Hajroussi von der rechten Seite einen Ball vor das Tor passen, Björn Schulz ist da und netzt sicher ein. In der 19. Minute parierte FCM Keeper Phillip Kmiec einen Foulelfmeter von TuS Spieler Dominik Gedatis, der allerdings sehr schwach geschossen wurde. Im Gegenzug erzielt der gleiche Spieler, nach einer scharfen hereingabe, auf der anderen Seite ein Eigentor. Acht Minuten später ist es dann Andre Bücker (TuS) der die Abwehr aushebelt und den Anschlußtreffer erzielt. Mit dem 1:2 ging es in die Kabine. Nach der Pause machten die Meerfelder mehr Druck, schon eine Minute nach dem Wiederanpfiff ist es wieder dad Duo Hajroussi Schulz gekonnt spielen sie die Abwehr aus und Björn Schulz makiert seinen zweiten Treffer. Die Männer vom Sportpark drückten jetzt auf die Ergebnisstube, in der 64. Minute wird Julian Hillus lang über die rechte seite geschickt lässt zwei Gegenspieler und den Torwart stehen und makiert sicher das 1:4. Mit dem Anstoß verliert das Meerfelder Mittelfeld den Ball und Sven van den Bosch verkürzt für Borth auf 2:4. In der 76. Minute tritt Björn Schulz von links eine Ecke vor das Tor, der Ball geht vom linken Pfosten zentral vor das Tor, Kevin Hettkamp ist da und drückt den Ball über die Linie. Jetzt war alles klar, vier Minuten später kann sich Marcel Hau den Ball in der gegnerischen Hälfte erkämpfen mit einem Doppelpass, gespielt mit Kevin Hettkamp, geht er auf das Tor zu und erzielt das 2:6. Den Abschluß machte dann nochmals Björn Schulz der fünf Minuten vor dem Ende den Endstand von 2:7 herstellt. Weiter geht es nun am 24.10. um 19 Uhr beim B-Ligisten BSV Bönninghardt.

 

Kmiec, Pack, Dietrich, Hanisch, Hillus, Becker (78. Gomez), Hajroussi, Washeim, Hettkamp, Hau (84. Albrecht), Schulz.

Mi. 03.10.2012  21:56 Uhr

Am Ende glücklich aber erster Heimsieg durch spätes Tor von Hettkamp!

Spannend machten es die Kicker vom Sportpark heute. Stark ersatzgeschwächt trat die Elf von Uwe Ansorge heute zuhause gegen den SV Straelen 2 an. Von Beginn an schenkten sich beide Teams nicht. In der 10. Minute kann Marc Filla eine defensivschwäche des FCM ausnutzen und aus dem Nichts die Führung erzielen. Mit dem Anstoß allerdings ging der FC Meerfeld sofort nach vorne und Nadim Hajroussi setzte direkt den Ausgleich zum 1:1. Von da an teten die Gäste mehr für das Spiel, der FCM beschäftigte sich fast auschließlich nur noch mit Defensivarbeit. In der 31. Minute kann man dann den quirlig spielenden Slawa Li nicht stoppen, er geht durch und makiert die erneute Führung für die Gäste. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach der Unterbrechung kam der SVS wacher aus der Kabine und konnte nach drei Minuten die erste gute Chanc auf sich verbuchen, die aber von Torwart Patrick Albrecht vereitelt wurde. Fast wieder im Gegenzug ist Björn Schulz da und  bekommt einen Pass von Nadim Hajroussi im Strafraum auf den Fuß so das er zum Ausgleich einschießen kann. Nun war die Partie wieder offen. Aber der FC Meerfeld zog sich immer weiter zurück und ließ das Loch zwischen Abwehr und Angriff immer größer werden. Der SV Straelen hingegen stürmte vortan immer vor und drängte auf die erneute Führung. Am Ende ist es Kevin Hettkamp der in der 88. minute den Ball über die Linie bugsiert. Aus dem Gewühl heraus trifft er das Tor und der FCM fährt einen glücklichen ersten Heimsieg ein. Für den FC Meerfeld geht es am Mittwoch im Kreispokal schon wieder weiter, Anstoß beim B-Ligisten TuS Borth ist um 15 Uhr.

