1. Mannschaft Berichte 2011/2012

Luft war raus, Spiel gegen Veert mit 1:2 verloren!

Am Sonntag stand das letzte Spiel für die 1. Mannschaft an. Doch schnell merkte man das die Luft raus war. Nach dem Führungstreffer von Björn Schulz kam in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel. Man kassierte zwei Gegentreffer und verlor verdient. So verabschiedete sich die Mannschaft in die lang herbei gesehnte Sommerpause. Auf dem Programm steht jetzt nur noch die abschließenden  Veinsmeisterschaft am kommenden Sonntag.

1. Mannschaft kann Auswärtsbilanz nicht aufbessern!

Am Mittwochabend spielte die 1. Mannschaft, in einem vorgezogenen Spiel des vorletzten Spieltages, beim SV Sevelen. Geschwächt durch Verletzungen, Spielern die Arbeiten müssen und den gesperrten Kevin Hettkamp und Marvin Ascoua trat man die Reise an. In den ersten Minuten machten die Meerfelder Druck, nach einer viertel Stunden aber kamen die Gastgeber auf dem eigenen Rasen besser in das Spiel. Kurz danach geriet man mit 0:1 in Rückstand. Fast im Gegenzug kann Kevin Washeim den 1:1 Ausgleich erzielen. Doch wieder ein Fehler in der Rückwärtsbewegung führte zur erneuten Führung des SVS. Mit dem 1:2 ging es in die Pause. Aus der Pause kam man dann engagierter aber nach einer Ecke konnte der SVS, aus kürzester Distanz, auf 3:1 erhöhen. Danach machte der FCM etwas mehr Druck. Kam nun auch vor das Tor des Gegners, leider fehlte beim Abschluß zum einen die Präzision, zum anderen das Glück. Am Ende blieb es bei dem Spielstand und man ist dem erlösenden Saisonende wieder ein Stück näher gekommen.

Mi. 30.05.2012  23:03 Uhr.

Klassenerhalt geschafft! 2:0 Sieg gegen Walbeck bringt die fehlenden Punkte!

Am Sonntag um 16:47 Uhr stand es endlich fest, ein 2:0 Sieg über den SV Walbeck brachten die drei noch fehlenden Punkte. Verbunden damit war der Klassenerhalt und die Sicherheit auch in der Saison 2012/2013 in der Bezirksliga spielen zu dürfen. Es ist dann das fünfte Jahr in Folge in der Bezirksliga. Aber erstmal zurück auf Anfang. Nach der ernüchternden Niederlage in Rheinhausen wollte die Mannschaft ihrem Trainer zeigen das es auch wieder anders geht. Von Beginn an war dies auch zu sehen, mit Einsatz und Willen gingen die Jungs ans Werk. Man konnten dem Gegner sein Spiel auf drücken und spielte teilweise auch wieder gekonnt flache Pässe zuspielen und auch annehmen. Trotzdem dauerte es bis zur 44. Minute als dann Niko "Pino" Gies zum erleichterten Führungstreffer einschießen kann. Wenige Sekunden später pfiff der Schiedsrichter zur Pause. Nach der Pause war der FCM noch entschloßener und wollte den zweiten Treffer nachlegen. Neun Minuten nach Wiederanpfiff nahm Kapitän Kevin Washeim einen Ball  und versenkte ihn mit einem satten Schuß im Netz, 2:0. Im Anschluß verpasste der FC Meerfeld die Führung noch auszubauen. Zu ungenau waren die Pässe im Abschluß. Doch nach hinten ließen sie heute nichts anbrennen, so das der Sieg auch zu Null nach Hause gebracht werden konnte. Am Ende konnte sogar der SV Walbeck jubeln, der TuS Preußen Vluyn verlor gegen den TSV Wa/Wa und ist somit neben dem schon länger feststehenden SV Millingen und dem Kevelaerer SV der dritte Absteiger. Nach unten ist somit alles geklärt oben spielen der SV Straelen 2 und TSV Wa/Wa noch um die Meisterschaft und den Aufstieg. Sicher ist auch der Abstieg vom SV Neukirchen aus der Landesliga der in den letzten beiden Spielen je gewinnen muss und dabei über 20 Tore schießen müsste.

 

Aufstellung: Albrecht, Dietrich, Hanisch, Braun, Schmidt-Rodrigez (83. Pack), Gies, Husejnagic, Washeim, Hoffmann, Gehnen, Brand (87. Schulz).

So. 20.05.2012  19:49 Uhr

Desolate Leistung der 1. Mannschaft in Rheinhausen!

1. Mannschaft geht beim VfL Rheinhausen ohne Kampf und Willen in das Spiel und kassiert wieder eine bittere und vor allem klare 0:7 Niederlage. Den wenigen Zuschauern auf Meerfelderseite verging schon schnell die Lust auf Fussball, schon nach 1:40 Minute führte der VfL. Mit drei kurzen Spielzügen hatte man die Abwehr ausgespielt und drin war der Ball.  Schon in der 17. Minute fiel aus stark Abseitsverdächtiger Position das 0:2. Leider ging es so weiter die Körpersprache der Meerfelder Spieler änderte sich leider nicht. Weitere fünf Bälle fanden den Weg in das Meerfelder Tor. Trainer Uwe Ansorge war angesichts dieser Einstellung und Leistung bedient und verlies nach einer kurzen Ansprache in der Kabine das Stadion Bergheim.

Fazit: Mit dieser Einstellung wird es in den letzten drei Spielen schwer die drei noch nötigen Punkte gegen den Abstieg zu holen. Am Sonntag kommt der SV Walbeck.

 

Aufstellung: Albrecht, Ascoua, Hanisch, Dietrich, Braun, Schmidt-Rodrigez, Husejnagic, Gies, Hoffmann, Schulz (61. Brand), Hau (84. Lorer).

So. 13.05.2012   18:43 Uhr

Nach schwerem Unfall beim Spiel der 1. Mannschaft, Spielabbruch bei Stand von 3:4 für Sonsbeck!

Viel vorgenommen hatte sich die Elf vom Sportpark, nach der bitteren Niederlage beim VfB Homberg 2. Heute trat die Reserve des SV Sonsbeck am Sportpark an. Meerfeld begann munter und schon in der 9. Minute konnte Kevin Washeim den Gastgeber mit 1:0 in Führung bringen. Danach konnte man sich weitere Chancen erarbeite, leider ohne den nötigen Torerfolg. Kurz vor der Pause wurde es noch mal hektisch, in der 34 Minute kann Erich Geiss den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Zwei Minuten später, eigentlich im direkten Gegenzug, bringt Marc Braun den FCM wieder in Front (2:1). Dochwer mein so könnte man ja in die Pause gehen hatte falsch gedacht. Weitere zwei Minuten später ist Jan Winkler zur Stelle und trifft zum 2:2 Ausgleich. Und eine Minute vor der Pause kann Jan Winkler seinen zweiten Treffer setzen und den SVS mit 3:2 in Führung bringen. Jetzt ging es dann aber in die Pause. Nach Wiederanpfiff spielte der FCM wieder nach vorne, vergass aber in der Rückwärtsbewegung das schnelle umschalten und Erich Geiss nuntze dies in der 55. Minute aus und erhöhte auf 4:2 für den SV Sonsbeck. Zwei Minuten später ist aber der FCM wieder da und Martin Brand verkürzt auf 3:4. Der FCM hielt den Druck weiter hoch. Nach dem Jan Winkler Kevin Hettkamp von hinten in die Beine trat stand dieser auf und griff ihm an den Hals. Für beide gab es den roten Karton. In der 80. Minute dann der nächste Schock, bei einem Angriff auf das Meerfelder Tor kommt Torwart Patrick Albrecht raus und kurz vor dem Strafraum bekommt er den Ball zufassen, hinter ihm stürmt der Doppeltorschütze Erich Geiss heran. Stoplert in die Füße von Albrecht und fällt hin. Der Schiedsrichter pfeifft und entscheidet auf Strafstoß!?! Doch dazu sollte es nicht mehr kommen, Erich Geiss schrie vor Schmerz und nach kurzem hinsehen war das Unglück schon ausgemacht. Sein Fuß hing unnatürlich verdreht am Schienbein. Eine Fraktur konnten sogar Laien diagnostizieren. Ein Transport vom Platz wurde sofort ausgeschloßen. Rettungssanitäter Marc Braun aus der Meerfelder Mannschaft übernahm die Ruhigstellung. Der sofort benachrichtigte Rettungswagen traf nach acht Minuten ein diese forderten dann noch den Notarzt an. Nach 25 Minuten die die Partie schon unterbrochen war einignten sich beide Seiten darauf das Spiel abzubrechen. Der Schiedsrichter entsprach dieser Einigkeit. Der FC Meerfeld verzichtet auch auf eine Neuansetzung. Dem Spieler wünschen wir gute Besserung.

 

Aufstellung: Albrecht, Dietrich, Hanisch, Leuchtenberger (46. Hettkamp), Schmidt-Rodrigez, Washeim, Gies, Brand, Braun, Husejnagic, Hoffmann.

So. 06.05.2012  19:39 Uhr

1. Mannschaft kassiert beim VfB Homberg 2 eine herbe 1:8 Niederlage!

Am Freitagabend spielte die 1. Mannschaft in einen vorgezogenem Spiel beim VfB Homberg 2 am PCC-Stadion auf Kunstrasen. Das Spiel begann vielversprechend in der 7. Minute kann Marc Braun den FCM in Führung bringen. Auch in der Folge hatte man mindestens zwei klasklare Torchancen die aber nicht genutzt wurden. Leider kann der VfB Homberg in der 22. Minute ausgleichen und acht Minuten vor der Pause in Führung gehen. Nach der Pause hatte sich der FCM nochmal vorgenommen alles zu geben doch schon in der 58.  und 60. Minute legte der VfB nach und zog auf 1:4 davon. Nun machte sich das schwere Kreispokalspiel unter der Woche in den Beinen und im Kopf bemerkbar. Nicht annähernd konnte man an die Leistung vom Dienstag anknüpfen, vier weitere Tore des VfB waren die Folge. Mit 1:8 schenkte man das Spiel her.

 

Aufstellung: Albrecht, Dietrich (55. Hettkamp), Hanisch, Leuchtenberger, Braun, Washeim, Gies, Schmidt-Rodrigez, Husejnagic, Hoffmann, Brand.

Sa. 28.04.2012   00:50 Uhr

Meerfeld verpasst ganz knapp die Pokalüberraschung und verliert gegen den SV Sonsbeck mit 0:1!

Am Dienstagabend empfing der FC Meerfeld den Niederrheinligisten SV Sonsbeck zur Halbfinalpartie im Kurt-Blömer Kreispokal. Vor knapp 130 Zuschauern sahen die Zuschauer eine gute Partie von Bezirksligisten. Der SV Sonsbeck veränderte seine Anfangsformation im Vergleich zum Spiel am Sonntag bei TURU Düsseldorf gleich auf sechs Positionen. Ein Klassenunterschied war nicht zu sehen. Beide Mannschaften spielten munter nach vorne. Leider fehlte auf beiden Seiten die Präzision. Mit dem 0:0 ging es in die Pause. Nach der Pause schien der FCM entschlossener zu sein und versuchte mit schnellen Pässen in die Spitze das Spiel an sich zu reißen. In der 62. Minute musste Stephan Gehnen das Feld verletzt verlassen. Nach einem Sprint diagonal über den Platz schoss ein Schmerz in seinen Oberschenkel, Verdacht auf Faserriss. Ihn ersetzte Marcel Hau der am Wochenende nach seiner Verletzung sein Debüt in der 2. Mannschaft mit gleich drei Toren feierte. Dann die 75. Minute nach einem Foul bekamen die Sonsbecker einen Freistoß zentral vor dem Tor. Diesen schoss Lutz Pastoors rechts durch die Mauer, unhaltbar für den ansonsten fehlerfreien Torwart Patrick Albrecht, ein. Ärgerlicher Gegentreffer. Danach wechselte Trainer Uwe Ansorge noch mal einen frischen Angreifer ein, für Björn Schulz kam Geburtstagskind Martin Brand. Der Druck wurde ab diesem Zeitpunkt noch mal erhöht. Die Chancen waren da aber gingen dann leider immer knapp daneben. Am Ende blieb es bei diesem Spielstand und man gratulierte dem SVS zum Sieg und dritten Finaleinzug in Folge. Am 9.5. wird dann der Gegner ermittelt in der Partie SC Rheinkamp gegen SV Budberg.

 

Aufstellung: Albrecht, Ascoua, Gies, Hanisch, Hettkamp, Washeim, Braun, Schmidt-Rodrigez, Gehnen (62. Hau), Hoffmann, Schulz (75. Brand).

Mi. 25.04.2012   00:07 Uhr

1. Mannschaft schießt erst spät die Tore gegen den 1. FC Kleve 2!

Am Sonntag hatte die 1. Mannschaft des FC Meerfeld die Reserve des 1. FC Kleve zu Gast. Von Beginn an machte der Gastgeber das Spiel und konnte sich früh Chancen erspielen. Doch fehlte vor dem Tor die nötige Präzision um ein zu schießen. Mit dem 0:0 ging es in die Pause. Schon früh in der zweiten Hälfte nahm Trainer Uwe Ansorge einen Doppelwechsel vor. Für Mirco Dietrich und Martin Brand brachte er Stephan Gehnen und Marc Braun. Die Angriffe häuften sich jetzt noch mehr, doch der Ball wolte nicht in das Tor. In der 74. Minute kam dann noch Lucas Schmidt-Rodrigez für Kevin Hettkamp. Dann dauerte es nochmal 11 Minuten bis Stefan Hoffmann endlich den entscheidenden Schuss auf das Tor ab gab und zur 1:0 Führung traf. Nun ging alles ganz schnell, drei Minuten später ist Kevin Washeim da, der dann aus kürzester Entfernung den Ball über die Linie drückt. Aber dies sollte noch nicht der letzte Treffer dieses Spiels sein Lucas Schmidt-Rodrigez kann in der Nachspielzeit noch das 3:0 erzielen. Gut gerüstet kann man nun in das Pokal Halbfinale am Dienstag gegen des SV Sonsbeck gehen. In der Liga geht es dann am Freitag schon beim VfB Homberg 2 weiter.

 

Aufstellung: Albrecht, Hanisch, Hettkamp (74. Schmidt-Rodrigez), Leuchtenberger, Gies, Washeim, Husejnagic, Dietrich (57. Braun), Hoffmann, Brand (57. Gehnen), Schulz.

So. 22.04.2012   22:15 Uhr

1. Mannschaft spielt in Kevelaer 1:1 und gehörte zu einem von sechs Spielen die heute unentschieden ausgegangen sind!

Die Meerfelder traten heute mit Patrick Albrecht  im Tor an, er war somit rechtzeitig wieder gesund. Phillip Kiec hingegen hat immer noch schmerzen im Rücken und konnte bis jetzt auch nicht trainieren. Trainer Uwe Ansorge ging heute sehr offensiv in die Begegung und ließ ein 3/4/3 spielen. Die Elf vom Sportpark begann gut aber in der 10. Minute nutzte Nikolai Ketterer einen Konter um den KSV in Führung zu bringen. Danach spielte wieder der FCM. Aber der entscheidende Schuss auf das Tor blieb leider aus. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Nach der Pause war das Spiel ausgeglichener. In der ersten Hälfte der Halbzeit agierte der KSC besser und konnte dreimal alleine vor unserem Torhüter Patrick  Albrecht auftauchen. Jedesmal machte der Torwart den winkel so klein das die Gegner nicht erfolgreich abschließen konnten. Die zweite Hälfte der Halzeit gehörte wieder dem FCM. Mit weiten Abschlägen öffnete man schnell das Spiel und war vorne immer gefährlich. In der 78. Minute kann Björn Schulz den Ball mit einem satten Schuß, zum 1:1, einnetzen. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Abpfpiff. Der KSV und FCM reihte sich mit dem Ergebnis dann in die Spiele von SV Sevelen - TSV Wa/Wa, SV Veert - SV Millingen, VfB Homberg 2 - SF Broekhuysen und VfL Rheinhausen - SV Straelen 2 denn alle Spiele endeten 1:1. Dazu endete SV Walbeck - TuS Preußen Vluyn 2:2.

Der 1. FC Kleve bezwingt Winnekendonk 2:1 und SV Sonsbeck 2 gewinnt 5:4 gegen Fichte Lintfort.

 

Aufstellung: Albrecht, Hanisch, Leuchtenberger (70. Gies), Hettkamp, Ascoua, Husejnagic, Washeim, Schmidt-Rodrigez, Brand, Gehnen, Schulz.

So. 15.04.2012  18:55 Uhr

Stephan Gehnen bewahrt den Zuschauer die Verlängerung!

Am Mittwochabend stand das Viertelfinale im Kurt Blömer Kreispokal an. Gespielt wurde beim SV Orsoy. Gespielt wurde auf dem hinteren Rasenplatz, da dieser nur über so eine Art Flutlicht verfügte. Der Platz befand sich in einem sehr schlechten und eigentlich unbespielbaren Zustand. Das Unfallrisiko auf diesem Platz war riesig und man kann von Glück sagen das am Ende keiner schwerer Verletzungen davon trug. Hier der Hinweis an den Kreisvorstand die Platzannahme mal auf den Prüfstand zubringen. Nun zum Spiel, die Platzverhältnisse ließen keinen Spielfluss aufkommen. Dies kam den Gastgebern entgegen die mit hohen Bällen agierten. Schon früh im Spiel kassierte Marvin Ascoua eine gelbe Karte die später noch Fiolgen haben sollte. In der 16. Minute kann Kevin Washeim den Führungstreffer für den FCM erzielen. Danach konnten die Gastgeber mehr Spielanteile für sich verbuchen. In der 28. Minute wehrt Marvin Ascoua, einen auf ihn geschossenen Ball, mit beiden Händen ab. Es folgte die gelbrote Karte durch den Schiedsrichter. Der FCM musste nun 62 Minuten mit zehn Mann auskommen und das machte die Sache nicht einfacher. Auch der Schiedsrichter brachte nicht unbedingt ruhe in das Spiel, eher das Gegenteil war der Fall. Nach der Pause machte der SV Orsoy mehr Druck und kann einen nicht richtig aus der Gefahrenzone bekommenen Ball der Meerfelder nutzen um auszugleichen. Erkan Ayna war der Torschütze. Nun begann das zittern der ca 120 Zuschauer, sollte das Spiel in die Verlängerung gehen. Alle waren schon drauf eingestellt doch in der 88. Minute wird ein Ball weit nach vorne gespielt kommt genau zwischen Abwehrspieler und Torwart auf, Stephan Gehnen reagiert blitzschnell erkämpft sich den Ball und geht dem herausstürmenden Torwart entgegen. Er versucht zu schießen, der Ball prallt vom Torwart ab und landet hinter ihm im Tor. Dies war der 2:1 Endstand. Danach erwies sich der SV Orsoy als schlechter verlierer und es kam zu kleinen Tumulten, die aber schnell beruhigt werden konnten. Fazit des Spiel: Arbeitssieg. Das Duell des nächsten Gegners bestritten der SV Neukrichen gegen den SV Sonsbeck. Der SV Sonsbeck konnte das Spiel 3:1 gewinnen. Im dritten Spiel gewinnt überraschend der SC Rheinkamp gegen den TuS Preußen Vluyn. SV Vynen-Marienbaum - SV Budberg endet 0:11.

 

Aufstellung: Kmiec, Gies, Hanisch, Ascoua, Dietrich (64. Hettkamp), Husejnagic, Washeim, Schmidt-Rodrigez (89. Gomez), Gehnen, Braun, Schulz.

Mi. 04.04.2012 23:08 Uhr

1. Mannschaft liegt klar zurück dreht dann aber das Spiel und holt den ersten Auswärtssieg im Jahr 2012!

Am Sonntag trat die Elf von Uwe Ansorge beim Tabellenfünften SF Broekhuysen an. Die Aufgabe, nach dem guten Spiel am vergangenen Sonntag, den ersten Auswärtssieg einfahren. Doch es lief nicht so wie es sich der Trainer vorgestellt hatte. Von Beginn an stand man zu weit von den Leuten weg und das Spiel war behäbig. Dies führte in der 22. Minute zum Tor für den SF Broekhuysen, Pascal Sell war zur Stelle und netzte ein. Dies führte nicht dazu das die Mannschaft aufwachte. Schlimmer noch, nur 13 Minuten später kann Fabian Göckler auf 2:0 für die Gastgeber erhöhen. Mit diesem ernüchternden Zwischenstand ging es in die Pause. Die Ansprache in der Halbzeit schien dann angekommen zu sein, mit eine ganz anderen Körpersprache kam das Team vom Sportpark zurück auf das Feld. Dies zahlte sich schon nach fünf Minuten aus, Stephan Gehnen kann den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Doch dann führten Stockfehler zu einem Ballverlust den Fabian Göckler eiskalt ausnutzte um das 3:1 zu erzielen. Nun sollte man meinen war es gelaufen für den FCM aber eine Eigenschaft hat die Mannschaft sich zu Herzen genommen, bis zum Schluss zu kämpfen. Und dies führte dann auch dazu das eine Bogenlampe im gegnerischen Strafraum von Rainer Krohn unhaltbar, für seinen Torhüter, zurück geköpft wurde. Die Meerfelder dankten es ihm. So stand es nun nur noch 2:3 aus Meerfelder Sicht. Eine Viertelstunde ist dann wieder Stephan Gehnen zur Stelle und bringt den Ausgleich im Tor unter. Die Meerfelder erhöhten in der Phase noch mal den Druck und fünf Minuten vor dem Ende ist dann Lukas Schmidt-Rodrigez zur Stelle, zieht ab und der Ball schlägt oben links im Eck ein. Der Treffer zur 4:3 Führung, einen klaren Rückstand gedreht zum Spiel gewinn. Glückwunsch für diesen Kampfgeist, mit dieser Einstellung geht es schon am Mittwoch um 19:30 Uhr zum Tabellenersten der Kreisliga B dem SV Orsoy. Dann steht das Viertelfinalspiel des Kurt-Blömer Kreispokal auf dem Programm.

 

Aufstellung: Albrecht, Dietrich, Ascoua, Hanisch, Gehnen, Husejnagic, Washeim, Hettkamp, Braun, Schulz, Schmidt-Rodrigez.