 

Aufstellung: Albrecht, Gies, Hanisch, Hoffmann, D. Schmidt, Hettkamp, Schmidt-Rodrigez (37. Braun), Washeim, Gehnen (69. Pack), Hajroussi, Schulz.

Sa. 29.09.2012  19:12 Uhr

Ein Fehler verhindert den dreifachen Punktgewinn!

Am Sonntag hatter der FC Meerfeld den Aufsteiger Borussia Veen, zum Kreisinternen Duell, zu Gast am Sportpark. Die Meerfelder, die Zuhause noch nicht gepunktet haben, wollten die gute Leistung der letzten Woche mit den zwei Siegen in Walbeck und Rheinhausen weiter verbessern. Leider konnte Trainer Uwe Ansorge nicht an der Linie stehen, ihn hat ein Magendarmvirus erwischt und flach gelegt. Die Borussia aus Veen ist stark in die erste Bezirksligasaison gestartet. Zu Beginn konnte man dreimal hintereinander gewinnen zuletzte zeigte man aber Schwächen gegen den SV Sonsbeck 2 verlor man mit 2:3. Nach einer Schweigeminute für das ehemalige Meerfelder Vorstandsmitglied Siegfried Scholz, er verstab nach schwerer Erkrankung 73jährig am vergangenen Montag, ging es los. Das Spiel war flott die Veener versuchten mit schnellen langen Bällen die Meerfelder Abwehr zu prüfen. Doch die Viererkette der Meerfelder hielt. Die Meerfelder konnten aber lange nicht den entscheidenden Pass vor das Tor spielen um die Führung zu erzielen. Erst in der 37. Minute kann Kevin Washeim den Veener Torwart so unter Druck setzen das er einen Querpass zu locker spielt den Nadim Hajroussi leicht erobern kann, der zieht ab und trifft zur Halbzeitführung. Nach der Pause erwischt Borussia Veen den besseren Start, Oliver Tittel kann dem strauchelnden Julian Hillus den Ball abnehmen und alleine auf Torwart Patrick Albrecht zugehen. Auf dem Weg vor das Tor kann er sich die Ecke aussuchen und sicher einnetzen, 1:1. In der Folge Zeit kommen die Veener besser in das Spiel können sich noch einige Chancen erarbeiten, die besten kann Patrick Albrecht aber abwehren. Trauriger Höhepunkt war die Verletzung vom eingewechselten Fabian Konik der nach 16 Minuten wieder ausgewechselt wurde und den Weg ins Krankenhaus antrat. Am Ende bleibt es bei dem Unentschieden.

 

Aufstellung: Albrecht, Hanisch, Hoffmann, Hillus, D. Schmidt, Hettkamp, Washeim, Gies, L. Schmidt-Rodrigez (76. Brand), Gehnen (67. Konik (83. Braun)), Hajroussi.

So. 23.09.12  20:35 Uhr

Favoritensieg in Rheinhausen! Meerfeld gewinnt klar mit 6:1!

Am Mittwochabend stand die zweite Runde des Kurt-Blömer-Kreispokal auf dem Programm. Der Bezirksligist aus Meerfeld war zu Gast beim B-Ligisten OSC Rheinhausen. Gespielt wurde am Volkspark auf Rasen. Uwe Ansorge brachte ein stark veränderte Elf auf das Feld. Gleich auf vier Positionen nahm er Änderungen vor. Nicht dabei waren Martin Brand (Krank), Daniel Schmidt (Studium), Marcel Hau (Muskuläreprobleme) und Nikolas Gies (Zerrung). Dafür nahmen Mirco Dietrich, Fabian Konik, Björn Schulz und Nadim Hajroussi die Plätze ein. So begann das Spiel und schon nach vier Minuten kann Fabina Konik über die rechte Seite durchgehen bis zur Grundlinie und passt dann in die Mitte vor das Tor, dort brauch Björn Schulz nur noch einschieben, 1:0.  Der OSC konnte den FCM nicht wirklich unter Druck setzen. In der 16. Minute bringt Lucas Schmidt-Rodrigez einen Freistoß von der linken Strafraumecke vor das Tor. Kevin Washeim ist zur Stelle und legt rechts am Torwartvorbei, 2:0. Kurz vor der Pause ist es nochmal Björn Schulz der den Halbzeitstand von 3:0 herstellt. Nach der Pause gleiches Bild der, FCM macht das Spiel, aber nach acht Minuten kommt ein Spieler des OSC zu Fall und Schiedsrichter Harry Sell pfeifft Elfmeter. Murat Kiralp tritt an und lässt FCM Torwart Patrick Albrecht keine Chance, neuer Spielstand 3:1. Doch vier Minuten später bekommt Björn Schulz den Ball von Nadim Hajroussi in den Fuß gespielt, sein Gegenspieler kommt nicht mit, so kann er sich den Torwart zurecht legen. Das 4:1 ist die Folge. Den Endstand stellte dann Kevin Washeim her mit seinen Toren zum 5:1 (77.) und 6:1(89.) In der 3. Runde muss der FC Meerfeld am 3. Oktober um 15 Uhr beim B-Ligisten TuS Borth.

 

Aufstellung: Albrecht, Dietrich, Hoffmann, Hanisch, Konik, Hillus, Hettkamp (70 Gomez), Schmidt-Rodrigez, Washeim, Schulz, Hajroussi.

Do. 20.09.2012   00:04 Uhr

1. Mannschaft gewinnt in Walbeck klar mit 4:0!

Schon am Freitagabend trafen der SV Walbeck und der FC Meerfeld aufeinander. Grund der Verlegung: Trainer und Torwarttrainer fahren am Samstag auf Kegeltour! Da musste man auf Asche ran. Leider meinte es der Wettergott nicht so gut mit den Fußballern und ließ knapp eine Dreiviertelstunde vor dem Spiel einen sinflutartigen Regenschauer nieder gehen. Das machte den Platz schön seifig. Die Meerfelder kamen bedingt durch länger arbeitende Spieler erst eine halbe Stunde vor dem Spiel an. Diese kurze Vorbereitung auf das Spiel führte dann in der Anfangsphase für ein spielerisches Übergewicht der Walbecker. Gästetrainer Uwe Ansorge ließ heute eine Viererkette spielen, die sich aber um so länger das Spiel lief, immer mehr stabilisierte. Einmal musste aber der Pfosten die Führung der Gastgeber verhindern. In der 25. Minute war dann Marcel Hau zur Stelle und brachte die Meerfelder, nach einer Vorlage von Lucas Schmidt-Rodrigez, mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber ließen sich immer weiter in die eigene Hälfte drängen. Die Meerfelder störten früh das Aufbauspiel, so dass Walbeck gezwungen war mit langen Bällen zu agieren. Doch die Abwehr um Stefan Hoffmann hatte hinten alles unter Kontrolle. Und wenn mal einer durch kam stand Torwart Patrick Albrecht hinten sicher. Einmal verhinderte auch der Pfosten auf der anderen Seite die Walbecker vor einem höheren Pausenrückstand. Nach der Pause setzte der FCM die Walbecker permanent unter Druck, die Folge in der 55. Minute der zweite Treffer wieder durch das Duo Hau und Schmidt-Rodrigez. Nun warf Walbecks Trainer Andreas Holla alles nach vorne, dies führte aber dazu, dass die Gäste noch mehr Raum bekamen. Dies nuzten in der 71. Minute die beiden eingewechselten Nadim Hajroussi und Fabian Konik. Hajroussi bringt einen schnell eingeleiteten Konter über links nach vorne und passt dann klug in den Rücken der Abwehr, von rechts kommt Konik und erhöht auf 3:0. Acht Minuten später ist es nochmal Fabian Konik der eine abgefälschte Flanke vor die Füsse bekommt und ohne nachzudenken nach links abzieht, der Torwart kommt nicht schnell genug runter und der Ball landet im Netz. 4:0 der Endstand. Für die Meerfelder geht es schon am Mittwoch im Kreispokal weiter, dann ist man beim OSC Rheinhausen zu Gast. Anstoß 19:30 am Volkspark.