So. 01.04.2012   22:01 Uhr

Revanche gelungen, 4:2 Sieg gegen Fichte Lintfort!

Am Sonntag gastierte der TuS Fichte Lintfort am Sportpark Rheinkamp. Aus dem Hinspiel hatte man noch eine Rechnung offen, dort verlor man klar mit 0:4. Uwe Ansorge musste kurzfristig mal wieder Änderungen an der Aufstellung vornehmen. Das Spiel begann und es war von Beginn an ausgeglichen. Doch in der 11. Minute ist es Marc Braun der den FC Meerfeld in Führung bringen kann. Nach diesem Tor kam der Gast aus Lintfort etwas besser in das Spiel und konnte einige gute Chancen herausspielen. Torwart Patrick Albrecht, der heute zwischen den Pfosten stand, konnte einige Bälle sehr gut parieren. Aber auch der FCM kam zu guten Chancen nutzte diese aber leider nicht. Mit der knappen Führung ging es in die Pause. Nach der Pause kam der FCM besser zurück verpasste aber die Führung auszubauen. In der 65. Minute kann aber dann Marcel Friese den Ausgleich für Fichte erzielen. Nur fünf Minuten später schien der TuS das Spiel gedreht zu haben Florian Ortstadt bringt die Zechenstädter mit 2:1 in Führung. Doch mit dem Anstoß kann der FCM einen Angriff nach vorne bringen und Martin Brand zieht zum Ausgleich ab, 2:2. Der FC Meerfeld drängte jetzt weiter nach vorne um die Revanche positiv gestalten zu können. Dies war man dem Trainer schuldig. In der 73. Minute ist Marc Braun links außen, als alle eine Flanke erwarteten, er aber zieht aus dieser unmöglichen Position auf das Tor. Der Torwart reckt sich kommt aber nicht an den Ball der rechts oben im langen Eck einschlägt. Dies war die 3:2 Führung. Den Schlußpunkt setzte in der Nachspielzeit Lucas Schmidt-Rodrigez der von rechts kommend zum 4:2 Endstand einschießt. Leider konnte man den Abstand nach unten nicht vergrößern weil alle unten Punkte holten, lediglich den 1. FC Kleve 2 konnte man überholen und nimmt jetzt den10. Tabellenplatz ein. Aber der Abstand nach oben wird kürzer da oben fast alle verloren haben.

 

Aufstellung: Albrecht, Ascoua, Dietrich, Braun (85. Pack), Gies, Hanisch (71. Hettkamp), Washeim, Husejnagic, Schmidt-Rodrigez, Gehnen (67. Schulz), Brand

So. 25.03.2012  18:50 Uhr

FC Meerfeld kommt beim  Tabellenführer am Ende unter die Räder!

Am Sonntag trat die 1. Mannschaft bei der Reserve des SV Straelen an. Eigentlich wollte man die Schwächephase des SVS aus nutzen und Punkte mit nach Meerfeld nehmen. Aber mit einem Doppelpack von Marc Filla in der 16. und 19. Minute stand man schon mit dem Rücken zur Wand. Vom guten Spiel letzte Woche war leider nichts zu sehen. In der 43. Minute erhöhte Marcel Peters sogar noch auf 3:0 für die Gastgeber. Vor der Pause gabes aber dann doch noch eine Chance für den FCM, Stefan Hoffmann nutzt sie und trifft zum 1:3 Anschlußtreffer. Mit dieser Euphorie kamen die Meerfelder auch aus der Kabine, zwei Minuten nach Wiederanpfiff kann Kevin Washeim zum 2:3 einschießen. Es keimte nun ein wenig Hoffnung. Doch die größten Chancen wurden leider liegen gelassen. Holger Janßen sorgte dann in vier Minuten für die Entscheidung mit den Treffer zum 4:2 und 5:2. Dabei war das 4:2 aus ganz stark Abseitsverdächtiger Position geschoßen worden. Ärgerlicher Höhepunkt ist dann die rote Karte für Stefan Hoffmann in der 84. Minute nach einer angeblichen Tätlichkeit, so die Aussage der Schiedsrichterin, die im Spielbericht dann doch nur Foulspiel eintrug. Stefan war noch nicht einmal verwarnt worden und bekam dann glatt Rot. Der Aufregung um diese Situation nutzte anschließend Stefan Linßen um den 6:2 Endstand herstellen. Fazit nach dem Spiel, schnelle abschütteln und den Fokus auf den nächsten Gegner setzen. Nächsten Sonntag kommt der TuS Fichte Lintfort und da hat man ja nach dem Hinspiel noch eine Rechnung offen.

 

Aufstellung: Kmiec, Dietrich, Hettkamp, Hanisch (79. Schulz), Gies, Schmidt-Rodriges, Braun, Washeim, Husejnagic (27. Barnd), Gehnen, Hoffmann.

So. 18.03.2012   18:44 Uhr

Zweimal Vluyn zu Gast, einmal Sieg und einmal Niederlage!

Die 1. Mannschaft erwischte heute einen sehr guten Start. Obwohl Marcel Leuchtenberger kurzfristig wegen einer Verletzung ausfiel, MartinBrand übenahm seinen Platz im Team. Schon in der siebten Spielminute sah sich Stephan Gehnen allein vor dem Torwart stehen und konnte sich die Ecke quasi aussuchen. Er nahm die linke und netzte sicher ein. Der FCM spielte jetzt munter auf, ließ den Ball laufen und kam immer wieder vor das Tor des Gegners. In der 32. Minute ist es wieder Stephan Gehnen der frei vor demTorwart zum Schuß kommt und trifft, 2:0. Und weil die Hintermannschaft vom TuS duch den Wind war kann Stephan Gehnen sieben Minuten den Hattrick perfekt machen und zum 3:0 Halbzeitstand einschießen. Nach der Pause war die Defensive des FC Meerfeld durch den Wind und war ein wenig unkonzentrier aus der Kabine gekommen. Drei Minuten nach Wiederanpfiff kann Daniel Negro für den TuS auf 1:3 verkürzen. Es dauerte nun einige Zeit bis die Meerfelder sich wieder auf ihr Spiel konzentrieren konnten und vor allem das Spiel machen konnten. In der 80. Minute ist es dann wieder die Tormaschine Stephan Gehnen der seinen vierten Treffer des Tages makiertezum 4:1. Zwei Minuten später ist es dann der eingewechselte Mirza Husejnagic der den 5:1 Endstand erzielte. Es  folgten noch weitere Torchancen die aber ungenutzt blieben.

 

Aufstellung: Kmiec, Dietrich, Gies, Hanisch, Hettkamp, Hoffmann, Washeim, Braun, Schmidt-Rodrigez, Gehnen (83 Schulz), Brand (65. Husejnagic).

So. 11.03.2012  18:21 Uhr

1. Mannschaft nimmt einen Punkt mit aus Wachtendonk!

Am Sonntag trat der FC Meerfeld beim TSV Wachtendonk/Wankum an. Von Beginn an ein offenes Spiel und der einsetzende Regen machte den Ball auf dem Kunstrasen schnell. Stephan Gehnen eröffnete das Troreigen mit seinem Treffer zur Führung in der  13. Spielminute. Keine sechs Minuten spöter ist Kai Rietz für den Gastgeber erfolgreich und gleicht zum 1:1 aus. Aber fast im Gegenzug ist der FCM da und abermals Stephan Gehnen bringt die Gäste mit 2:1 in Führung. In der Folge haben beide Mannschaften mindestens weitere zwei hunderprozentige Chancen die aber nicht genutzt werden. Mit der knappen Führung für den FC Meerfeld geht es in die Pause. Nach der Pause das gleiche Bild beide Mannschaften drängen weiterhin auf ein Tor. Allerdings dauert es bis zur 70. Minute als sich dann auch Kai Rietz als Doppeltorschütze in die Liste einträgt und den Ausgleich erzielt. Nun schien der TSV etwas oberwasser zu bekommen und das brachte dann auch in der 87. Minute die 3:2 Führung, erzielt durch Jannik Wißfeld. Doch der FCM gab jetzt nicht auf und kurz vor dem Schlußpfiff in der 90. Minute kann der eingewechselte Martin Brand den Ausgleich makieren und somit einen Punkt beim Tabellenzweiten mitnehmen. Am kommenden Wochenende geht es dann gegen den direkten Tabellennachbarn TuS Preußen Vluyn.

 

Aufstellung: Kmiec, Dietrich, Leuchtenberger, Hanisch, Hettkamp, Hoffmann, Washeim, Gies (82. Husejnagic), Schmidt-Rodrigez, Gehnen (67. Brand), Braun.

So. 04.02.2012   18:28 Uhr

Washeim und und Brand schießen FC Meerfeld zum Sieg!

Am Sonntag trat der SV Millingen in der Meerfeldarena am Sportpark Rheinkamp an. Die Ausgangslage war für beide Mannschaft die selbe, nur ein Sieg würde  Entspannung in die Tabellensituation bringen. Stephan Gehnen, Marcel Hau und Martin Brand standem dem Trainer wieder zur Verfügung. Der FCM begann engagiert und erspielte sich in den ersten zehn Minuten drei hochklassige Torchancen. Den Höhepunkt setzte in dieser Phase Kevin Washeim der zur 1:0 Führung einschoß. Danach ging es noch mehrmals auf das Tor der Gäste doch mit zunehmender Spielzeit wurde das Spiel immer zerfahrener. Mit der knappen Führung ging es in die Pause. In der 76. Minute brachte Trainer Uwe Ansorge Martin Brand für Mirco Dietrich. Dieser zahlte das Vertrauen sechs Minuten später mit dem 2:0 Siegtreffer zurück. 

 

Aufstellung: Kmiec Dietrich (76. Brand), Leuchtenberger, Hanisch, Hettkamp, Hoffmann, Washeim, Gies, Schmidt-Rodrigez (88. Hau), Gehnen (65. Husejnagic), Braun.

So. 26.02.2012  20:57 Uhr

Lucas Schmidt-Rodrigez erzielt beide Tore beim 2:1 Sieg gegen den TuS Rheinberg!
Am Dienstag stand ein weiteres Testspiel auf dem Programm, leider konnte das Spiel nicht in Meerfeld stattfinden. Die Stadt Moers sperrte am Vormittag alle Ascheplätze in Moers. Kurzerhand wurde das Spiel nach Rheinberg verlegt. Uwe Ansorge standen leider arbeits- und krankheitsbedingt nur elf Spieler zur Verfügung, Kurzfristig stieß Marvin Ascoua kurz vor der Pause dazu. Nach den ersten 20 Minuten fand der FCM langsam in das Spiel. Konsequent in der Abwehr und fahrlässig in den Angriffen, so konnte man das Spiel bis zur Pause beschreiben. Kurz vor der Pause konnte Lucas Schmidt-Rodrigez den Führungstreffer erzielen. Nach der Pause blieb Nikolas Gies verletzt in der Kabine, für ihn kam Marvin Ascoua in das Spiel. Der FCM machte weiter das Spiel. Lucas Schmidt konnte sich nochmals sehr gut in Szene setzten und das 2:0 erzielen. Kurze Zeit später musste Marvin Ascoua verletzt das Feld verlassen, der FCM spielte ab da mit zehn Spielern weiter. In der 74. Mínute konnte der TuS, nach einer Ecke, Unstimmigkeiten in der Abwehr zum Anschlußtreffer ausnutzen. In der Folge verpasste der FCM den Sack endgültig zu zumachen. Es blieb beim 2:1 für den FCM.

 

Aufstellung: Albrecht, Dietrich, Leuchtenberger, Hanisch, Braun, Gies (46. Ascoua), Washeim, Hettkamp, Schmidt-Rodrigez, Brand, Hoffmann.

Di. 14.02.2012  23:25 Uhr

1. Mannschaft gewinnt Testspiel beim SV St. Tönis!

Am Sonntag trat die 1. Mannschaft als einzige Mannschaft des FC Meerfeld zu einem Testspiel an. Gespielt wurde in Tönisvorst beim SV St. Tönis. Der SV spielt auch in der Bezirksliga, da allerdings in der Gruppe 5. Von Beginn an machte der FCM das Spiel, mitte der ersten Halbzeit konnte Kevin Washeim die 1:0 Führung erzielen. Leider musste Kevin Hettkamp frühzeitig das Feld mit krämpfen verlassen. Für ihn setzte Uwe Ansorge dann Mirzas Husejnagic ein. Auch nach der Halbzeit konnte der FC Meerfeld das Spiel nach vorne machen und stand sicher hinten in der Abwehr. Lucas Schmidt-Rodrigez erzielte kurze Zeit später das 2:0. Uwe Ansorge wechselte noch zweimal und brachte die in der Hinserie lange verletzten Marcel Hau für Marc Braun und Martin Brand für Lucas Schmidt. Das Spiel endete mit 2:0 für den FCM.

 

Aufstellung: Kmiec, Dietrich, Leuchtenberger, Ascoua, Hanisch, Gies, Hoffmann, Hettkamp (Husejnagic), Schmidt-Rodrigez (Brand), Washeim, Braun (Hau)

Mo. 13.02.2012 18:00 Uhr

1. Mannschaft zieht auch im Turnier des SV Neukirchen in das Finale ein, verliert dort aber gegen den VfB Homberg 2!

Nach dem Erfolg beim Hallenstadtpokal startete die 1. Mannschaft beim sehr gut besetzten Turnier des SV Neukirchen. Das erste Gruppenspiel gegen den, ebenfalls in der Bezirksliga kickende, VfB Homberg 2 verlor man mit 1:3. Das Tor füe den FCM erzielte Kevin Washeim. Das zweite Spiel bestritt man gegen den Gastgeber und Landesligisten SV Neukirchen. Stephan Gehnen konnte da den FCM in Führung schießen doch kurz vor dem Ende der Partie kassierte man den Ausgleich. Gegen den DJK Lintfort konnte man einen klaren Sieg einfahren. Bei diesem 5:1 konnte Kevin Washeim drei Tore erzielen, Mirza Husejnagic und  Stephan Gehnen waren je einmal erfolgreich. Da der SV Neukirchen auch je einmal gewann und verlor, sowie das Unentschieden gegen den FCM, musste das Torverhältnis um den Einzug in das Halbfinale entscheiden. Der FCM hatte hier die Nase vorn. In der Gruppe B konnte sich der SV Scherpenberg, als Gruppen erster und der TV Asberg als Gruppen zweiter durchsetzen. So spielte zuerst der VfB Homberg 2 gegen den TV Asberg. Das Spiel gewann der VfB mit 2:0. Somit konnte es nicht zur Neuauflage des Hallenstadtpokalfinales kommen. Aber überhaupt musste der FCM ja auch erstmal das zweite Halbfinale gegen den SV Scherpenberg gewinnen. Dies sah erst gar nicht so aus nach wenigen Minuten lag man 0:1 hinten. Dies hielt auch sehr lange so an. erst vier Minuten vor dem Ende drehte der FCM noch mal auf. Mirza Husejnagic erzielte den Ausgleich und Marcel Leuchtenberger traf dann noch zum Sieg. So spielte man im Finale nochmals gegen den VfB Homberg. In diesem Spiel konnte man durch Kevin Washeim in Führung gehen doch diese hielt nicht lange an. Homberg glich aus und konnte noch zwei weitere Treffer drauf setzen. Doch das was die Mannschaft von Uwe Ansorge schon beim Stadtpokal auszeichnete, kampfbereitschaft und niemals aufzugeben, ließ sie noch mal kurz hoffen. Stefan Hoffmann verkürzte 55 Sekunden vor Schluß nochmal auf 2:3. Doch die vollkommende Offensive in den Schlusssekunden nutzten die Homberger nochmal eiskalt aus und setzten das 4:2 was dann auch der Endstand war. Trotz des Vorbereitungsauftaktes war dies eine gute Leistung.

So. 29.01.2011   19:30 Uhr

FC Meerfeld schlägt TV Asberg im Finale zum zweiten mal im Turnierverlauf und gewinnt somit den Moerser Hallenstadtpokal 2011!

Der Sonntag begann fast genau so wie der Samstag, im ersten Spiel tat sich der FC Meerfeld schwer gegen den Gastgeber FSV Kapellen. Marc Braun konnte den FCM zwar schnell, nach drei Minuten, in Führung bringen doch diese Führung konnte man dank eines starken Kapellner Torwartes nicht ausbauen. Und so blieb dieses knappe Ergebnis bis zum Ende so stehen. Mit diesem Sieg konnte man aber die Vorrunde ohne Punktverlust abschließen und ging als Gruppenerster in das erste Halbfinale. Dem TV Asberg reichte ein 1:1 Unentschieden gegen Rot Weiß Moers um das zweite Halbfinale zu erreichen. In der Gruppe B konnte der VfL Repelen beide Spiele, gegen den SC Rheinkamp 5:1 und gegen den SV Scherpenberg 3:1, gewinnen und zog damit als Gruppenerster in das zweite Halbfine gegen den TV Asberg ein. Dem GSV Moers reichte der klare Sieg gegen den SV Schwafheim (5:1) nicht aus um noch das Halbfinale zu erreichen. Der SV Scherpenberg reichten die neun Punkte aus und traf damit im Halbfinale auf den FC Meerfeld. Das Spiel und Platz drei war bis  zumSchluß knapp der VfL Repelen gewann mit 2:1 gegen den SV Scherpenberg und sicherte sich damit den dritten Platz. Das Finale (2x15 Minuten) bestritten die wohl besten Mannschaften des Turniers FC Meerfeld und TV Asberg. Schon nach 1:30 Minute zeigte Nikolas Gies in welche Richtung es gehen sollte, er erzielte die 1:0 Führung für den FCM. Schon 50 Sekunden später ist es Kevin Washeim der auf 2:0 erhöhte. In den folgenden Minuten ließ es der FCM an der Konsequenz fehlen, dies nutzten die Asberger und verkürzten auf 1:2. Nach dem Wechsel spielte wieder der FCM, Geburtstagskind Mirco Dietrich erhöhte auf 3:1. Danach war man zweimal unaufmerksam und der TV Asberg verkürzte zuerst auf 2:3 und erzielte dann den 3:3 Ausgleichstreffer. Doch kurze Zeit später brachte Marc Braun mit einem satten Schuß die Führung zum 4:3. Auch in diesem Spiel zeigte Torwart Philip Kmiec wieder seine besonder Klasse und hielt den sieg damit wieder fest. Am Ende war der Jubel groß, auch die zahlreichen Fans auf der Tribüne zollte der Mannschaft ihren Respekt mit minutenlangen Aplaus. Am Ende heißt nicht nur der Ausrichter FC Meerfeld sondern auch der Titelverteidiger. Im gesamten Turnierverlauf wurden insgesamt 112 Tore geschoßen, dies und nur ein Unentschieden an beiden Tagen lässt auf eine offensive Spielweise bei allen Teams schließen. An beiden Tagen war die Halle Adolfinum wieder bestens besucht, Ausrichter FSV Kapllen zählte mehr als 800 verkaufte Eintrittskarten. Dank gilt auch den Organisatoren und ihren Helfern für einen gelungenen Stadtpokal.

So. 08.01.2012   18:58 Uhr

Hallenstadtpokal 2011.pdf
PDF-Dokument [94.6 KB]

Nur Scherpenberg und Meerfeld konnten am ersten Tag des Moerser Hallenstadpokal überzeugen!

Am Samstag startete der Moerser Hallenstadtpokal mit dem Spiel des Titelverteidigers TV Asberg gegen den MSV Moers in seine neue Auflage. Der TV Asberg gewann klar mit 3:0. Der FC Meerfeld startete, schon fast traditionell, mäßig in das Turnier. Das erste Spiel bestritt man gegen den FC Rot Weiß Moers die seit dem Jahreswechsel von Christian Brinkhoff im Tor (ehemals FCM 3) und Timo Schumnik im Angriff (ehemals FCM 2) verstärkt werden. Noch nicht ganz wach musste man dann auch schnell den Rückstand hinnehmen. Erst Mitte des Spiels konnte Marc Braun den Ausgleich erzielen. Die Erlösung brachte dann Kevin Hettkamp, der das 2:1 Siegtor erzielte. Danach folgte schon eine Überraschung, der VfL Repelen konnte den GSV Moers mit 2:1 schlagen. Im  zweiten Turnierspiel traf der FC Meerfeld dann auf den TV Asberg. Im wohl intensivsten  Spiel des Tages konnte Niko Gies den FCM früh in Führung bringen. Lukas Schmidt-Rodirgez baute die Führung auf 2:0 aus. Der TV Asberg konnte einige Angriffe auch abschließen, doch Torwart Philip Kmiec war heute bestens aufgelegt und parierte jeden Schuß. Kurz vor dem Ende setzte abermals Kevin Hettkamp den Schlußpunkt mit dem Treffer zum 3:0. Ein klarer Sieg in einem guten Spiel. Und danach folgte die zweite Überraschung des Tages, der GSV Moers konnte gegen den SV Scherpenberg auch nicht gewinnen schlimmer noch man verlor mit 2:3. Dies sorgte dann dafür das man im letzten Gruppenspiel des Tages schon mit dem Rücken zur Wand stehen sollte und gewinnen pflicht ist um überhaupt noch theoretische Chancen auf das Halbfinale zu haben. Das letzte Spiel am ersten Tag bestritt der der FCM gegen den MSV Moers. Marcel Leuchtenberger brachte die Meerfelder in Führung. Eine kleine Unaufmerksamkeit brachte dem MSV den 1:1 Ausgleich und die Meerbecker Fankulisse war sofort da und wollte das Team lautstark zur Führung tragen. Doch Marcel Leuchtenberger sorgte mit seinem zweiten Treffer (2:1) für ruhe im Block. Das 3:1 erzielte dann Marc Braun. Danach spielte wieder der GSV Moers und konnte diesmal gewinnen. Den SC Rheinkamp schlug man mit 2:0. Am ersten Tag konnten nur der SV Scherpenberg (Gruppeg B) und der FC Meerfeld (Gruppe A) überzeugen, beide konnten jeweils ihre drei Spiele gewinnen und stehen schon als Halbfinalisten fest. Weiter geht es am Sonntag um 12 Uhr.