 

Aufstellung: Albrecht, Hillus, D. Schmidt, Hoffmann, Hanisch, Gies, Hettkamp, Gehnen (70. Konik), Washeim, Schmidt-Rodrigez, Hau (63. Hajroussi).

Fr. 14.09.2012  23:57 Uhr

1. Mannschaft verliert emotionslos in Broekhuysen 0:2!

Am Sonntag empfingen die Sportfreunde Broekhuysen den FC Meerfeld. Der SFB wollte an das gute Ergebnis der Vorwoche (8:0 gegen den SV Neukirchen) anknüpfen. Der FC Meerfeld wollte das Ergebnis vom letzten Wochenende (0:2 gegen Vernum) vergessen machen. Bei sonnigen 30 Grad begann das Spiel flott, die Broekhuysener ergriffen sofort die Initiative und konnten die ersten zwanzig Minuten enormen Druck auf die Meerfelder Defensive ausüben. Zweimal rettet das Aluminium, beim zweiten mal soger kurios, der Ball wird an den linken Pfosten geschoßen rollt die Torlinie entlang bis zum rechten Pfosen und von da raus. Glück für Meerfeld, Pech für Broekhuysen mit dem 0:0 geht es in die Pause. Nach der Pause hat der FC Meerfeld den bessern Start und Stephan Gehnen die beste Szene bei einem Angriff über rechts spielt er den Ball von der Grundlinie vor das Tor doch Torwart Alexander Rosengarten hat den ball sicher. In der Folge sind es auf Meerfelderseite immer wieder schelcht gespielte Pässe oder zulangsames Umschalten von Defensive auf Offensive. Dazu dumme Ballverluste im Angriff die schnell Konterszenen entstehen ließen. Doch in 60. Minute wird dies für den SFB belohnt Mark Schmalz schießt zur Führung ein. Und der eingewechselte Stephan Goldbeck macht dann alles klar mit dem Tor zum 2:0. Für den FC Meerfeld geht es schon am Freitag weiter mit dem Spiel beim SV Walbeck, Anstoß 19:30 Uhr. Die SF Broekhuysen empfängt am Sonntag den VfL Rheinhausen.

 

Aufstellung: Albrecht, Hillus, Hoffmann, Hanisch, Gies (68. Dietrich), Hettkamp (55. Hajroussi), Schmidt-Rodirgez, Washeim, Brand (65. Konik), Gehnen, Hau.

So. 09.09.2012  21:36 Uhr

Meerfeld lässt beste Torchancen aus und verliert gegen Grün Weiß Vernum mit 0:2!

Schon am Samstag empfing der FC Meerfeld den Aufsteiger SV Grün Weiß Vernum. Uwe Ansorge wollte die Euphorie vom  vergangenen Sonntag mit nehmen um am Abend entspannt auf der Kirmes feiern zu können. Doch wie so oft kommt alles ganz anders. Das Spiel begann und schon nach ein paar Minuten kam der FCM besser in das Spiel als die Gäste. Man kontrollierte das Spiel und konnte immer wieder vor das Tor der Gegner spielen. Doch aus den aussichtsreichsten Positionen vergab man. In der Schlußphase der ersten Halbzeit als die Dominanz am größten war kam der Grün Weiß Vernum der schnell von Abwehr auf Angriff umschaltete. Die gesamte Meerfelder Abwehr und auch Torwart Patrick Albrecht sahen in der Situation schlecht aus. Niklas van Houdt schoß unten rechts ein. Mit dem Rückstand ging es in  die Pause. Direkt nach der Pause konnte sich auch Grün Weiß Vernum mehr in das Spiel nach vorne einschalten. 12 Minuten nach Wiederanpfiff kann Philipp Stutzinger zum 2:0 für die Gäste einschießen. In der Folge begann der FCM einen Sturmlauf doch die Chancen wurden vergeben oder ein weiteres mal rettet der Pfosten die Vernumer  vor dem Anschlußtreffer. Fazit: Am Ende gewinnt die Mannschaft die ihre Torchancen zu hundertprozent nutzt, auch wenn es nur zwei waren.