Sa. 07.01.2012   23:57 Uhr

1. Mannschaft verliert beim SV Veert mit 3:4!

Die 1. Mannschaft lieferte in der ersten Halbzeit kein gutes Spiel ab. Schnell lag man 0:2 hinten den schon in der 6. und 9. Minute konnten die Gastgeber einnetzen. Kevin Hettkamp konnte in der 21. Minute auf 1:2 verkürzen. Doch die Veerter holten nochmal zum Doppelschlag aus. in der 27. und 30. Minute erhöhte man auf 4:1. Mit diesem Stand ging es in die Pause. Nach der Pause spielte der FCM besser und konnte sich einige Torchancen erarbeiten. In der 63. Minute  verkürzt Björn Schulz auf 2:4 und in der 80. Minute kann der eingewechselte Stephan Gehnen das 3:4 erzielen. Am Ende wäre der Ausgleich verdient gewesen doch die Zeit reichte nicht mehr für ein weiteres Tor. Mit diesem 3:4 geht es dann jetzt in die Winterpause. Die Mannschaft überwintert auf dem 10. Tabellenplatz. Am 07. und 8. Januar 2012 geht es weiter mit dem Hallenstadtpokal in der Halle Adolfinum.

 

Aufstellung: Kmiec, Leuchtenberger, Hettkamp, Braun, Schmidt-Rodrigez, Dietrich, Schulz, Washeim, Husejnagic (75. Gehnen), Hoffmann, Albrecht (58. Hanisch).

So. 11.12.2011  18:04 Uhr

1. Mannschaft spielt gegen Sevelen 2:2!

Am Sonntagmittag empfing die 1. Mannschaft des FC Meerfeld den Tabellendritten SV Sevelen. Uwe Ansorge hatte immer noch nicht die Qual der Wahl auf der Bank. Zu den Verletzten gesellte sich jetzt auch noch Marcel Leuchtenberger krank. Nichts desto trotz wollte die Mannschaft die Schmach von Walbeck heute wieder Wettmachen. Und  spielte druckvoll nach vorne. Schon in den ersten Minuten konnte man sich so Chancen erspielen. Doch in der 14. Minute beim Umschalten von Angriff auf Defensive passierte dann der entscheidende Fehler und Philipp Langer konnte die Gäste in Führung bringen.  In der Folge konnte der SV aber nicht weiter an den Torerfolg anknüpfen. Meerfeld hatte wieder mehr Spielanteile. Aber mit dem Rückstand ging es in die Pause. Nach der Pause kam für Nikolas Gies Marc Braun in das Spiel. Mit ihm wurde der FCM in der offensive immer stärker. In der 60. Minute kann Björn Schulz aus zentraler Position den 1:1 Ausgleich erzielen. Doch fünf Minuten später nach einer Ecke für die Gäste pfiff der Schiedsrichter Elfmeter. Dennis Schmidt verwandelte sicher für den SVS. Dies solle aber heute nicht das Ende für den FCM seuin. Die Mannschaft rannte weiter an. In der 73. Minute ist es dann Kevin Hettkamp der wiederum den Ausgleich zum 2:2 erzielte. Am Ende hätte es für den SVS noch dicker kommen können. Lucas Schmidt-Rodrigez nimmt eine Flanke volley ab und schießt aus 22 Metern auf das Tor doch der Pfosten rettet die Gäste. So blieb es bei diesem Stand. Durch die Neiderlage von Veert beim Kevelaerer SV konnte man mit diesem Punkt sogar noch einen Tabellenplatz gut machen. Und nach Veert geht es am nächsten Spieltag, kommenden Sonntag dem auch dann letzten Spiel des Jahres.

 

Aufstellung: Kmiec, Dietrich, Eckert, Gies (46. Braun), Ascoua, Schmidt-Rodrigez, Hoffmann, Washeim,  Husejnagic, Hettkamp, Schulz.

So. 04.12.2011   19:15 Uhr

1. Mannschaft verliert in Walbeck klar!

Am Sonntag traf die 1. Mannschaft auf den SV Walbeck. Leider konnte man nur für acht Minuten vom Sig träumen. Zuerst geriet man in der 16. Minute in Rückstand. Doch Lucas Schmidt Rodrigez brachte den FCM zurück in das Spiel mit seinem Treffer zum 1:1. Drei Minuten Später ist es dann Mirza Husejnagic der die Führung erzielt. Leider konnte diese Führung nur acht Minuten verteidigt werden. Alexander Cox erzielte noch vor der Pause den Ausgleich für den Gastgeber. Nach der Pause konnte Björn Pusnik mit einem Doppelschlag in der 57. und 60. Minute die Vorentscheidung herbei führen. Von diesen beiden Treffern erholte sich der FCM leider nicht mehr und ein weiterer Doppelschlag in der 87. Minute (Daniel Mertens) und 88. Minute (Stefan Gorthmanns) ließ das Ergebniss dann um zwei drei Tore zu hoch ausfallen. Am Ende blieb es dann bei dem 2:6.

 

Aufstellung: Kmiec, Eckert, Dietrich (46. Hettkamp), Leuchtenberger, Braun, Gies, Ascoua, Washeim, Husejnagic (66. Schulz), Schmidt-Rodrigez, Hoffmann.

So. 27.11.2011   21:45 Uhr

Remis in Winnekendonk.

In der ersten Spielhäfte zeigte der FCM, das er gewillt war die Punkte mit nachhause zunehmen. Nach anfänglichem abtasten, kam der FCM immer besser ins Spiel, und erarbeitete sich einige Torchancen. In der 12. Minute hatte Kevin Hettkamp nach Zuspiel von Lucas Schmidt eine gute Schussmöglichkeit, der Ball verfehlte nur knapp das Tor. In der 17 Minute war es Kevin Washeim der den Ball an den linken Pfosten setzte. Nun nahm das Spiel Fahrt auf und der Gastgeber kam zu Möglichkeiten. In der zweiten Spielhälfte versuchte Winnekendonk das Spiel zu machen, daraus entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch, wobei Phillip Kmic immer mehr mit seinen Paraden in den Mittelpunkt trat. In der 88. Minute gab es noch mal eine gut herausgespielte Einschußmöglichkeit. Nach Zuspiel von Björn Schulz auf Kevin Washeim, der aber auf Grund der Platzverhältnisse den Ball nicht unter Kontrolle bringen konnte. Fazit: Am Ende war ein 0:0 für beide Mannschaften das gerechte Ergebnis doch weiter hilft es beiden nciht wirklich. Kommende Woche ist wegen Totensonntag spielfrei.

 

Aufstellung: Kmiec, Eckert, Hettkamp, Leuchtenberger, Dietrich, Gies, Husejnagic (74. Ascoua), Washeim, Schmidt-Rodrigez (81. Braun), Hoffmann, Schulz.

So. 13.11.2011  18:20 Uhr

Die zwei Gesichter des FC Meerfeld, hoher Sieg gegen VfL Rheinhausen!

Am Sonntag empfing die 1. Mannschaft des FC Meerfeld den VfL Rheinhausen. Beide Mannschaften trennten nur drei Punkte in der Tabelle, wo bei der VfL mit dem neunten Platz die bessere Ausgangslage hatte. Uwe Ansorge bot die selbe Elf auf die letzte Woche in Sonsbeck verlor. Und heute trat die Elf, die auch am Feiertag trainierte, ganz anders auf. Von Beginn an machte man Druck auf die Defensive des VfL. Bis zur 20. Minute zappelte der Ball schon drei mal im Netzt der Rheinhausener doch bei allen drei Schüssen waren die Meerfelder knapp im Abseits so das die Tore nicht zählten. Erst in der 25. Minute konnten die Fans zu Recht jubeln, Kevin Washeim traf endlich einen regelgerechtes Tor. Und nun sollte es ganz schnell gehen. Jeweils nach dem Wiederanpfiff eroberte man die Bälle schnell und brachte sie wieder vor das  gegnerische Tor. In der 28. Minute trifft dann Kevin Hettkamp zum 2:0. Damit nicht genug zwei Minuten später ist es dann Stefan Hoffmann der auf 3:0 erhöht. Und nicht ganz 60 Sekunden später ist wieder Kevin Hettkamp zur Stelle und schießt zum 4:0 ein. Erst jetzt konnte der VfL mal Luft holen dies reichte aus und Lars Hinsdorf traf für die Gäste zum 1:4. Und genau so schnell wie das Gegentor fiel kamen die Gäste noch dreimal vor das Tor von Phillip Kmiec doch ohne weiter Erfolgreich zu sein. Also ging es so in die Halbzeitpause. Am Rande ist noch zu erwähnen das die Partie mit zwanzigminütiger Verspätung angepfiffen werden konnte da das Spiel der 2. Mannschaft erst später begann. Nach der Pause konnte der FCM wieder an die erste halbe Stunde der ersten Halbzeit anknüpfen. Nach fünf Minuten ist es dann Kevin Washeim zum zweitenmal der treffen kann. Neuer Spielstand 5:1. Und wer jetzt meinte die Meerfelder würden sich zurück lehnen und das Spiel nach hause bringen wollen, der hatte sich aber gründliche vertan. Weiter ging es nach vorne und in der 56. Minute macht auch Stefan Hoffmann sein zweites Tor, 6:1. In der Endphase des Spiels überschlugen sich dann die Ereignisse. Zuerst wird Lucas Schmidt-Rodrigez, beim mitnehmen eines durchgesteckten Balles, im Strafraum zu Fall gebracht. Zum fälligen Elfmeter nahm sich dann Mirza Husejnagic den Ball, sein Bruder Samir stand beim VfL zwischen den Pfosten, er verwandelte sicher und hatte nachher eine heiße Diskussion mit seiner Mutter. Nach Wiederanpfiff konnte der als Feldspieler eingewechselte Ersatztorwart Patrick Albrecht auf 8:1 erhöhen. Und mit dem Schlußpfiff stellte Kapitän Kevin Washeim den 9:1 Endstand her. Fazit: Mit diesem hohen Sieg konnte man auch den VfL in der Tabelle hinter sich lassen. Am kommenden Sonntag geht es zum SV Viktoria Winnekendonk.

 

Aufstellung: Kmiec, Eckert, Hettkamp, Leuchtenberger (88. Naus), Dietrich (82. Kuinke), Gies, Washeim, Husejnagic, Schmidt-Rodrigez, Schulz (77. Albrecht), Hoffmann. 