 

Aufstellung: Albrecht, Hanisch, Hoffmann, Gies (Konik), Hettkamp, Washeim, Schmidt-Rodrigez (68. D. Schmidt), Hillus, Gehnen, Brand, Hajroussi.

Sa. 01.09.2012  18:33 Uhr

1. Mannschaft feiert 2:1 Auswärtssieg beim SV Sevelen zum Saisonauftakt!

Am Sonntag trat die Elf von Uwe Ansorge beim Team von Wilfried Steeger in Seveölen an. Beide Mannschaften konnten unterschiedlicher nicht in die Pflichtspielsaison starten. Der FC Meerfeld kassierte eine unglückliche 0:1 Niederlage im Niederrheinpokal bei DJK Vierlinden und der SV Sevelen konnte sich im selben Wettbewerb klar mit 4:0 gegen BV DJK Kellen aus der Bezirksliga Gruppe 8 durchsetzen. Somit waren die Ambitionen beider Mannschaften hoch, die Meerfelder wollten nicht den kompletten Fehlstart hinlegen und die Sevelner den perfekten Saisonstart. Das Spiel begann pünktlich obwohl der Unparteiische erst 15 Minuten vor Spielbeginn die Platzanlage erreichte. Die Anfangsminuten gehörtem dem Gastgeber. Mit immer schnell gespielten Angriffen hoch vorne rein setzte man die Meerfelder Abwehr unter Druck. In der 15 Minute ist es dann Dennis Schmidt der halb links18 Meter vor dem Tor einfach mal abzieht und denn Ball im Tor versenkt, der Meerfelderkeeper zeigte in dieser Situation keine Reaktion. Es sollte noch weitere sieben Minuten dauern bis die Gäste in das Spiel kommen sollten. Dann aber konnten sich auch die Meerfelder Chancen erarbeiten. Kurz vor der Pause nach einem schnellen Angriff der Meerfelder kann Kevin Washeim im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden, der Schiedsrichter zweigte folgerichtig auf den Punkt. Der gefoulte nahm sich sleber den Ball und verwandelte den Strafstoß sich zum Ausgleich. Danach hätte man sogar noch vor der Pause auf 2:1 erhöhen können, doch es blieb beim 1:1. Nach der Pause hatte der FCM mehr das Heft in der Hand, der SV agierte zumeist mit hohen Bällen die schnell auszurechnen waren. Den ansehnlichsten Spielzug und Abschluß verbuchten Kevin Hettkamp mit Pass auf Nadim Hajroussi der dann eine Zuckerflanke auf Stephan Gehnen gibt, die er mit einer Direktannahme auf das Tor zimmerte. Der Strahl verfehlte um wenige Zentimeter sein Ziel und ging rechts am Torpfosten vorbei. In der 90. Minute machte dan Kevin Hettkamp die Niederlage in vierlinden wett, mit seinem Tor zum 2:1 Sieg. Drei wichtige Punkte mitgenommen aus Sevelen, schon am kommenden Samstag geht es für den FC Meerfeld zuhause weiter gegen Grün Weiß Vernum Anstoß am Sportpark ist um 16 Uhr.

 

Aufstellung: Albrecht, Gies, Hoffmann, Hanisch, Hillus, Hettkamp, Schmidt-Rodrigez, Washeim, Brand (59. Schmidt), Gehnen, Hajroussi (90. Dietrich)

So. 26.08.2012  19:08 Uhr

Kreisligist Vierlinden gewinnt am Ende verdient mit 1:0!

Am Mittwochabend trat der Bezirksligist FC Meerfeld zum Nachholspiel im Niederrheinpokal bei der DJK Vierlinden im Duisburger Norden an. Bei angenehmen 22 Grad Celsius konnte das Spiel heute regulär über die Bühne gebracht werden. In der ersten 25 Minuten hatte der Kreisligist das Zepter in der Hand. Brachte den Ball immer wieder schnell vor das Tor der Meerfeldet, nur beim Abschluß fehlte die letzte Konsequenz. In der Folge kam der FC Meerfeld besser in das Spiel und konnte sich bis zur Pause auch die ein oder andere Chance erarbeiten. Vorallem wenn man den Ball schnell machte kam man gefährlich vor das Tor. Lucas Schmidt, Nadim Hajroussi und Stephan Gehnen vergaben aus aussichtsreicher Position. Die beste Chance hatten aber die Vierlindener mit einen schönen Schuß der das Gebälk striff. Nach der Pause nahm der FC Meerfeld das Heft in die Hand doch nach einer Viertelstunde führten induviduelle Fehler zur viel umjubelten Führung der Gasgeber. Doguhan Yilmaz, gerade eingewechselt, ließ Patrick Albrecht keine Chance. Nun war der Bezirksligist unter Zugzwang. Dadurch wurde das Spiel ein bischen ruppiger. Dieses zog wiederum mehre Gelbekarten nach sich. In der 66. und 85. Minute hatten diese unangenehme folgen. Erst Nadim Hajroussi und dann Markus Kralemann flogen mit der Ampelkarte vom Platz. Mit nun neun Mann versuchte man bis zum Schluß alles konnte sogar noch zwei mal aussichtsreich vor das Tor kommen doch fallen sollte es nicht mehr. DJK Vierlinden kommt somit in die 2. Runde und hofft morgen auf ein attraktives Los.

 

Aufstellung: Albrecht, Hanisch, Hoffmann, Asoua (74. Hau), Schmidt-Rodrigez, Kralemann, Washeim, Hettkamp (60. Brand), Hillus (68. Konik), Gehnen, Hajroussi.

Mi. 22.08.2012   23:01 Uhr

Letzter Test erfolgreich, 1. Mannschaft gewinnt gegen Schwafheim 3:1!

Am Donnerstagabend testet Uwe Ansorge kurzfristig noch einemal gegen den ambitionierten A-Liga Aufsteiger SV Schwafheim. Uwe Ansorge konnte heute auf 19 Spieler zurückgreifen und setzte bis auf Torwart Patrick Albrecht alle ein. Heute agierten die Meerfelder mit einer dreier Abwehrreihe. Sven Hanisch, Stefan Hoffmann und Marvin Ascoua hatten die defensive immer fest im Griff. Nur einmal konnte ein Ball an der Strafraumgrenze nicht richtig unter Kontrolle gebracht werden. Dustin Brands nutzte dies und brachte die Gäste in Führung. Acht Minuten später kann Fabian Konik einen Pass in den Rücken der Schwafheimer Abwehr spielen, Stephan Gehnen genau vor die Füße der nutzt dies um den Ausgleich zu erzielen. Bis zur Pause verlief das Spiel dann ausgeglichen. Jeweils die Abschlüße wurden nicht präzise genutzt. Nach der Pause begann das Wechselreigen und dies brachte unruhe in das Spiel beider Mannschaften. In der 59. Minute kann Kevin Hettkamp, im Zusammenspiel mit Nadim Hajroussi, die Führung für den FCM erzielen. In der Folge ergaben sich für beide Mannschaften weitere Chancen. Am Ende schien es so als seien die Meerfelder konditionell ein bischen weiter, Marcel Hau makiert mit dem Schlußpfiff den 3:1 Endstand. Für das Pokalspiel ist man nun gerüstet wobei die Wetteraussichten wohl der entscheidender Faktor an diesem Tag seinen könnte. Es sind 39 Grad vorrausgesagt was auf einem Kustrasenplatz bestimmt nicht angenehm werden wird. Am heutigen Freitag findet die Mannschaftsvorstellung für die örtliche Presse statt, Beginn 19:30 Uhr.

 

Aufstellung: Kmiec, Hanisch (69. Dietrich), Hoffmann, Ascoua (69. D. Schmidt), Schmidt-Rodrigez, Kralemann (51. Hillus), Hettkamp (69. Gies), Konik (46. Brand), Washeim, Hajróussi (69. Hau), Gehnen (69. Schulz).

Fr. 17.08.2012  00:13 Uhr

Klarer 7:2 Sieg gegen die Sportfreunde Marxloh!