So. 06.11.2011  18:53 Uhr

1. Mannschaft verliert beim SV Sonsbeck 2 klar mit 1:5!

Die 1. Mannschaft des FC Meerfeld trat am Sonntag beim SV Sonsbeck 2 auf Kunstrasen an. Nach wie vor stark ersatzgeschwächt trat die Elf vom Sportzentrum die Reise nach Sonsbeck an. Da die 2. Mannschaft des FCM vorher spielte setzten sich Fabian Konik, David Szczerba und Dominik Becker auf die Bank. Schon früh musste man den Gegentreffer hinnehmen. In der 5. Minute ist es Thomas van de Loo der für die Gastgeber einschießt. Leider gelang der Meerfelder Elf nicht viel im Spiel nach vorne, man agierte meist mit langen Bällen. In der 29. Minute musste man den zweiten  Gegentreffer durch Johannes Bothen hinnehmen. Wieder hebelte der SVS die Defensive mit schnellen kurzen Pässen aus. Mit dem 0:2 ging es in die Pause. Nach der Pause wollte man mehr Engagement zeigen wurde aber eiskalt erwischt. In der 47. Minute erhöhte Mirco Michalleck auf 3:0 für die Gastgeber. Nur langsam erholte man sich von diesem Schock konnte aber gerade nach vorne nicht die Entscheidenen Chancen heraus arbeiten. In der 77. Minute trägt sich Florian Terlinden, auf Seiten des Gastgeber, in die Torschützenliste ein. Neuer Spielstand 0:4. Nach dem 0:4 gab es noch mal ein Aufbäumen und man konnte nun mehr Druck auf den SV Sonsbeck aufbauen, die Folge war dann das 4:1 durch Kevin Hettkamp. Dies war in der 83. Minute. Doch diese Tatenphase dauerte leider nicht lange schon fünf Minuten später ist Tobias Lorscheider zur Stelle und makiert den 5:1 Endstand. So geht es nicht weiter im Kampf um den Klassenerhalt, mehr Einsatz und mehr Laufbereitschaft müssen dringend abgerufen werden. Am kommenden Sonntag geht es in einem Heimspiel weiter gegen den VfL Rheinhausen. Anstoß ist dann schon um 14:30 Uhr.

 

Aufstellung: Kmiec, Dietrich, Eckert, Hettkamp, Leuchtenberger, Schmidt-Rodrigez, Schulz, Washeim, Husejnagic, Gies, Hoffmann.

So. 30.10.2011  18:19 Uhr

Meerfelder gewinnen gegen die Homberger Reserve klar mit 3:0!

Am Sonntag empfing die 1. Mannschaft des FC Meerfeld die 2. Mannschaft des VfB Homberg. Nach wie vor fehlen dem Trainer Uwe Ansorge einige Spieler verletzt oder krank. Trotzdem konnte dich der FCM durch schnelle Spielzüge von beginn an Chancen erspielen. In der 18. Minute ist es dann Kapitän Kevin Washeim der zur 1:0 Führung einschießt. Danach hatten die Meerfelder einen Lauf. Vier Minuten nach dem erstem Tor kann Kevin Washeim direkt nochmal nachlegen und auf 2:0 erhöhen. So blieb es bis zur Pause. Kurz vor dieser verletzte sich Marcel Leuchtenberger am Knöchel. Er und der auch verletzte Marvin Ascoua (Oberschenkel) blieben nach der Pause draußen dafür liefen nun Stephan Gehnen und Martin Brand auf. Die unglücklichste Person war dann Stephan Gehnen der sich vier Minuten nach Wiederanpfiff verletzte und vom Platz musste. Da aber nur noch Ersatztorwart Patrick Albrecht auf der Bank saß dauerte es bis zu seiner Einwechselung. Er musste erst ein Spielertrikot anziehen. Aber danach war er eigentlich nur noch dreh und angelpunkt des Spiels. Da er die Position vorne im Angriff übernahm wurden ihm nun die Bälle schnell versucht aufzulegen. Mehrmals war es nur knapp am Tor vorbei. In der 89. Minute reagiert Mirza Husejnagic am besten, er sieht das der Torwart des VfB vor dem Strafraum steht und loopt den Ball über ihn hinweg so das er kurz vor dem Tor auftippt und von da in das Tor geht. Dieses 3:0 war gleichzeitig auch der Endstand. Mit diesen drei Punkten konnte man sich nun wieder drei Plätze von den Abstiegsrängen entfernen und belegt nun den 10. Tabellenplatz. Am nächsten Sonntag tritt man beim SV Sonsbeck 2 an.

 

Aufstellung: Kmiec, Eckert, Hettkamp, Leuchtenberger (46. Brand), Dietrich, Ascoua (46. Gehnen (56. Albrecht)), Husejnagic, Washeim, Schmidt-Rodrigez, Schulz, Hoffmann.

So. 23.10.2011  19:13 Uhr

1. Mannschaft verliert an der Welbershöhe beim 1. FC Kleve 2 mit 0:1!

Trotz vieler verletzte, verkaufte sich die Meerfelder Mannschaft positiv. In der ersten Spielhälfte zeigte sich Meerfeld druckvoller und kam so zu einigen Torchancen. In der zweite Spielhälfte dominierte der 1.FC Kleve für 15 Minuten das Spiel und machte Druck. Danach spielte Meerfeld wieder mit und es ging rauf und runter. Beide Mannschaften lebten von den Spielfehler und Ballverlusten der anderen. So kam es in der 85. Minute zum glücklichen 1:0 für Kleve. Resümee: Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen.

 

Aufstellung: Kmiec, Eckert, Hettkamp, Leuchtenberger, Dietrich, Schmidt-Rodrigez, Washeim, Husejnagic, Ascoua, Gehnen, Hoffmann,

So. 16.10.2011   18:48 Uhr

1. Mannschaft holt einen Punkt in Vluyn!

Am Sonntag trat die 1. Mannschaft beim TuS Preußen Vluyn an. Von Beginn an machte die Elf vom Sportzentrum Druck. Doch die klaren Chancen konnte man nicht in ein Tor umwandeln. Zwei mal traf man nur das Gebälk. Leider taten es die Gastgeber da besser. Bei einem Angriff stand Adam Burkhoff goldrichtig und köpfte zur 1:0 Führung ein. Mit diesem Gegentor ging es in die Pause. Nach der Pause drehte der FCM nochmals auf und setzte auf offensive. Knapp zwanzig Minuten vor dem Ende bringt Kevin Hettkamp einen Spieler von Vluyn im Strafraum zu fall. Die Folge, der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Der TuS hätte da alles klar machen können. Doch der Spieler zieht links am Tor vorbei. Jetzt wollte der FCM erst recht den Ausgleich. Drei Minuten vor dem Ende wird Kevin Hettkamp im gegnerischen Strafraum um geschubst. Auch hier gab der Schiedsrichter Strafstoß. Kevin Hettkamp nahm sich slebst den Ball und verwandelte sicher unten rechts. Das 1:1 war dann auch der Endstand. Fader Beigeschmack, Marc Braun spielte eine Halbzeit mit verdacht auf eine angebrochene Hand und fuhr nach dem Spiel zur Untersuchung ins Krankenhaus. Eine Diagnose steht noch aus.

 

Aufstellung: Kmiec, Eckert, Hettkamp, Leuchtenberger, Braun, Husejnagic (60. Ascoua), Washeim, Schmidt-Rodrigez, Gehnen, Hoffmann, Brand.

So. 09.10.2011  18:23 Uhr

1. Mannschaft gibt sich in Baerl keine Blöße und gewinnt klar mit 5:0!

Am Mittwoch trat die 1. Mannschaft des FC Meerfeld beim B-Ligisten TuS Baerl an. Von beginn an zeigte die Meerfelder Mannschaft ein engagiertes Spiel. Schon nach kuzer Zeit hatten Marc Braun und Lucas Schmidt-Rodrigez die Führung auf den Füßen doch scheiterten am Baerler Keeper. Ein Duzent Chancen ließen die Meerfelder in der Folge liegen. Die Überlegenheit konnte man bis zur Pause nicht in ein Tor ummünzen. Zur Pause musste Niko Gies mit Problemen im Oberschenkel das Spiel verlassen, Marvin Ascoua übernahm seinen Platz. Heute stimmte die Laufarbeit alle eingesetzten Spieler waren immer in Bewegung und daher immer ein Stück präsenter als der Gastgeber. In der 50. Minute dann endlich der Treffer, Stefan Hoffmann erzielte es. Nach dem Tor spielte der FCM weiter druckvoll nach vorne. Chancen ergaben sich fast im Minuten takt. Mehrmals parierte der Torwart oder aber es fehlte die letzte präzision beim Abschluß. In der 70. Minute ist es dann wieder Stefan Hoffmann der das 2:0 erzielt. In der Folge spielte die Kondition eine immer größere Rolle. Marc Braun erzielte das 3:0 in der 77. Minute. Das Spiel nach wie vor nur in eine Richtung. In der 84. Minute kann Marvin Ascoua auf 4:0 erhöhen. Und in der Schlußminute ist es kein geringerer als der "Held von Meerfeld"  Lucas Schmidt-Rodrigez der dem vierer Abwehrmann Andrej Eckert auflegt zum finalen 5:0. Mit diesem Tor gab es dann den Schlußpfiff. In der nächsten Runde trfft man dann auf einen weiteren B-Ligisten, der SV Orsoy konnte den A-Ligisten OSC Rheinhausen mit 3:1 schlagen. Weiter geht es am 4. April 2012.

 

Aufstellung: Kmiec, Eckert, Hettkamp, Leuchtenberger, Dietrich, Gehnen (78. Washeim), Gies (46. Ascoua), Hoffmann, Braun, Brand (82. Husejnagic), Schmidt-Rodrigez.

Mi. 05.10.2011  22:39 Uhr

Am Sonntag konnte die 1. Mannschaft den zweiten Dreier in der Saison einfahren!

Am Sonntag traf die 1. Mannschaft auf den Kevelaerer SV. Aufgabe war, gegen den in der Tabelle hinter dem FC Meerfeld stehenden KSV, drei Punkte einzufahren um sich wieder mehr in der Tabelle von den Abstiegsplätzen abzusetzen. Zwar musste Trainer Uwe Ansorge kurz vor dem Spiel noch krankheitsbedingt umstellen, doch dies tat der Spielfreunde zu Beginn der Partie keinen Abbruch. Schon nach 15 Minuten ist es Martin Brand der den FC Meerfeld in Führung bringt. Die Unordnung in der Folge in der Kevelaerer Abwehr nutzte vier Minuten später Marc Braun um die Führung auf 2:0 zu erhöhen. Noch vor der Pause konnte der KSV mit einem Foulelfmeter auf 1:2 verkürzen. Mit diesem Stand ging es in die Pause. Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff brachte Uwe Ansorge nochmal frische Kräfte in das Spiel. Marc Braun und Björn Schulz gingen vom Platz und Mirco Dietrich und Stephan Gehnen nahmen ihre Plätze ein. Zu vor konnte Lucas Schmidt-Rodrigez die Führung des FCM wieder auf 3:1 erhöhen. Doch der zwei Zähler Vorsprung hielt nur bis zur 65. Minute, Daniel Platzer nutzte eine unkonzentrierte Meerfelder Defensive und verkürzte wieder auf 2:3. Den Schlußpunkt setzte dann aber ein gut aufgelegter Lucas Schmidt Rodrigez der acht Minuten vor dem Ende das 4:2 erzielt. Mit diesem Ergebnis stabilisiert sich der FCM auf den 10 Tabellenplatz und muss kommenden Sonntag beim TuS Preußen Vluyn antreten.

 

Aufstellung: Kmiec, Eckert, Hettkamp, Braun (55. Dietrich), Ascoua, Husejnagic, Washeim, Schulz (55. Gehnen), Schmidt-Rodrigez, Hoffmann, Brand (81. Leuchtenberger.

So. 02.10.2011 18:12 Uhr.

Meerfeld ringt dem SF Broekhuysen einen Punkt ab und spielt dabei wieder besser. Und dabei war ein Tor von Broekhuysen klar Abseits!

Am Sonntag empfing die 1. Mannschaft des FC Meerfeld den SF Broekhuysen, den derzeit Tabellendritten. Nach der bitteren Niederlage am letzten Sonntag beim TuS Fichte Lintfort (0:4) wollte die Mannschaft zeigen das es auch anders gehen kann. Kurz vor dem Spiel musste Trainer noch einen Wechsel in seiner Aufstellung machen, Marcel Leuchtenberger verspürte eine ziehen im Oberschenkel, daher kam nach krankheitsbedingter Pause Sven Hanisch wieder in der Viererkette zum Einsatz. Dies brachte auch wieder mehr Sicherheit in die Defensive. Von beginn an konnte man keinen Klassenunterschied erkennen. Die Meerfelder konnten sich im Gegensatz zu den letzten Spielen spielerisch wieder stabilisieren. Nach 407 Minuten ohne Tor kann dann Marc Braun, ein von Stefan Hoffmann quer in den Strafraum geflankten Ball, per Kopf zur 1:0 Führung einnicken. Mit dieser Führung ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause war es dann ein kurzes aber kollektives unwach sein in der Defensive, ein im Halbfeld verlorener Ball und zwei kurze Pässe reichten aus um die Abwehr stehen zulassen und Dominik Waitschekauski nutzt dies für den Ausgleich, 1:1. Sechs Minuten später hatte dann der Schiedsrichter einen lichten Moment zwei Spieler des SF Broekhuysen standen klar im Abseits, darunter auch Spielertrainer Marc Kersjes, der dies nutzte und zur 2:1 Führung einschoß. Diese Entscheidung und viele mehr, auf beide Seiten lösten Kopfschütteln aus. Ganze 10 Spieler verwarnte der Schiedsrichter und pfiff immer wieder Vorteil ab, machte das Spiel dadurch langsam. Aber so 20 Minuten vor dem Abpfiff wachte die Meerfelder Mannschaft nochmal richtig auf und ging jetzt auch intensiver in die Zweikämpfe, die dann auch folgerichtig, gewonnen wurden. Auch schien die Mannschaft jetzt auch mehr in Bewegung zu sein, was man beim Umschalten gut sehen konnte. So konnten gleich mehrer Angriffe Richtung gegnerisches Tor gestartet werden. Nur der letzte Pass fehlte dann noch. Doch zwei Minuten vor Schluß ist es dann Kevin Hettkamp der rechts raus auf Stefan Hoffmann gibt der mit einem Schuß aus sehr spitzem Winkel, links am Torwart vorbei, zum Ausgleich einschießen kann. Endlich ist auch bei ihm der Knoten geplatz. Und auch in den folgenden Minuten konnte der FCM noch mal nach vorne spielen, es blieb aber bei dem 2:2. Mit dem Einsatz der letzten 20 Minuten kann es weiter gehen, dann kommen auch die erfolgreichen Ergebnisse wieder. Am nächsten Sonntag geht es erneut mit einem Heimspiel weiter gegen den Kevelaerer SV.

 

Aufstellung: Kmiec, Hanisch, Hettkamp, Eckert, Gies (78. Dietrich), Washeim, Ascoua, Schulz, Hoffmann, Brand (60. Gehnen), Braun (73. L. Schmidt).

So. 25.09.2011  18:59 Uhr

Meerfeld geht bei Fichte Lintfort unter! !

Mit 0:4 unterliegt Meerfeld in Fichte. Schon in der ersten Minute bescherte uns ein krasser Abwehrfehler das 0:1 für Fichte Lintfort. Die Meerfelder Mannschaft war nicht in der Lage das Spiel zu kontrollieren. So kam es in der 39. Minute nach einem Abspielfehler zum 0:2.Mit diesem Spielstand ging man in die Halbzeitpause. Gedanklich war man wohl noch in der Kabine, da stand es schon 0:3. Torchancen boten sich schon wie in den letzten Spielen auch für Meerfeld an, aber sie konnten wiedermal nicht genutzt werden. So war Fichte kurz vor Schluss noch einmal erfolgreich und erzielte das 0:4. Schlusswort: Das Meerfelderspiel war glanzlos, glücklos und leblos.

Aufstellung:

Kmiec, Eckert, Dietrich (34. Husejnagic), Leuchtenberger, Braun, Gies, Washeim, Gehnen, Hettkamp, Brand (64. L. Schmidt), Schulz.

So. 18.09.2011  18:22 Uhr

Mit kleinem Kader erreicht der FCM die dritte Runde des Kreispokal. 4:2 Sieg gegen den RTV.

Am Mittwoch um  19 Uhr trat die 1. Mannschaft mit einem Minikader beim A-Ligisten Rumelner TV an. Das Spiel wurde auf dem sehr weichen Ascheplatz am Albert-Einstein-Gymnasium ausgetragen. Bedingt durch Arbeit, Verletzungen und Krankheit stand Trainer Uwe Ansorge heute nur 11 Feldspieler und ein Torwart zur Verfügung. Diesmal mit einer Dreierabwehr (Eckert, Dietrich, Leuchtenberger) ging es in das Spiel. Schon früh merkte man wer das Spiel heute machte. In der 16. Minute ist Kevin Washeim da und kann eine Vorlage von Martin Brand zur 1:0 Führung einschießen. Doch immer wieder wenn die defensive gefragt war kam es beim Umschalten zu Problemen. Dies führte sechs Minuten später für einen schnell gespielten Angriff in den Rücken der Defensive der zum Ausgleich führte. Marc Kuta erzielte den Treffer für die Gastgeber. Aber die Meerfelder steckten diesen eigentlich sofort weg den den folgenden Anstoß brachten sie vor das gegnerische Tor und Stephan Gehnen brachte wieder die Führung. Doch auch dies brachte nicht die nötige Sicherheit. Eine Viertelstunde vor der Pause, wieder durch zu langsames Umschalten, kassierte man wieder den Ausgleich. Mike Birnbaum makierte hier den Treffer. Aber noch vor der Pause, in der Nachspielzeit, kann Mirza Husejnagic einen Freistoß von links steil vor das Tor bringen, Martin Brand ist zur Stelle und erzielt die erneute Führung. Mit dem 3:2 ging es in die Pause. Nach der Pause stellte Uwe Ansorge um zum einer Viererkette um so mehr ruhe hinten rein zu bringen. Dies gelang auch. In der 70. Minute ist es dann Lukas Schmidt der den 4:2 Endstand herstellte. Wieter geht es am 5. Oktober gegen den TuS Baerl. Baerl setzte sich im Elfmeterschießen mit 6:5 gegen Viktoria Alpen durch. Überraschungen gabe es auch schon bei den heutigen Spielen der Landesligist GSV Moers unterlag beim Bezirksligigisten TuS Preußen Vluyn mit 1:2 und der B-Ligist TB Rheinhausen kann sich gegen BezirksligistTuS Fichte Lintfort mit 2:1 durchsetzten. A-Ligist SC Rheinkamp ringt Bezirksligist SV Millingen im Elfmeterschießen ein 6:5 ab.

 

Aufstellung: Kmiec, Eckert, Dietrich, Leuchtenberger, Braun, Husejnagic (65. L. Schmidt), Gies, Gehnen, Washeim, Hettkamp, Brand.

Mi 14.09.2011  21:58 Uhr

1. Mannschaft läuft zu wenig und verliert mit 0:2!

Am Sonntag empfing die 1. Mannschaft den SV Straelen 2. Nach dem Auftaktsieg am ersten Spieltag, dem Unentschieden in Millingen und der Niederlage letzte Woche gegen Wachtendonk sollte eigentlich wieder ein dreier her. Zu beginn funktionierte das Spiel in der eigenen Abwehrreihe recht gut, man verschob gut und konnte so auch kleine Ansätze von Angriffen zeigen. Doch mehr und mehr vergassen Mittelfeld und Offensive das Laufen. Vor allem laufen ohne Ball fand ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr statt. Das 0:1 in der 21. Minute war da eigentlich noch glücklich für den SV Straelen. Mehr oder weniger nach gestochere im Strafraum kann Marcel Linßen aus kurzer Distanz einschießen. Schon vor der Pause musste Kevin Hettkamp die Abwehrreihe verletzt verlassen, für ihn kam in der 40. Minute Mirco Dietrich. Nicht mehr aus der Kabine, kam nach der Pause, Marcel Leuchtenberger ihn ersetzte Stefan Hoffmann. Nach der Pause dauerte es sehr lanhe bis man sich die ein oder andere Chance herausspielen konnte. Gerade so in einer Phase als man den 1:1 sehr nahe war erzielte der eingewechselte Stefan Linßen das 2:0 (73.) für die Gäste. Der FCM konnte dem nicht mehr viel entgegensetzten. Schlimmer noch Björn Schulz musste sieben Minuten vor dem Ende, verletzte am Knie, das Spielfeld verlassen. Uwe Ansorge hatte kurz zuvor zum dritten mal gewechselt. So musste man das Spiel in Unterzahl beenden. Weiter gerht es nächste Woche beim Ex-Club des Trainers bei TuS Fichte Lintfort.

 

Aufstellung: Kmiec, Leuchtenberger (46. Hoffmann), Gies, Hettkamp (40. Dietrich), Braun, Washeim, Ascoua, L. Schmidt, Gehnen, Husejgnaic (77. Brand), Schulz.

So. 11.09.2011  18:06 Uhr



1. Mannschaft geht gegen Wachtendonk unter!

Die 1. Mannschaft trat schon am Samstag gegen den bisher ungeschlagenen TSV Wachtendonk/Wankum an. Schon von beginn an zeigte sich das das Spiel heute nicht so laufen sollte wie im Auftaktspiel. Es fehlte die Laufbereitschaft und vor allem die  präzision. Dazu wurde die Abwehrarbeit in den entscheidenden Moment vernachlässigt. Die nutzte der TSV Wa/Wa in der ersten Halbzeit zweimal aus, in der 26. Minute konnte Kai Rietz einschießen und acht Minuten später Akram Khader. Mit dem Rückstand ging es in die Pause. Auch nach der Pause fand der FCM nicht in das Spiel so erhöhte abermals Akram Khader auf 0:3 und mit dem Schlußpfiff traf nochmal Kai Rietz der damit den 0:4 Endstand herstellte. Als Fazit bleibt abhaken und für den kommenden Sonntag an den defiziten arbeiten und versuchen abzustellen. Dann kommt der SV Straelen 2.

 

Aufstellung: Kmiec, Leuchtenberger, Gies (73. Dietrich), Hettkamp, Braun (79. D. Schmidt), L. Schmidt, Washeim, Husejnagic, Hoffmann (66. Brand), Schulz, Gehnen. So. 04.09.2011 20:45 Uhr

1. Mannschaft holt Auswärts einen Punkt!

Der 2. Spieltag in der Bezirksliga ging für die 1. Mannschaft schon am Samstag weiter. Um 15 Uhr trat man beim SV Millingen an. Wie der FC Meerfeld konnten sich die Millinger im ersten Spiel beim Kevelaerer SV mit 2:1 durchsetzten. Für Trainer Uwe Ansorge ist ein Ziel über die ganze Spielzeit beständiger zu werden.

In der ersten Hälfte war das Spiel noch sehr ausgeglichen, zwar hatte Millingen spielerrisch etwas Übergewicht jedoch bei den Torchancen war der FCM besser.