Am Samstag testete Uwe Ansorge nocheinmal gegen einen A Ligisten Sportfreunde Marxloh. Nach schwierigen Beginn fand das Team immer besser in das Spiel. Stephan  Gehnen brachte den FCM mit einem Freistoßtor in Führung. Acht Minuten später gab es nach einem Foul im Strafraum Elfmeter für die Gäste. Der Ausgleich. Sieben Minuten nach der Pause geht der Gast mit 1:2 in Führung, diese kann abermals Stephan Gehnen Ausgleichen. In der Folge waren die Sportfreunde immer mehr überfordert mit dem Spiel des Bezirksligisten. Ascoua, nochmals Gehnen, Schmidt-Rodirgez, Hajroussi und Hau sorgten für die weiteren sechs treffer.

Weiterhin ist die offizielle Mannschaftsvorstellung terminiert. Am Freitag 17.08. um 19:30 Uhr präsentiert sich das Bezirksligateam der Presse und dem Fotographen.

Zudem wurde am Donnerstag auf der Gruppenbesprechung festgelegt das die Eintrittspreise für die neue Bezirksligasaison stabil bleiben. Vollzahler 3,50 € Rentner, Ermäßigt 2,00 € und jugendliche ab 16 Jahre, Frauen und Jugendliche unter 16 haben freien Eintritt. Genauso Jugendleiter und Schiedsrichter mit aktuellen Ausweisen.

Fr. 11.08.2012  18:57 Uhr

Erste verliert klar und zweite knapp beim VfL Repelen!

Am Sonntag testeten beide Seniorenmannschaften beim Nachbarn VfL Repelen. Die 1. Mannschaft begann solide doch individuelle Fehler brachten die Elf vom Sportpark immer wieder in Bedrängung. In der 36. Minute nutzt dies Traik Benchamma und brachte den Gastgeber in Führung. So ging es auch in die Pause. Zwei Minuten nach der Pause wieder so eine Unaufmerksamkeit, Tarik Benchamma zum zweiten. Viel entgegen zu setzten hatten die Meerfelder heute nicht, so führte auch wieder ein lässig gespielter Pass zum Gegenzug der Repelner. Mathias Borstelmann erzielte das 3:0. Erst in der Folge als der Repelner Trainer Sascha Weyen viele Spieler wechselte konnte Stephan Gehnen auf 1:3 verkürzen. Bei diesem Spielstand blieb es dann auch. Bis zum Saisonstart in drei Wochen bleibt also noch einiges zu tun.

Die 2. Mannschaft spielte zuvor gegen die Repelner Reserve. Die Mannschaft von Wolfgang Gehnen absolvierte den ersten Test. Stark Ersatzgeschwächt, da viele gerade aus dem Urlaub gekommen sind oder noch nicht wieder da  sind mussten Spieler aus der ersten aushelfen. Nach zehn Minuten musste man den Gegentreffer hinnehmen. Danach konnte man sich aber immer sicherer geben, doch das Tor wollte heute für den FCM nicht fallen.

So. 05.08.2012 23:55 Uhr

Mit Verspätung gewinnt 1. Mannschaft 2:0 gegen den SV St. Tönis!

Am Sonntag empfing die 1. Mannschaft des FC Meerfeld den Bezirksligaabsteiger SV St. Tönis. Der SV St. Tönis verschlief den eigentlichen Anstoß, er dachte es geht erst um 16 Uhr los, dher begann das Spiel erst um zwanzig nach drei.  Mit veränderter taktischer Aufstellung ging Uwe Ansorge in das Spiel. So bot er heute eine Viererkette und nur einen Angreifer auf. Allgemein stand das Team heute sicherer und die passgenauigkeit nahm weiter zu. Chancen gabe es in der ersten Hälfte auch aber der Keeper der Gäste war sehr sicher. Mit dem 0:0 ging es in die Pause. Nach der Pause veränderte der Coach auch zwei Positionen das Team. Mirco Dietrich verließ das Feld für Kevin Hettkamp und Markus Kralemann wich für Fabian Konik. Gerade in der Vorwärtsbewegung konnte sich Fabian Konik immer wieder mit sicheren Ballannahmen und mit einem schnellen Passspiel einschalten. Zweimal innerhalb von 15 Minuten entschied, der gut pfeiffende Schiedsrichter Christoph van Zwamen, Elfmeter für den FCM. Die Entscheidungen waren beide sehr knapp. Beim erstenmal nahm sich Kevin Hettkamp den Ball und scheiterte am Torwart des SV Dominic Geltenpoth. Auch beim zweiten Elfmeter machte Geltenpoth eine gute Figur den Schuss von Julian Hillus blockte er nach links ab. So blieb es beim 0:0. Erst in der 81. Minute kann Sven Hanisch, nach dem zuerst Lucas Schmidt dan Pfosten traf und Fabian Konik am Ball vorbei trat, zur 1:0 Führung einschießen. In der Schlußminute kann dann Stefan Hoffmann auf 2:0 erhöhen. Weiter geht es am kommenden Sonntag beim VfL Repelen. Das Spiel gegen den Duisburger SV hat der FC Meerfeld abgesagt, nach dem der DSV ohne Bescheid zu sagen seine erste gegen die zweite austauschen ließ.

 

Aufstellung: Albrecht, Dietrich (46. Hettkamp), Hoffmann, Hanisch, D. Schmidt, Hillus, Kralemann (46. Konik), Brand, Washeim, Schmidt-Rodrigez, Hajroussi.

So. 29.07.2012 20:16 Uhr

Torreichertest beim Vfvb Ruhrort Laar!

Uwe Ansorge testete am Sonntag beim A-Ligisten Vfvb Ruhrort-Laar der in der abgelaufenen Saison den dritten Tabellenplatz erreichte. Alle 16 zur Verfügung stehenden Spieler kamen zum Einsatz. Taktisch begann Ansorge mit einem 3-5-2. Schon in der 3. Minute konnte Fabian Konik einen Pass von der linken Seite rechts vor das Tor bringen. Stephan Gehnen ist da und schießt die 1:0 Führung. Ein flottes offenes Spiel entwickelte sich auf beiden Seiten. Nach Abstimmungsproblemen in der Defensive erzielte der Ruhrorter Marco Spindel den 1:1 Ausgleich. Elf Minuten später kann Torwart Patrick Albrecht einen Rückpass nicht schnell genug abspielen und Tim Hollander nimmt ihn den Ball ab und bringt den Gastgeber in Führung. In der 38. Minute macht dann der Torwart der Gastgeber einen Fehler nach einem Torschuss kann er einen Ball nicht richtig festhalten und lässt ihn vor sich runter Fallen, Stephan Gehnen ist da und erzielt aus kürzester Distanz den Ausgleich. So ging es in die Pause. Nach der Pause begannen die Wechsel. Auf drei Positionen veränderte Uwe Ansorge die Mannschaft. Kurz nach Wiederanpfiff ist wieder Tim Hollander da und schießt das 3:2. Das Spiel blieb flüssig, doch Fehler wurden auf beiden Seiten gemacht. In der 62. Minute köpft Martin Brand eine von Lucas Schmidt-Rodrigez getretene Ecke in das Tor zum abermaligen Ausgleich. Wenn der FCM nun das Spiel schnell machte ergaben sich weitere Chancen. Erst in der 76. Minute kann Neuzugang Nadim Hajroussi schwächen in der gegnerischen Defensive nutzen um die 4:3 Führung zu erzielen. Doch zehn Minuten vor dem Ende brachte ein Fehlér im Spielaufbau nochmals eine Chance für den Gastgeber, Tim Keinert nutzte sie und erzielte den 4:4 Ausgleich. Nächster Test am Sonntag in Meerfeld gegen den SV St. Tönis.

 

Aufstellung: Albrecht (46. Kmiec), Hillus (62. Dietrich), Hanisch (56. D. Schmidt), Ascoua, Hettkamp (46. Kralemann), Hoffmann, Hajroussi (46. Brand), Washeim, L. Schmidt-Rodrigez, Konik, Gehnen.

Sa. 22.07.2012  19:04 Uhr