So setzte Mirza Husejnagic  in der 35. Minute den Ball aus 18 Metern an den linken Pfosten. In der 40. Minute  rutschte Stephan  Gehnen nach eine Flanke von Lucas Schmidt knapp am Ball vorbei. Die zweite Halbzeit bestimmte der FC M und erspielte sich zahlreche Torchancen, wobei sich Millingen auf kontern verlegte. Nach dem Spielverlauf wäre ein Sieg nicht unverdient gewesen  aber es blieb beim torlosen Unentschieden. Schon am kommenden Samstag um 16 Uhr geht es weiter gegen den TSV Wachtendonk/Wankum.

So. 28.08.2011

Zum Auftakt ein Sieg gegen Viktoria Winnekendonk!

Am Sonntag spielte die 1. Mannschaft, zum Saisonauftakt, gegen den SV Viktoria Winnekendonk. Der neue Trainer Uwe Ansorge hatte in der Vorbereitung vieles ausprobiert und getestet und überraschte mit einer ganz neuen Abwehrreihe im Gegensatz zur letzten Saison. So spielt man nun Viererabwehrkette, mit Sven Hanisch rechts Außen, Marc Braun links Außen und die Positionen der Innenverteidigung besetzt mit Kevin Hettkamp und Marcel Leuchtenberger. Vor allem Sven Hanisch überraschte auf dieser Position. Schon in den Testspielen spielte er dort überzeugend und zeigte dies nun auch im Meisterschaftsspiel. Auch Kevin Hettkamp überzeugte auf dieser neuen Position. Im Mittelfeld spielten Marvin Ascoua und Nikolas Gies. Davor Neuzugang Kevin Washeim. Auch vorne spielte er mit drei Stürmern, Stephan Gehnen, Björn Schulz und Lucas Schmidt. Klar was diese taktische Ausrichtung bedeutete, nach vorne sollte das Spiel gehen und zwar aus einer sicheren Defensive. Dies spielten die Jungs auch. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Immer wieder konnte man mit Stichen vor das Tor des Gegners vorstoßen. In der 18. Minute ist es dann Björn Schulz der rechts im fünfer per Kopf trifft. Im weiteren Verlauf konnte man so noch den einen oder anderen Angriff bringen. So ging es in die Halbzeit. In der Kabine blieb nach der Pause Marcel Leuchtenberger für ihn kam Andrej Eckert. Kurz nach der Pause soll Sven Hanisch einen gegnerischen Angreifer geschoben haben und das dann noch im 16er. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den plazierten Schuß von Andre Elbers konnte Torwart Phillip Kmiec leider nicht erreichen, Ausgleich. Das Spiel wog jetzt hin und her. Erst mit der Einwechsleung von Mirza Husejnagic (66.) für Niko Gies wurden die Meerfelder nun wieder gefährlicher. Mehrmals konnte man nun durch schnelles Umschalten und Verlagerung gute Chancen heraus spielen. In der 75. Minute ist es dann Marc Braun der den FCM wieder in Führung bringen kann. Eine Minute vor dem regulärem Ende der Partie wechselte Ansorge noch einmal, für Stephan Gehnen kam Mirco Dietrich. Am Ende bleib es bei diesem Spielstand und der erste Heimsieg mit den ersten drei Punkten ist eingefahren. Weiter geht es schon am kommenden Samstag um 15 Uhr beim SV Millingen.

So. 21.08.2011   18:22 Uhr

Kleve war dann doch eine Nummer zu groß!

Am Sonntag empfing der FC Meerfeld die Mannschaft des 1. FC Kleve in der 1. Runde des Diebels Niederrheinpokal. Der Zwangsabsteiger aus der NRW Liga war schwer auszurechnen. Um so überaschender war der Beginn der Partie. So war es eben nicht der 1.FC der druckvoll nach vorne spielte, sondern mehr und mehr der FCM der auch sein Spiel aufziehen konnte. Die besten Möglichkeiten der erste Hälfte auch Meerfelder Seite hatten Björn Schulz mit einem Freistoß halb links vor dem Strafraum den er aber links vorbei schoss und ein schnelles
Spiel über den früh eingewechselten Martin Brand der auf den links frei laufenden Stefan Hoffmann geben kann. doch Hoffmann wartet zu lange das beim Schuß Richtung Tor sich die Abwehr der Klever sortiert haben. Chancen gab es aber auch  auf Klever Seite, blieben aber genau so ungenutzt. Mit dem 0:0 geht es dann auch in die Pause. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff bekam Kleve dann eine Ecke von rechts,  brachte diese kurz vor den Fünfmeterraum. Dort steht Christian Klunder goldrichtig um unhaltbar für Patrick Albrecht einzuköpfen. Nun war die Ordnung ein wenig dahin und neun Minuten später ist es dann Paul Herbst der abermals per Kopf für die Gäste erfolgreich ist. Der Zwischenstand nun 0:2. Schnell ging es nun weiter, die Klever hatten Morgenluft gewittert. In der 64. Minute können sie einen Ball von Meerfeld abfangen und schalten dann sofort um auf Angriff. Der Pass von der rechten Seite wird Klug auf die andere Seite geflankt, in den leeren Raum. Genau in die Mitte von Torwart Patrick Albrecht und dem heran stürmenden Gegenspieler. Erst will Albrecht dem Ball entgegen gehen zögert aber zu lange. Der Gegenspieler kommt an den Ball und innerhalb des  Strafraums wirft sich der Torwart dazwischen, erwischt ihn am Fuss. Der Spieler fällt und dem Schiedsrichter blieb nichts anderes als zu pfeiffen und auf dem Punkt zu zeigen, gleichzeitig zog er die rote Karte. Zum Glück hatte Uwe Andsorge noch nicht zum dritten mal gewechselt so konnte er für Marcel Leuchtenberger noch einen neuen Torwart bringen. Phillip Kmiec ging zwischen die Pfosten war aber bei dem anschließenden Elfmeter chancenlos. Abermals Christian Klunder traf für die Gäste. In der Schlußphase ließen die Gäste den FCM nochmal was kommen aber die entstehenden Chancen konnten nicht genutzt werden so das es bei dem 0:3 blieb und somit wieder nicht für ein weiterkommen reichte. Aber festzuhalten ist eine spielerisch gute erste Halbzeit mit einigen guten Chancen. Darauf kann man aufbauen und am kommenden Sonntag geht es in der Meisterschaft los gegen den SV Viktoria Winnekendonk.

Aufstellung: Albrecht, Leuchtenberger (65. Kmiec), Hettkamp, Hanisch, Gies (36 Brand), Husegnagic, Gehnen, Ascoua (61. L. Schmidt), Washeim, Hoffmann, Schulz.

So. 14.08.2011   19:26 Uhr



1. Mannschaft gewinnt gegen Landesligisten!

Am späten Samstagnachmittag empfing die 1. Mannschaft wieder einen Landesligisten zum Test am Sportzentrum. Es ging gegen den VfB Uerdingen. Diesmal bot Traine Uwe Ansorge folgende Elf auf: Im Tor Phillip Kmiec, Abwehr Marcel Leuchtenberger, Kevin Hettkamp, Sven Hanisch, Mittelfeld, Nikolas Gies, Stephan Gehnen, Mirza Husejnagic, Keven Washeim, Angriff Lucas Schmidt, Stefan Hoffmann und Björn Schulz. Der Aufbau in der ersten Halbzeit war sehr zäh. In der 25. Minute kann Stephan Gehnen eine Flanke über die Abwehr spielen direkt auf Kevin Washeim, der dann zur 1:0 Führung einschießen kann. Fünf Minuten vor der Pause gab es die eigentlich einzige Unsicherheit in der Abwehr, allerdings führte diese dann auch zum Ausgleichstreffer. Mit dem 1:1 ging es in die Pause. Nach der Pause klappte der Aufbau auch besser. In der 77. Minute wird dann Kevin Washeim im Strafraum von den Beinen geholt, folgerichtig gab es Elfmeter. Diesen verwandelte Stephan Gehnen sicher zum 2:1 Endstand. Nun geht es in die Vorbereitung auf das Spiel in der 1. Runde des Niederrheinpokal am kommenden Sonntag um 15 Uhr gegen den 1. FC Kleve.

So. 07.08.2011 17:00 Uhr

1. Mannschaft gewinnt mit zehn Mann in Rumeln klar!

Am Donnerstag trat die 1. Mannschaft zu einem Testspiel beim FC Rumeln-Kaldenhausen II an. Mit einem Miniaufgebot reiste die Mannschaft vom Sportzentrum an. Durch Verletzungen, Arbeit und sonstigen Dingen kamen nur zehn Mann zusammen. Dazu spielte Torwart Phillip Kmiec auch auf dem Feld. Nach 12. Minuten kann Kevin Washeim einen 20Meter Schuß unter die Querlattehämmern und trifft so zur 1:0 Führung. In der 65. Minute gibt Phillip Kmiec den entscheidenden Pass auf Stefan Hoffman der an drei Mann vorbei geht und zum 2:0 einschießt. Den Schlußpunkt setzte dann noch einmal Kevin Washeim der auf 3:0 erhöhte. Testspiel abhaken. Weiter geht es am Samstag um 17 Uhr gegen den VfB Uerdingen zuhause.

Do. 04.08.11   22:55 Uhr

1. Mannschaft verliert gegen Landesligist Tönisberg nur knapp!

Am Sonntag empfing die 1. Mannschaft einen weiteren Testspielgegner, diesmal ging es gegen einen Landesligisten, dem DJK/VfL Tönisberg. Trainer Uwe Ansorge bot folgende Spieler auf, im Tor stand Phillip Kmiec, Abwehr: Christian Spaltmann, Sven Hanisch, Kevin Hettkamp und Marvin Ascoua, Mittelfeld: Kevin Washeim, Niko Gies, Mirza Husejnagic, Lucas Schmidt. Angriff: Björn Schulz und Stefan Hoffmann. Von Beginn an stand die Defensive unter Druck. In der ersten Halbzeit bestimmte ausschließlich der Landesligist das Spiel. Aber die Meerfelder Abwehrreihen waren hellwach und immer bei ihren Gegenspielern so das die Räume eng waren. Und wenn mal ein Angriff abgeschlossen werden konnte war Torwart Phillip Kmiec da. Mit dem 0:0 ging es in die Pause. Nach der Pause wechselte Uwe Ansorge in der Abwehr Christian Splatmann aus und bracht mit Marcel Leuchtenberger einen frischen Mann. Im laufe der zweiten Halbzeit, Tönisberg wechselte munter durch, ergaben sich auch für den FC Meerfeld im Spiel nach vorne Möglichkeiten. In der 55. Minute kann allerdings Tönisberg mit 1:0 in Führung gehen. Spielbestimmend war weiter hin die Elf aus dem Mühlendorf. In der 67. Minute ging Björn Schulz vom Feld und Daniel Schmidt kam. Intern gab es dann auch Umstellungen Lucas Schmidt rückte vor in den Angriff. Am Ende blieb es bei dem knappen Ergebnis und als Fazit bleibt festzuhalten das die Meerfelder eine sehr gute defensiv Arbeit geleistet haben. Weiter geht es am Donnerstag um 19:30 Uhr beim FC Rumeln-Kaldenhausen.

So. 31.07.11  21:48